Gelesen: „Nur einen Traum entfernt“ von Susanna Ernst

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 638 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
370 Seiten
–         
Verlag: Feelings
(7. September 2016)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub 

Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook
/ Die Autorin bei Facebook

Was, wenn ein Geheimnis dein ganzes Leben verändert? Wenn
Liebe und Schmerz nur einen Traum entfernt liegen, ist es der neue gefühlvolle
Roman der Bestsellerautorin Susanna Ernst!
Lorena und Lennard lieben es, auf der Bühne zu stehen, dabei verschiedene
Rollen zu verkörpern und Geschichten zu erzählen. Sie sind noch Teenager, als
sie zum ersten Mal ein Liebespaar mimen, und es auch hinter der Bühne zu
knistern beginnt. Aber Lorena wird schnell bewusst, dass Lennard etwas verbirgt
und Teile seiner Vergangenheit unterdrückt. Und dann wird eines Morgens ihr
schlimmster Alptraum wahr: Lennard verlässt sie ohne ein Wort der Erklärung und
verschwindet ins Ausland. Doch sechs Jahre später steht er auf einmal völlig
unverhofft vor ihr …

(Quelle: Feelings)

Bisher konnte mich Susanna Ernst immer mit ihren Romanen überzeugen.
Nun also hatte ich ihren neuen Roman „Nur einen Traum entfernt“ geladen und war
wirklich neugierig was mich hier wohl erwarten würde. Der Klappentext versprach
bereits sehr viel und so begann ich gespannt mit dem Lesen.
Von den Charakteren lernt man hier erst einmal Lorena und
Lennard kennen. Die beiden lernen sich als Teenager kennen und es entflammt
eine schöne Liebe. Dann aber ist Lennard plötzlich weg, ohne Vorwarnung. Und
Lorena muss damit klarkommen. Ich mochte Lorena wirklich sehr gerne, sie wirkte
auf mich eher ruhig. Aber auch Lennard ist sehr schön beschrieben. Er hat
ebenso eine Art an sich, ich war so fasziniert von ihm und konnte Lorena sowas
von verstehen. Man muss ihn einfach gern haben.
Aber auch die anderen Charaktere, wie zum Beispiel Dean
oder Quentin, beide sehr gute Freunde von Lorena, hatten es mir angetan. Sie
sind immer für Lorena da, was ich sehr schön fand.
Der Schreibstil der Autorin ist ganz wunderbar zu lesen.
Susanna Ernst hat es wieder einmal geschafft mich in den Bann ihrer Geschichte zu
ziehen. Ich bin locker und sehr flott durch die Seiten gekommen und war
schneller am Ende als ich es selbst wollte.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lorena.
Susanna Ernst hat hierfür die Ich-Perspektive verwendet. Diese passt hier
perfekt, ist man als Leser so doch noch viel näher an ihr dran.
Die Handlung ist sehr gefühlvoll und emotional. Sie
beginnt im Jahr 2010 und endet letztlich 2016. Mich hat das Geschehen hier sehr
berührt und bewegt. Durch die Rückblicke ins Jahr 2010 erfasst man als Leser
alles, man erfährt wie sich Lorena und Lennard kennenlernten, wie ihre Liebe
mit jedem Tag wuchs aber auch wie er plötzlich verschwand. Es geht nicht nur
emotional zu, auch dramatisch und auch ein wenig humorvoll. Diese Mischung hat
es mir sehr angetan.
Das Ende hat mir sehr gefallen. Es passt und macht alles
rund, so wie es ist. Und ja es musste sacken, hat mich aber wirklich
zufriedengestellt und ich konnte mein Tablet guten Gewissens weglegen.

Kurz gesagt ist „Nur einen Traum entfernt“ von Susanna
Ernst ein Roman der mich emotional mitgenommen hat.
Sehr gut beschriebene Charaktere, ein wunderbar flüssig
und locker zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich berührt
hat mit ihren Emotionen und der Dramatik, in der aber auch eine leichte Prise
von Humor zu finden ist, haben mich begeistert und auf ganzer Linie überzeugt.
Lesen!

Ich bedanke mich beim Verlag für das zugesandte eBook!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.