Gelesen: „Keep on Dreaming“ von Kira Minttu

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 805 KB
–         
Verlag: ink rebels (1. Dezember 2016)
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
300 Seiten
–         
Sprache: Deutsch

 
Woher soll ich wissen, was ich will, wenn der eine nicht
mit mir redet und der andere gar nicht da ist?
Eigentlich wollte Katinka mit Keep on Dreaming nur ein
Interview für ihren Musikblog machen. Aber dann bringt dieser verfluchte Kuss,
der keiner war, alles durcheinander. Und James McMillan, der sexy Frontman der
Band, kann ziemlich überzeugend sein.
Wenn Katinka nur ebenso gut wüsste, was sie will …
(Quelle: ink rebels)
Der Roman „Keep on Dreaming“ stammt von der jungen
Autorin Kira Minttu. Es ist das Debüt der Autorin und durch den Klappentext
angesprochen begann ich hier sehr neugierig mit dem Lesen.
Die hier geschaffenen Charaktere sind der Autorin super
gelungen. Sie alle wirkten auf mich authentisch und vorstellbar.
Zum einen ist es Katinka, die für ihren Blog ein
Interview machen möchte. Dadurch bekommt sie auch einen Einblick in die
Musikszene, darf bei einem Rockkonzert backstage. Ihr Blog gehört fast schon zu
Alltag, hier ist sie sehr professionell und souverän. Durch Katinka ist man als
Leser immer mittendrin, erlebt alles hautnah.
Der Frontsänger James McMillan, hm ich geb zu da kommt
man wirklich ins Schwärmen. Er weiß natürlich, dass er im Mittelpunkt steht.
Doch James kann auch anders, was ich erst nicht glauben wollte, dann aber
hautnah miterleben durfte.
Auch die Nebencharaktere sind hier sehr gut gezeichnet.
Sie bleiben einem in Erinnerung, auch wenn sie nur kurz aufgeführt werden. Das
gefiel mir hier besonders gut.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr leicht
und locker gehalten. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen, habe mich im
Geschehen verloren.
Die Handlung ist toll. Es ist eine typische Young Adult
Geschichte. Man fühlt sich hier aber auch als Erwachsene pudelwohl. Die
Charaktere wachsen einem mit jeder Seite mehr ans Herz, man kann sich sehr gut
in sie hineinversetzen.
Besonders gefallen hat mir der Einblick in die
Musikszene. Es ist durchaus sehr interessant zu lesen wie es da zugeht, auch
wenn ich ganz ehrlich niemals zu dieser Szene gehören möchte. Es wirkt alles
realistisch und sehr gut recherchiert.
Ins Geschehen sind auch Wendungen eingebaut, die mich
überrascht haben.
Das Ende dieser Geschichte hat mich komplett überzeugt.
Es passt ganz wunderbar zur Gesamtgeschichte, schließt sie ab und macht sie
einfach rund. Nun bin ich sehr gespannt was es wohl als nächstes von Kira
Minttu zu lesen gibt.
Alles in Allem ist „Keep on Dreaming“ von Kira Minttu ein
Roman, der mich von Anfang an eingefangen hat.
Vorstellbare sehr authentische Charaktere, ein flüssig
lesbarer lockerer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die einen guten
Einblick in die Rockszene gibt und in der man sich super in die Figuren
hineinversetzen kann, haben mir begeistert und auf ganzer Linie überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Ich danke der Autorin für das Vorab – eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.