Gelesen: „Irrepressible Desire (Manhattan Love Stories 2)“ von Mila Summers

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 2944 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
328 Seiten
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin

Prudence fährt nach New York, um mit ihrer Mom und ihrer
Schwester Hope Weihnachten zu feiern. Im Gepäck hat sie einen Brief, dessen
Inhalt sie bis ins Mark erschüttert. Plötzlich ist alles wieder da, was die
Staubschicht der Vergangenheit gerade erst bedeckt hat. Weder Geld noch Ruhm
sind Bradley wichtig. Der Juniorchef einer millionenschweren Holding würde
alles dafür geben, die furchtbaren Bilder, die ihn verfolgen, aus seinem Kopf
zu vertreiben. Als sich ihre Lebenswege unverhofft kreuzen, glaubt noch keiner
der beiden an die Macht der Liebe …
(Quelle: amazon)
„Irrepressible Desire“ ist der zweite Teil der „Manhattan
Love Stories“ aus der Feder von Mila Summers. Man kann diesen Roman durchaus
auch ohne Kenntnis des ersten lesen, ich würde aber empfehlen die Reihenfolge
einzuhalten. Mir hat Band 1 bereits sehr gut gefallen und so war ich nun
gespannt auf Prudence‘ Geschichte.
Prudence ist Hopes Schwester. Bereits in Band 1 war die
Rede von ihr, nun also kann man als Leser ihren Weg genauer verfolgen. Sie
kommt Nach New York zu ihrer Schwester. Ich empfand sie als sehr gut
beschrieben. Sie hat bereits viel in ihrem Leben mitmachen müssen. Doch
Prudence gibt nicht auf, die kämpft verbissen, versucht ihr Leben zu leben. Ich
mochte sie so unheimlich gerne, habe mit ihr gelitten und mitgefiebert.
Bradley ist der männlich Part dieses zweiten Teils. Auf
mich machte er eher einen kalten und unnahbaren Eindruck. Ja er wirkte beinahe
schon richtig hart. Aber er kann ganz anders sein, das wird im Verlauf der
Handlung immer mehr klar. Seine Art ist so toll, diese innere Ruhe, die er
ausstrahlt. Bradley ist einfach ein so richtiger Charakter zum wohlfühlen.
Neben den beiden genannten gibt es noch andere Charaktere
in der Geschichte. So zum Beispiel die Mutter von Hope und Prudence. Auch hier
muss ich sagen Mila Summers hat alles richtig gemacht. Und natürlich gibt es
ein Wiedersehen mit den Protagonisten des ersten Bandes. Das gefiel mir
persönlich wirklich sehr gut.
Der Schreibstil der Autorin ist Wahnsinn. Mila Summers
hat mich von Anfang gehabt, ich war mittendrin und habe den Roman innerhalb
kürzester Zeit gelesen. Es geht flott und flüssig zu aber auch die Emotionen
sind greifbar.
Die Handlung selbst hat mich auch in diesem zweiten Teil
wieder umgehauen. Es ist ein schwieriges Thema, dem sich die Autorin hier
zuwendet. Es geht sehr spannend und dramatisch zu, ich konnte wirklich
sämtliche Gefühle voll und ganz nachvollziehen. An manchen Stellen musste ich
schlucken, hatte teilweise richtige Gänsehaut.
Doch es ist nicht immer nur düster, ab und an hat Mila
Summers auch mal etwas Witz eingebaut, als Auflockerung. Diese Stellen passen
perfekt ins Geschehen hinein.
Das Ende dieses zweiten Teils ist passend gehalten. Es
schließt diese Geschichte perfekt ab, macht sie rund. Und auch wenn es nicht
immer leicht war, ich habe das Tablet zufriedengestellt zur Seite gelegt.
Kurz gesagt ist „Irrepressible Desire (Manhattan Love
Stories 2)“ von Mila Summer ein Roman, der mich wieder einmal komplett in
seinen Bann ziehen konnte.
Vorstellbar gestaltete Charaktere, in die man sich sehr
gut hineinversetzen kann, ein fesselnder flüssig lesbarer Stil und eine
Handlung, die spannend und sehr emotional gehalten ist und in der es nicht nur
um die Liebe geht, haben mich überzeugt und wunderbar unterhalten.
Absolut zu empfehlen!
Ich bedanke mich bei der Autorin für das eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.