Gelesen: „Mit dir unter den Sternen“ von Asuka Lionera

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 3660 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
164 Seiten
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch 

Als Mondgöttin ist es Lunas Aufgabe, jede Nacht den Mond
über den Himmel zu geleiten, und das für alle Ewigkeit. Der einzige
Lichtblick in ihrem tristen Dasein ist der Sonnengott Sol, mit
dem sie schon seit Jahrhunderten befreundet ist. Als Luna jedoch Gefühle für
den anderen Gott entwickelt, die sie eigentlich nicht haben dürfte, steht ihre
Welt plötzlich Kopf. Niemand darf davon erfahren, vor allem nicht ihre Mutter.
Doch gibt es für Luna und Sol überhaupt eine Zukunft?
Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Verbindung, die
unmöglich erscheint, in einer Welt, die im Chaos versinkt.
Eine DIVINITAS-Novelle
(Quelle: Homepage der Autorin)
Bis vor etwa 4 Monaten war mir die Autorin Asuka Lionera
noch gänzlich unbekannt. Das hat sich mittlerweile geändert, ich habe vor
dieser Novelle bereits 3 Bücher von ihr gelesen und für mindestens sehr gut bis
sogar absolut spitze empfunden.
„Mit dir unter den Sternen“ war nun also das 4. Buch der
Autorin für mich. Es handelt sich hierbei um eine Novelle, die man zeitlich vor
„Falkenmädchen“ und „Divinitas“ anzusiedeln ist. Es ist quasi die
Vor-Vorgeschichte.
Luna ist die Mondgöttin und hier in dieser Geschichte die
Protagonistin. Sie ist jede Nacht dafür verantwortlich, dass der Mond am Himmel
steht. Ich mochte ihre Art, sie ist liebenswert und sympathisch. Eigentlich
kann sie keine Gefühle empfinden, merkt dann aber, dass sie anders für Sol
empfindet als sie sollte.
Sol ist der Sonnengott. Auch ihn mochte ich mit seiner
sympathischen Art wirklich sehr gerne. Auch ihm geht es ganz plötzlich so, dass
er plötzlich Gefühle entwickelt, die nicht sein dürfen. Er sieht Luna plötzlich
mit ganz anderen Augen, nicht mehr nur freundschaftlich.
Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere
Charaktere, die ebenso einen festen Platz in dieser kleinen Geschichte haben.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und
locker leicht lesbar. Ich bin durch die Seiten dieser Geschichte geflogen und
war schneller am Ende angelangt als ich es wollte.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den
Perspektiven von Luna und Sol. So findet man als Leser noch einen viel besseren
Zugang zu den beiden, bekommt einen Eindruck ihrer Gedanken und Gefühle.
Die Handlung spielt ja vor „Falkenmädchen“ und „Divinitas“.
Es ist also nicht nötig die beiden Romane zu kennen.  Die Geschichte ist wirklich sehr schön, die
Charaktere sind hier wirklich zum Leben erwacht. Es geht sehr emotional zu, die
Gefühle konnte ich wirklich spüren. Und auch wenn die Handlung nur kurz ist so
ist hier alles tiefgründig beschrieben.
Das Ende ist toll, ich empfand es als sehr gelungen. Ich
habe mein Tablet wirklich sehr zufriedengestellt zur Seite gelegt.
Kurz gesagt ist „Mit dir unter den Sternen“ von Asuka
Lionera eine wunderbare Novelle, die sich hervorragend zum Einstieg in die
Divinitas-Welt eignet.
Sympathische Charaktere, ein locker und flüssig lesbarer
Stil der Autorin sowie eine zuckersüße Handlung, die gefühlvoll und auch
romantisch ist, haben mir sehr viel Freude bereitet und mich sehr überzeugt.
Wirklich empfehlenswert!
Ich danke der Autorin für das Vorab – eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.