Gelesen: „Seductio: Von Schatten verführt“ von Regina Meißner

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 1215 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
378 Seiten
–         
Verlag: neobooks (2. September 2015)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Die Autorin bei Facebook

 
Im Licht geboren. Von Schatten umgeben.
Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als
Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer
Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt
muss unbedingt verhindert werden.
Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und
Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen.
(Quelle: amazon)
Bisher kannte ich nur einen Roman von Regina Meißner, der
mir sehr gut gefallen hatte. Daher war ich sehr neugierig auf „Seductio: Von
Schatten verführt“, dem Auftaktband der „Seductio“ – Trilogie.
Ivory ist zu Anfang eher mürrisch und zynisch
eingestellt. Dieses Verhalten erklärt sich aber wenn man sich anschaut was
Ivory bereits alles erlebt hat. So hatte sie bisher keinerlei Freunde und war
immerzu auf der Flucht. Je weiter man in der Handlung aber vorankommt desto
sympathischer empfand ich Ivory. Sie entwickelt sich gut und nachvollziehbar.
Kill wirkte geheimnisvoll und irgendwie auch mysteriös
auf mich. Auch er ist zu Beginn ziemlich mürrisch und bissig gehalten. Und
gegenüber Ivory ist er eher sarkastisch. Auch Kill entwickelt sich bereits in
diesem ersten Band sehr gut und wurde mir immer sympathischer.
Die Nebenfiguren dieses Romans sind Regina Meißner in
meinen Augen auch sehr gut gelungen. Sie hat sie alle wirklich gut und vor
allem vorstellbar ausgearbeitet. Manch einem habe ich Sympathien
entgegengebracht, manch einem eher nicht.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu
lesen. Ich bin ziemlich flott durch die Geschichte gekommen, konnte sehr gut
folgen und alles nachvollziehen.
Die Handlung ist spannend und hat mich unheimlich
begeistert. Doch auch die Emotionen kommen hier nicht zu kurz, im Gegenteil ich
konnte mich gut in die handelnden Charaktere hineinversetzen, mit ihnen
mitfiebern. Je weiter ich im Geschehen vorankam desto mehr stieg die
Spannungskurve an. Das Geschehen fügt sich gut und verständlich zusammen. Mitten
in der Geschichte hat mir die Autorin einen gehörigen Schock eingejagt. Es gibt
eine Wendung, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Zum Glück gibt es dann
noch eine weitere Überraschung, die alles wieder hingebogen hat.
Das Ende ist gemein. Regina Meißner lässt den Leser hier
ganz schön zappeln, denn hier gibt es einen ziemlichen Cliffhanger. Dieser
macht unheimlich neugierig auf den zweiten Teil.
Kurz gesagt ist „Seductio: Vom Schatten verführt“ von
Regina Meißner ein Trilogieauftakt der gelungen ist.
Gut gezeichnete vorstellbare Charaktere, ein flüssig
lesbarer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mit Spannung aber auch
vielen Emotionen daherkommt, haben mich begeistert und machen Lust auf mehr.
Absolut zu empfehlen!

Ich danke der Autorin für das zugesandte eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.