Gelesen: „Sommertraum mit Aussicht“ von Brenda Bowen

–         
Taschenbuch: 368 Seiten
–         
Verlag: FISCHER Taschenbuch
(25. Mai 2016)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3596033381
–         
ISBN-13: 978-3596033386
–         
Originaltitel: The Enchanted August

Verzauberter August – ein ganzer herrlicher Monat auf
einer kleinen Insel in Maine, weit weg von allem Stress. Für diesen Sommertraum
mieten vier Frauen, die sich vorher nicht kannten, gemeinsam ein Cottage.
Brenda Bowen erzählt in ihrem wunderbar unterhaltsamen Roman von der Magie
eines Inselsommers, der Macht der Liebe und dem Mut zur Veränderung.
An einem drögen, nasskalten Frühlingstag entdecken Lottie Wilkinson und Rose
Arbuthnot gleichzeitig das Inserat für ein Ferienhaus am Schwarzen Brett des
Kindergartens. Spontan beschließen sie, es gemeinsam zu mieten, obwohl sich
keine von beiden diesen Luxus leisten kann. Sie haben eine Auszeit so dringend
nötig, dass sie das Risiko eingehen, sich mit zwei weiteren Gästen das Haus zu
teilen.
Für vier Wochen kann man schließlich auch mit Fremden auskommen, oder?
Was sie nicht ahnen: der Vermieter des Hauses ist nicht nur an den Einnahmen
aus der Sommervermietung interessiert. Nach ihrer Ankunft auf der Insel sind
sie verzaubert von dem atemberaubenden Blick, der salzigen Seeluft, den langen,
trägen Tagen. Losgelöst von ihrem Alltag, erliegen die vier mehr und mehr dem
Charme von Little Lost Island, und auch die mitgebrachten Sorgen scheinen sich
in der Atlantikfrische aufzulösen – bis Besuch eintrifft.
Ein hinreißender, in schöner Landschaft wie unterhaltsamen Verwicklungen
schwelgender Roman.
(Quelle: FISCHER Taschenbuch)
„Sommertraum mit Aussicht“ stammt von der Autorin Brenda
Bowen. Für mich war dieser Roman der erste der Autorin. Angesprochen wurde ich
hier besonders vom sehr ansprechend klingenden Klappentext und so war ich
neugierig darauf was mich hier zwischen den Buchdeckeln erwarten würde.
Die Charaktere sind so lala gestaltet. Es gibt viele
Informationen, allerdings muss ich gestehen nicht alle haben mir gefallen.
Insgesamt gibt es hier 4 Protagonistinnen, allerdings nur
Lottie ist mir wirklich im Gedächtnis geblieben. Sie war recht sympathisch mit
ihrer Art wie sie sich gibt. Lottie ist fröhlich und irgendwie außergewöhnlich
gestaltet.
Dann gibt es noch Rose, die irgendwie langweilig
daherkommt, Beverly, die sich in meinen Augen viel zu sehr selbst bemitleidet
und Caroline, die ziemlich arrogant und egoistisch auf mich gewirkt hat.
Bemängeln muss ich leider das mir bei den Frauen doch die
Tiefe etwas gefehlt hat. Informationen sind manchmal doch nicht immer alles.
Der Schreibstil der Autorin ist soweit gut zu lesen. Sie
schreibt flüssig und man kommt doch leicht durch die Seiten. Daher eignet sich
der Roman doch ideal für zwischendurch.
Die Handlung, ja die ist so ihr ganz eigenes Ding.
Einerseits gefiel mir die Kulisse wirklich gut. Little Lost Island mit seinem
Cottage, das hat wirklich was. Es ist Sommer, also genau richtig um sich warme
Gedanken machen zu können. Aber ganz ehrlich mir fehlte doch die Spannung. Es
war irgendwie alles so gewöhnlich. Die Idee ist wirklich gut, gar keine Frage
aber mir fehlte halt, wie bereits erwähnt, die Tiefe. Es wird alles nur
oberflächlich betrachtet, was ich sehr schade fand. Es gibt hier kaum Probleme,
kein Drama, nichts dergleichen. Doch gerade das ist es doch was das Leben
schreibt.
Das Ende ist etwas unrealistisch. Es mag passend gehalten
sein, doch für mich ging auch hier alles viel zu glatt und zu einfach. Hier
hätte man mehr rausholen können.
Kurz gesagt ist „Sommertraum mit Aussicht“ von Brenda
Bowen ein Roman, der mich sehr zwiespältig zurücklässt.
Einerseits schreibt die Autorin wirklich toll und die
Idee hinter der Geschichte hat mir auch wirklich gut gefallen aber mir fehlten
hier sowohl bei den Protagonistinnen als auch in der Handlung selbst die Tiefe
und das Drama. Es ist Potential vorhanden, leider wird es nicht komplett
ausgeschöpft.
Schade!
Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte Leseexemplar!

Ein Kommentar

  1. Du schreibst mir aus der Seele. Habe das Buch auch gelesen und bin in allen Punkten deiner Meinung. Schade eigentlich, weil ich mir echt viel von diesem Buch versprochen hatte.
    Liebe Grüße Sandra

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.