Gelesen: „Falling Farbenzauber“ von Tanja Bern

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 903 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
206 Seiten
–         
Verlag: O’Connell Press (10. November 2016)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook

 
Zaghaft berührte ich das Bild
… Mein Finger sank zur Hälfte ein!‹
Dies ist nur der Beginn eines Abenteuers, das Milas Leben
auf den Kopf stellt. Mit den geheimnisvollen Farben aus einem alten Geschäft erschafft
sie Gemälde, die lebendig wirken und sie schließlich sogar in eine bizarre Welt
hineinziehen. Dort begegnet sie Cale, der eine fast unwiderstehliche
Anziehungskraft auf sie ausübt. Er ist an diesen magischen Ort gebunden und
Mila setzt alles daran, ihn zu befreien. Doch in ihrem Leben lauert ein
Schatten, der sie bis in die Welt des Farbenzaubers verfolgt.
Ein romantisches Werk, das die Fantasie anregt und für
Herzklopfen sorgt.
(Quelle: O’Connell Press)
Bisher hat Tanja Bern es immer geschafft mich mit ihren
Romanen zu begeistern. Nun ist ihr neuestes Werk „Falling Farbenzauber“ erschienen
und ich war hier, angesprochen durch das sehr schöne Cover und dem Klappentext,
sehr neugierig auf den Inhalt der Geschichte.
Mila ist sympathisch und gut beschrieben. Sie ist eine
junge Frau, die das Herz genau an der richtigen Stelle hat. In der Schule ist
sie recht gut und auch sonst ist Mila wirklich talentiert. Allerdings muss sie
immer mal wieder viel aushalten, denn Kiara, ihre Schwester, lässt gerne mal
ihren Frust bei ihr ab. Insgesamt ist Mila wirklich gut beschrieben und ihre Gedanken
und Gefühle sind nachvollziehbar.
Cale lebt in der Farbenwelt. Er ist an diesen Ort
gebunden, kann ihn also nicht verlassen. Auf Mila übt Cale eine hohe
Anziehungskraft aus, sie ist sofort fasziniert von ihm. Ich mochte ihn wirklich
gerne, er ist ebenfalls sehr gut beschrieben.
Auch die Nebencharaktere, wie beispielsweise Cales
Großvater, sind wunderbar beschrieben. Jeder von ihnen passt ins Geschehen
hinein und bringt seine eigene Art mit hinein.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und wie
bereits in anderen Romanen hat Tanja Bern es wieder einmal geschafft mit in den
Bann ihrer Geschichte zu ziehen. Ich bin flott und leicht durch die Seiten
gekommen.
Die Handlung hat mich sehr fasziniert. Von Beginn an war
ich gefangen und wollte wissen wie es weitergeht. Immer wieder gibt es
Geheimnisse, die ans Licht kommen. Es kommt rasch Spannung auf, die das Buch
über konstant gehalten werden kann.
Die geschaffene Welt, eine Welt der Farben, ist mystisch
und anschaulich beschrieben. Hier hat man als Leser das Gefühl man wäre selbst
anwesend.
Neben der angesprochenen Spannung gibt es hier Wirrungen
und Wendungen, die überwunden werden müssen. Hinzu kommt eine gute Portion
Magie sowie auch Liebe und Romantik. Als Leser kann man sich hier wunderbar im
Geschehen verlieren.
Das Ende dieses Romans hat mir sehr gut gefallen. Es
passt sehr gut zum Gesamtgeschehen, schließt es ab und macht es letztlich rund.
Ich wurde hier zufrieden gestellt und konnte das Tablet letzten Endes mit gutem
Gefühl zur Seite legen.
Insgesamt gesehen ist „Falling Farbenzauber“ von Tanja
Bern ein Roman, der mich durch seine Welt bereits nach wenigen Seiten gefangen
genommen hat.
Vorstellbar beschriebene Charaktere, ein flüssig lesbarer
einnehmender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die sowohl Spannung als auch
Magie und eine gute Portion Romantik und Liebe beinhaltet, haben mich überzeugt
und wunderbar unterhalten.
Absolut empfehlenswert!
Ich danke der Autorin und dem Verlag für das zugesandte eBook!

Ein Kommentar

  1. Hallo liebe Manja,

    das hört sich ja wirklich nach einem tollen Buch an. Ich werde es direkt mal auf meine Wunschliste setzen.

    Liebste Grüße
    Sonja

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.