Gelesen: „Diamantdrache (Feuerrosen-Trilogie 1)“ von Marie-Luis Rönisch

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 17287 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
500 Seiten
–         
Verlag: Eisermann – Verlag (2. Dezember 2016)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook

 
Nichts als Staub und Asche bedeckt das Königreich
Candiora, über welches Ewalyn eines Tages herrschen soll. Auf ihren Schultern
lastet die Bürde eines hungernden Volkes, das schon seit vielen Jahrhunderten
von einem Drachen terrorisiert wird. Die Bestie von Dorion verbrennt
Getreidespeicher, tötet ohne Reue und ist außerdem der Hüter einer fremden
Welt. Denn im Schatten der Berge von Dorion befindet sich Dahana. Dort gibt es
einen Überfluss an Nahrung, fruchtbaren Boden und Hoffnung auf eine bessere
Zukunft.
Um ihren Untertanen zu helfen, begibt sich Ewa auf eine gefährliche Reise. Sie
stellt sich der Bestie und erkennt, dass sich hinter den goldenen Augen ein
Mann verbirgt, der einst einem mächtigen Fluch zum Opfer fiel. Nicht einmal die
Liebe kann seinen Panzer durchdringen, denn sein Herz ist umschlossen von
Diamant. Bereits ein einziger Kuss könnte für sie beide tödlich enden.
(Quelle: Eisermann – Verlag)
Die Autorin Marie-Luis Rönisch war mir bereits von einer anderen Reihe gut
bekannt. Nun durfte ich den ersten Band ihrer „Feuerrosen-Trilogie“, der den
Titel „Diamantdrache“ trägt, lesen. Das Cover ist richtig klasse und der
Klappentext hat mir spannende Lesestunden versprochen. Also begann echt
gespannt mit dem Lesen.
Als Leser wird man hier nach Candiora und Dahana entführt. Dort begegnet
man toll beschriebenen Charakteren, die ich mir richtig gut vorstellen konnte.
Ewa ist die Prinzessin Candioras. Allerdings das Leid der Bevölkerung macht
sie fertig, sie will ihnen den Hunger und das Elend endlich nehmen. Ich empfand
Ewa als sympathisch und dass sie sich dem Drachen annimmt gefiel mir richtig
gut. Sie ist eine starke junge Frau, die genau weiß was sie will, die sich
nicht unterkriegen lässt.
Ebenso trifft man als Leser auf Thor, einen mutigen und sehr selbstlosen
Ritter. Auch er wünscht sich eine bessere Zukunft für das Volk, ist ebenso
stark wie Ewa.
Neben den beiden gibt es natürlich noch besagten Drachen. Er hat mich total
begeistert, seine Augen sind so wunderschön braun. Sie lassen alle nur so dahin
schmelzen.
Neben diesen genannten gibt es selbstverständlich noch andere Charaktere.
Sie sind ebenso sehr gut beschrieben, wobei es hier welche gibt, die man als
Leser eher mag als andere. Sie machen Veränderungen im Verlauf der Geschichte
durch.
Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut. Ich bin locker und sehr
flüssig durch die Seiten des Romans gekommen. Sie beschreibt ihre Szenen sehr
detailliert und bildhaft, es ist alles vorstellbar, das Kopfkino arbeitet auf
Hochtouren.
Das Geschehen selbst, wow, ich bin begeistert. Es geht fantastisch und sehr
spannend zu. Immer wieder gibt es Wendungen, die ich so nicht erwartet habe.
Diese Überraschungen haben meine Neugier, wie es weitergeht, immer weiter
gesteigert. Zwischenzeitlich gibt es durchaus auch ruhiger Momente, in denen
man etwas verschnaufen kann. Diese sind aber niemals von langer Dauer, danach
folgte immer wieder eine Spannungsanstieg.
Das Ende, auweia, hier fehlten mir wirklich die Worte. Es bleibt so viel
offen, so viele Fragen sind geblieben. Ich bin nun sehr gespannt auf die
Fortsetzung und hoffe, dass sie nicht zu lange auf sich warten lässt.
Abschließend gesagt ist „Diamantdrache“ von Marie-Luis Rönisch ein
erstklassiger Auftakt der „Feuerrosen-Trilogie“, der mich restlos in seinen
Bann gezogen hat.
Starke, vorstellbar beschriebene Charaktere, ein angenehm flüssiger Stil
der Autorin sowie eine Handlung, die spannend und sehr abwechslungsreich
gehalten ist, haben mich auf ganzer Linie überzeugt und machen viel Lust auf mehr.
Absolut zu empfehlen!
Ich danke dem Verlag für das zugesandte eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.