Gelesen: „Unlike: Von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen“ von C.M. Spoerri

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 1992 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
236 Seiten
–         
Verlag: Sternensand Verlag (12. Dezember 2016)
–         
Sprache: Deutsch

 
Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch
seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu
geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen
Freunde … alles wäre eigentlich so weit in Ordnung – abgesehen von der
bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet
jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann
nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine
Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine
ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan
gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das
nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von
ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier
den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen – zusammen mit Evan.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Bevor ich diesen Roman angefangen habe kannte ich bereits
mehrere andere aus der Feder von C.M. Spoerri. Nun also durfte ich „Unlike: Von
Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen“ lesen und ich war wirklich sehr
gespannt. Es ist der zweite New Adult Roman der Autorin. Angesprochen vom
Klappentext und dem Cover begann ich neugierig mit dem Lesen.
Sara ist eine wirklich tolle Protagonistin. Sie kommt aus
England und verbringt ein paar Tage in der Vorweihnachtszeit in New York. Es
ist zwar ein wenig unvorsichtig und ja schon fast naiv von ihr so alleine
hinzufliegen aber Sara zieht das durch. Immerhin will sie Evan unbedingt live
und in Farbe gegenüberstehen, gechattet haben sie ja bereits sehr lange
miteinander. Ich mochte Sara unheimlich gerne, sie und ihr Kontrollmonster. Das
taucht nämlich immer wieder auf.
Evan ist ein Kerl, hach mein Herz ist dahingeschmolzen.
Zu Anfang ist Evan eher mürrisch und unnahbar, erlässt keine Frau wirklich an
sich heran. Außerdem hat er einen ziemlichen Hang zu Drogen und Alkohol. Doch
Sara gibt nicht auf, sie will die Zeit bei Evan verbringen, komme was wolle.
Und ganz langsam, nach und nach verändert sich Evan, Sara dringt zu ihm durch.
Das Knistern zwischen den beiden ist von Beginn an
spürbar. Mir gefiel es sehr wie sie sich aneinander annähern.
Auch die Nebenfiguren, wie Hannes, Evans Nachbar, oder
auch Mary, Saras Freundin, die eigentlich mit ihr zusammen nach New York
fliegen sollte, sind C.M. Spoerri wirklich gelungen. Man kann sie sich gut
vorstellen und vor allem Hannes ist echt genial.
Der Schreibstil ist top. Ich mein, ich wusste ja worauf
ich mich einlasse, oder besser ich ahnte es, aber das, was ich hier letztlich
bekommen habe, ich sag nur Wow. Ich bin förmlich durch die Seiten gerast, es
war wie ein Rausch. Ich musste wissen wie was sich weiter zwischen Sara und
Evan abspielt, wie es weitergeht.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den
Perspektiven von Sara und Evan. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive
verwendet und der jeweils letzte Satz des einen ist hier, etwas abgewandelt,
der erste Satz des anderen.
Die Handlung hat mich von Beginn an gefangen genommen.
Ich habe mit Evan und Sara gelacht, mit ihnen geweint, konnte alles immer
nachvollziehen. Die Dialoge zwischen den beiden sind schon genial, ich musste
echt mehrfach herzlich lachen. Und gerade wenn man denkt, jetzt ist alles gut,
da kam die Wendung, der Hammer und schwupp war die Ruhe weg. Es wurde spannend
und man will wirklich nur noch Lesen um zu verstehen.
Die erotischen Szenen sind hot. Sie passen wunderbar ins
Geschehen hinein, sind genau an den passenden Stellen.
Ja und das Ende, hach das hat mein Leserherz einfach nur
richtig glücklich gemacht. Es passt, wackelt und hat Luft. So muss das sein!

Insgesamt gesagt ist „Unlike: Von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen“
von C.M. Spoerri ist ein New Adult Roman, der rundum gelungen ist.
Vorstellbare, sehr gut beschriebene Charaktere in die man sich
hineinversetzen kann, ein flüssig lesbarer lockerer Stil der Autorin sowie eine
Handlung, die romantisch, humorvoll, erotisch und auch spannend daherkommt,
haben mich wunderbar unterhalten und mehr als überzeugt. Sehr gerne darf C.M.
Spoerri mehr in diesem Gerne schreiben!
Unbedingt zu empfehlen!

Ich danke dem Verlag und der Autorin für das Vorab – eBook!

2 Kommentare

  1. "Ja und das Ende, hach das hat mein Leserherz einfach nur richtig glücklich gemacht. Es passt, wackelt und hat Luft. So muss das sein!" – ein tolles Ende einer Rezension dass mich neugierig macht.

    LG Ulrike

  2. Ui, das Fazit macht neugierig … nicht, dass ich das nicht bereits die ganze Zeit zuvor war XD
    Vielen Dak für die Rezi 🙂
    Hab noch einen schönen dritten Advent 🙂

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.