Gelesen: „Schwestern der Wahrheit“ von Susan Dennard

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 1373 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
512 Seiten
–         
Verlag: Penhaligon Verlag
(22. August 2016)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub 

Das Buch kaufen – gebundene Ausgabe 
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook

Eine gefährliche Wahrheit. Zwei Freundinnen mit einer
magischen Gabe. Drei Reiche vor dem Krieg.
Manche Menschen werden mit einer magischen Begabung
geboren, die ihnen besondere Kräfte verleiht. Safiya kann Lüge von Wahrheit
unterscheiden, ihre Freundin Iseult sieht Gedanken und Gefühle. Die beiden
wollen frei sein und niemandem dienen. Als sie einen folgenschweren Fehler
begehen und der Krieg immer näher rückt, müssen Safi und Iseult sich
entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Doch die größte Gefahr trägt Safi in
sich: Ihre Wahrmagie ist extrem selten und manche würden alles tun, um sie in
ihre Gewalt zu bringen …
(Quelle: Penhaligon Verlag)
Der Roman „Schwestern der Wahrheit“ stammt von der
Autorin Susan Dennard. Es ist das erste Buch der Autorin, das auch deutsch
erschienen ist. Ich wurde hier vom Klappentext und auch von tollem Cover
angesprochen. Daher war ich sehr interessiert an der Geschichte.
Die beiden Protagonisten tragen hier die Namen Safi und
Iseult. Sehr ungewöhnlich und ich musste mich zunächst daran gewöhnen. Die
beiden sind aber sonst wirklich besonders. Die beiden kennen sich bereits ihr
Leben lang, immer sind sie an der Seite der jeweils anderen gewesen. Dabei sind
die Gesellschaftsschichten der beiden komplett verschieden. Safi und Iseult
aber verstehen sich, ihre Beziehung zueinander geht weit mehr über Freundschaft
hinaus. Mir gefielen die beiden wirklich sehr gut, sie sind vorstellbar
beschrieben.
Es gibt noch weitere Charaktere im Buch. So zum Beispiel Merik
oder auch Aeduan. Auch sie haben mir gut gefallen. Sie sind vorstellbar beschrieben.
Der Schreibstil der Autorin ist soweit gut zu lesen. Ich
bin schnell im Geschehen drin gewesen und konnte gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus insgesamt 4
Perspektiven. So begleitet man als Leser nicht nur die beiden Protagonisten
Safi und Iseult, auch Merik und Aeduan nehmen einen mit. Die Geschichte wird so
doch sehr komplex aber eben auch facettenreich.
Die Handlung hat mich direkt gefangen genommen. Es wurde
hier immer spannender, immer actionreicher und ich war neugierig darauf wie sich
die Handlung weiterentwickelt. Dann aber, wie aus dem Nichts, kam ein Knick.
Die Spannung flaute mit einem Mal ab, das Geschehen zog sich plötzlich in die
Länge. Ich hatte hier wirklich Mühe dranzubleiben. Zum Glück aber ist dieser
Durchhänger nicht von Dauer. Zum Ende hin nahm die Handlung erneut Fahrt auf
und es wurde wieder sehr spannend.
Die von der Autorin geschaffene Welt ist sehr detailliert
und bildhaft beschrieben. Ich konnte sie mir wunderbar vorstellen.
Das Ende ist wiederum wirklich gelungen. Es geht hier
spannend und sehr flott zu. Außerdem ist hier sehr viel Potential vorhanden für
Band 2.
Letztlich gesagt ist „Schwestern der Wahrheit“ von Susan
Dennard ein Roman, der mich nicht so richtig von sich überzeugen konnte.
Gut gestaltete Charaktere, ein angenehm lesbarer Stil der
Autorin und eine toll beschriebene Welt stehen hier einem Geschehen gegenüber,
das nur zu Beginn und gen Ende spannend gehalten ist. Im Mittelteil flaute es leider
merklich ab. Potential ist hier aber definitiv vorhanden.
Schade eigentlich!
Ich bedanke mich beim Verlag für das eBook!

Ein Kommentar

  1. Huhu Manja 🙂
    Schade, dass du das Buch nicht ganz so toll fandest. Ich mochte es echt gern, vor allem, weil mein keine Liebesgeschichte, sondern eine echte Freundshcaft im Vordergrund steht, das findet man in dem Genre momentan selten 😉
    Liebste Grüße, Krissy von Tausend Bücher ♥

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.