Gelesen: „Welche Farbe hat dein Himmel?“ von Michelle Schrenk

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 2045 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
290 Seiten
–         
Verlag: Forever
(14. Oktober 2016)
–         
Sprache: Deutsch

»Im Leben läuft nicht immer alles nach Plan. Also weiche
ruhig mal vom Weg ab. Sei für jemanden die Sonne.« Anna Sommer, von ihren
Freunden Sunny genannt, träumt von einer Zukunft als Schriftstellerin an der
Seite ihrer großen Liebe Dominik. Als Dominik sie jedoch von einem Tag auf den
anderen verlässt, bricht für sie eine Welt zusammen. Zwölf Jahre später
begegnen sich die beiden wieder. In dieser Zeit hat sich Sunnys Leben komplett
verändert. Das einst so lebenslustige Mädchen schreibt nicht mehr, hat einen
bodenständigen neuen Freund und arbeitet im Außendienst eines Radiosenders. Als
Dominik sie um eine zweite Chance bittet, fühlt sie sich in die Vergangenheit
zurückversetzt. An die Träume von früher hat sie lange nicht mehr gedacht.
Dominik lässt nicht locker und stellt Sunnys Leben komplett auf den Kopf. Kann
Sunny ihm verzeihen, dass er damals einfach abgehauen ist? Und was wird
passieren, wenn die Vergangenheit die beiden einholt?
(Quelle: Forever)
Bisher war mir die Autorin Michelle Schrenk unbekannt. Ihr neuestes Werk
„Welche Farbe hat dein Himmel?“ hat aufgrund des Covers und Klappentextes mein
Interesse geweckt. Neugierig begann ich mich dem Lesen.
Anna, auch Sunny genannt, ist eine sympathische Protagonistin. Sie ist
pflichtbewusst, ihr Job aber fordert sie nicht unbedingt. Ihre großen Träume
hat sie bereits zur Seite gedrängt, verfolgt sie nicht wirklich weiter. Im
Verlauf aber verändert sie sich merklich. Sie fängt wieder an, an sich zu
glauben, nimmt ihr Leben immer mehr wieder in den Griff.
Dominik ist Annas vergangene Liebe. Lange haben sich die beiden nicht mehr
gesehen. Nun aber ist er wieder da. Und er beweist sich als jemand der Anna aus
ihrem Schneckenhaus herausholt. Er motiviert sie, zeigt ihr, dass auch ihre
Träume wichtig sind. Ich empfand Dominik als sehr glaubhaft gezeichnet und
mochte ihn sehr gerne.
Auch andere in der Geschichte vorkommende Personen, wie beispielsweise
Annas Freundinnen, haben mir gut gefallen. Auch sie sind glaubhaft und
authentisch gezeichnet.
Der Schreibstil der Autorin ist gut und angenehm zu lesen. Ich bin locker
durch die Seiten der Geschichte gekommen und konnte mühelos folgen. Zwischendrin
gibt es immer wieder kursive Szenen, Erinnerungen, die mich beeindruckt haben,
die mir gezeigt haben wie es Anna und Dominik früher erging.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Anna. Michelle Schrenk hat hier
die Ich-Perspektive verwendet. Ich empfand sie als passend, da man Anna so als
Leser noch viel besser kennenlernt.
Die Handlung selbst beginnt sehr schön. Es gibt romantische Passagen und
auch humorvolle. Die Gefühle sind greifbar und sehr schön beschrieben.
Emotionen sind hier sehr groß geschrieben. Nach und nach wandelt sich die
Stimmung im Geschehen zunehmend, es wird bedrückender als noch am Anfang.
Das Ende hat mich letztlich sehr gerührt, ich habe die ein oder andere
Träne verdrückt. Es zeigt aber auch, dass es immer wieder weitergeht, dass
Hoffnung immer vorhanden ist.
Insgesamt gesagt ist „Welche Farbe hat dein Himmel?“ von Michelle Schrenk
ein emotionaler Roman, der mich begeistern konnte.
Glaubhaft gezeichnete Charaktere, ein gut zu lesender Stil der Autorin und
eine Handlung, die zuerst romantisch und gefühlvoll ist, dann aber auch andere emotionale
Seiten aufzeigt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert und mich
überzeugt.
Sehr empfehlenswert!
Ich bedanke mich bei der Autorin für das zugesandte eBook!

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.