Gelesen: “Im Augenblick – Seelenmagie 3” von Alana Falk

Achtung:
Dies ist der 3. Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 3002 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
452 Seiten
–         
Verlag: Bookshouse
(7. August 2016)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub 

Das Buch kaufen – Taschenbuch
Der Verlag bei Facebook
Die Autorin bei Facebook

Seit Lena dem mächtigen Magier Mathäus im letzten Moment
entkommen ist, lässt Cay sie nicht mehr aus den Augen. Sie in Sicherheit zu
bringen, ist allerdings unmöglich: Mathäus kann überall sein und Lena lässt
sich nicht so einfach zur Untätigkeit verdammen. Sie stößt auf dunkle Magie,
mit der sie Mathäus besiegen könnte – wenn sie bereit ist, einen hohen Preis zu
zahlen. Cays Wunsch, Lena zu schützen, wird zum Wahn, der ihre Liebe auf eine
harte Probe stellt. Doch Cay kann nicht aufgeben, denn sollte Lena Mathäus in
die Hände fallen, könnte sie Schlimmeres erwarten als der Tod.
(Quelle: Bookshouse)
Alana Falk ist eine Autorin, die mir vor diesem Roman bereits sehr gut
bekannt war. Daher war ich nun neugierig auf „Im Augenblick“, den 3. Teil der „Seelenmagie
– Reihe“. Die beiden Vorgänger gefielen mir bereits sehr gut und so begann ich
gespannt mit dem Lesen.
Die beiden Protagonisten Lena und Cay waren mir bereits sehr gut bekannt.
Es war so schön wieder zu ihnen zurückzukommen. Sie gefallen mir mit jedem Teil
noch besser. Beide waren sie mir hier auch wieder sympathisch. Die Entwicklung
der beiden ist nachvollziehbar und gut gestaltet. Sie haben bereits viel
miteinander erlebt, die Zeit war schwer und steinig und immer wieder stellen
sich ihnen Probleme in den Weg. Und doch meistern sie es irgendwie immer wieder.
Die Nebenfiguren der Geschichte sind ebenso wirklich sehr gut gestaltet.
Auch hier kann ich sagen ich konnte die Handlungen nachvollziehen.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und ich war von Beginn an
wieder im Bann der Geschichte gefangen. Ich bin flott durch die Seiten gekommen
und war irgendwie viel zu schnell am Ende angelangt.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Lena
und Cay. Für beide hat Alana Falk die personale Erzählperspektive verwendet.
Sie passt und so wird das Geschehen komplex.
Die Handlung hat es mir wieder sehr angetan. Zu Anfang gibt es einen
Rückblick, so kommt man wieder sehr gut ins Geschehen hinein. Man sollte Teil 1
und  aber dennoch vorab gelesen haben.
Nur dann sind alle Zusammenhänge auch wirklich klar. Es geht hier wieder sehr
spannend zu. Die Stimmung ist ein wenig gedrückt, immer wieder gibt es Sorgen,
die Lena und Cay bedrücken. Dennoch aber geben die beiden nicht auf.
Doch es gibt nicht nur Spannung, die Zweisamkeit bleibt auch nicht auf der
Strecke. Für kurze Zeit können Lena und Cay hier ihre Sorgen vergessen.
Das Ende ist gelungen. Einige Geheimnisse werden hier gelüftet, es bleiben
aber dennoch sehr viele Fragen, die dann hoffentlich alle im finalen vierten
Teil gelüftet werden.
Letztlich gesagt ist „Im Augenblick“ von Alana Falk ein rundum gelungener
dritter Teil der „Seelenmagier – Reihe“.
Charaktere, die mir bereits sehr ans Herz gewachsen sind und deren
Entwicklung nachvollziehbar ist, ein flüssig und einnehmender Stil der Autorin
sowie eine Handlung, die spannend ist und einige Antworten liefert, haben mich
voll überzeugt und machen Lust aufs Finale.
Absolut zu empfehlen!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.