Gelesen: „Sternschnuppenwunsch: Average Angel“ von Felicity Green

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 2311 KB
–         
Seitenzahl der Printausgabe: 160 Seiten
–         
Sprache: Deutsch

 
Wünsch dir was … Stella ist ein AVERAGE ANGEL: Ein
Wünsche erfüllender Engel, der als ganz gewöhnlicher Teenager wiedergeboren
wurde und jetzt seine Aufgabe ohne Engel-Superpower meistern muss.

AVERAGE ANGEL: Die neue Urban-Fantasy-Serie von Felicity Green,
Bestseller-Autorin der HIGHLAND-HEXEN-Krimis und der CONNEMARA-Saga.

Stella Martens ist ein gefallener Engel.
Ihr Alter Ego Vitrella kam als Sternschnuppe auf die Erde, um als Mensch
wiedergeboren zu werden.
Leider ist ihr keine einzige Erinnerung an ihr Engeldasein geblieben. Dabei
hätte Stella gerne gewusst, welcher Dämon Vitrella geritten hatte, als sie
freiwillig Unsterblichkeit und Engel-Superpower gegen das Leben eines ganz
gewöhnlichen Teenagers in der ganz gewöhnlichen Stadt Average, New Hampshire,
eintauschte.
Besonders da ein sexy übernatürliches Wesen die Regeln gebrochen und einer
ahnungslosen Stella von ihrer geheimen Engelsidentität erzählt hat. Und ihr
gleich noch den Auftrag erteilte, Vitrellas Wünschekontingent zu übernehmen.
Vitrellas Aufgabe im Himmel war es gewesen, Wünsche zu erfüllen, denn auch
Engel müssen ihren Job machen, sonst ist mit Katastrophen apokalyptischen Ausmaßes
zu rechnen. Kein Stress also!
Wie soll Stella das nur anstellen, wo sie doch bloß ein ganz gewöhnliches
Menschenmädchen ist?
(Quelle: amazon)
Bisher kannte ich die Autorin Felicity Green von ihrer „Connemara-Saga“
und ihren „Highland-Hexen-Krimis“. Nun also ist ihr neues Buch „Sternschnuppenwunsch“
erschienen. Es ist der erste Teil der „Average-Angel“, einer Reihe aus kurzen
Romanen rund um Engel. Mich hat hier besonders der Klappentext angesprochen und
so begann ich gespannt mit dem Lesen.
Stella, die Protagonistin der Geschichte, war mir im Großen
und Ganzen recht sympathisch. Zu Anfang wirkte sie allerdings ein wenig naiv
und ja fast schon unreif auf mich. Sie hielt hier alles für einen Scherz, außer
Zack, den fand sie sehr faszinierend. Im Verlauf aber entwickelt sich Stella.
Sie akzeptiert ihr Schicksal und wird reifer und stärker. Und je weiter ich
vorankam desto mehr mochte ich sie. Dass sie die Rolle von Vitrella übernimmt
gefiel mir sehr gut.
Zack heißt eigentlich Zachriel und ist ein Engel. Er
sieht gut aus und ist charmant. Ich muss ja zugeben am Anfang habe ich, genauso
wie Stella, etwas an Zacks Glaubwürdigkeit gezweifelt. Immerhin behauptet er ja
er sein ein Engel der Apokalypse. Nach und nach aber mochte ich Zack immer
mehr.
Neben den beiden gibt es noch weitere Charaktere in der
Geschichte. So zum Beispiel Malachriel, der jedoch erst recht spät ins
Geschehen eingreift. Und neben den Engeln gibt es auch Dämonen, deren
Wiedersacher. Sie alle passen gut ins Geschehen hinein und ich konnte sie mir
gut vorstellen.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Ich
bin sehr flüssig durch die Geschichte gekommen, konnte sehr gut folgen und
alles ist verständlich.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Stella. So
konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen und ihren Handlungen gut
folgen.
Die Handlung selbst hat mich wirklich unterhalten. Es
geht spannend zu und Felicity Green hat sich hier viele Gedanken um ihre Engel
gemacht. Das merkt man der Geschichte an. Immer wieder hat sie Wendungen
eingebaut, welche die Handlung in eine neue Richtung lenken. Für mich kamen
diese sehr überraschend.
Das Ende ist recht offen gehalten. Es ist ja auch der
erste Teil der Reihe, Teil 2 erscheint bereits im Januar und ich bin sehr
gespannt darauf wie es mit Stella, Zack und den Dämonen weitergeht.
Abschließend gesagt ist „Sternschnuppenwunsch: Average Angel“ von
Felicity Green ein wirklich sehr guter Auftakt der „Average Angel“ – Reihe.
Vorstellbar gezeichnete sympathische Charaktere, ein leicht und flüssig
lesbarer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend gehalten ist und in
der man als Leser vielerlei Details über Engel und Dämonen erfährt, haben mir
hier unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf mehr.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich bei der Autorin für das Vorab – eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.