Gelesen: „Das Bündnis der Talente, Teil 4-6 (Die Talente-Reihe, Band 2)“ von Mira Valentin

Achtung:
Dies ist das zweite Taschenbuch, das die Teil 4-6 der Reihe enthält!
Die Rezension kann Spoiler zu den Teil 1-3 enthalten!
–         
Taschenbuch: 475 Seiten
–         
Verlag: bittersweet
(1. Juli 2016)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3551300542
–         
ISBN-13: 978-3551300546
–         
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:

Ab 14 Jahren

** Mach dich bereit für den Kampf deines Lebens!**
Melek ist schon lange kein gewöhnliches Mädchen mehr. Bis
eben noch eine Außenseiterin, steckt sie nun mitten in einer Armee, deren
Bündnis die Menschheit zusammenhält. Jede ihrer Entscheidungen beeinflusst den
Lauf der Welt. Und jedes ihrer Gefühle kann sie zerrütten.
Im Herzen ist sie ein Volltreffer.
Aber wem gehört ihre Seele?
(Quelle: bittersweet)
Bisher kannte ich nur die ersten 3 Teil der „Talente“,
mit dem Namen „Das Geheimnis der Talente“. Nun also war es soweit, das
Taschenbuch „Das Bündnis der Talente, Teil 4-6“, geschrieben von Mira Valentin,
war erschienen und ich war sehr neugierig darauf wie sich die Reihe
weiterentwickeln würde. Man sollte aber vorab die ersten 3 Teile gelesen haben
um der Handlung folgen zu können.
Die Charaktere dieses Buches sind zum großen Teil bereits
gut bekannt.
Zum einen ist das Melek. Mir gefällt sie immer wieder aufs
Neue total gut. Ich mag es wie sie sich weiterentwickelt hat. Ihr stehen stetig
neue Herausforderungen bevor, sie steckt aber nicht den Kopf in den Sand,
sondern geht sie an. Innerlich aber wirkte Melek auf mich sehr unentschlossen.
Einerseits hat sie Gefühle für Jakob, da ist aber noch Levian, der ihr auch
nicht egal ist. Und dann gibt es da ja auch noch Erik, mit seinen echten wahren
Gefühlen für Melek. Sie weiß nicht so ganz wohin mit sich und weiß es steht
eine Entscheidung bevor.
Jakob ist der Anführer der Talente und auch er gefällt
mir wirklich gut. Einerseits eher unnahbar, andererseits aber hat er Gefühle,
die es ihm nicht leicht machen.
Erik ist ja zugegeben mein Favorit. Er hat mich hier sehr
berührt, ich habe regelrecht mit ihm mitgefiebert, gehofft und gebangt.
Levian, der Dschinn, er ist merkwürdig. Er birgt
Geheimnisse, wie alle Dschinn, wirkte undurchsichtig und ich bin wirklich sehr
gespannt wie es mit ihm noch weitergeht.
Neben den bekannten Charakteren gibt es auch neue, die
eingeführt werden. So Mahdi, den ich aber ehrlich überhaupt nicht mag. Er
bringt viel durcheinander und war mich echt unsympathisch.
Die Nebencharaktere sind Mira Valentin ebenso wie die
Protagonisten, sehr gut gelungen. Man kann sie sich alle vorstellen, jeder von
ihnen gehört einfach dazu.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und hat mich vom
ersten Wort an total gefesselt. Ich war im Bann der Geschichte, konnte mich ihr
nicht entziehen.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Melek.
Hierfür hat Mira Valentin die Ich-Perspektive verwendet. Sie passt hier perfekt
und gibt gute Einblicke in Meleks Gedanken und Gefühle.
Die Handlung selbst knüpft nahtlos an den 3. eBook-Teil
bzw. das erste Taschenbuch an. Daher sollte man diese unbedingt kennen, um hier
mühelos folgen zu können. Es geht direkt spannend weiter, ich war von Anfang an
wieder im Bann der Geschichte gefangen. Es passiert hier so einiges, immer
wieder tauchen Wendungen auf, die neue Impulse ins Geschehen hineinbringen.
Der Schauplatz wechselt hier unter anderem nach Istanbul.
Eine Stadt, die mir bisher unbekannt ist, von Mira Valentin aber sehr gut
beschrieben ist. Hier gibt es Neuigkeiten, die ich so nicht erwartet hatte. Und
so habe ich während dieser Zeit und überhaupt sehr mit den Talenten gefiebert,
mit ihnen gehofft und gebangt.
Das Ende dieses Taschenbuchs, es ist das Ende von Teil 6,
ist unerwartet. Irgendwie ist es abgeschlossen aber es kann so nicht stehen
bleiben. Ich bin schon sehr gespannt darauf wie es im 7. Teil weitergeht.
Zusammengefasst kann ich sagen ist „Das Bündnis der
Talente, Teil 4-6“ von Mira Valentin eine ungeheuer geniale Fortsetzung der „Talente
– Reihe“ rund um die junge Melek und ihre Freunde.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, die sich auch merklich
entwickeln, ein fesselnder sehr flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung,
die spannend daher kommt und immer wieder Überraschungen parat hat, haben mich
überzeugt und rundum begeistert.
Uneingeschränkt zu empfehlen!
Ich bedanke mich beim Verlag und der Autorin für die bereitgestellten eBooks (anstatt des TBs) und für die Leserunde! 
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.