Gelesen: „Luchsseele: (BEAST 01)“ von Nelly Mason

–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 2039 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
389 Seiten
–         
Verlag: N.K Self-Publishing (15. Februar 2017)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Die Autorin bei Facebook

Zweieinhalb Jahre sind nun vergangen, seit Lynn ihrer
persönlichen Hölle entkommen ist. Die Hoffnung auf ein normales Leben scheint
zum Greifen nah. Doch alles ändert sich, als sie sich mitten in einen Angriff
abscheulicher Mutanten wiederfindet: Die Hölle hat sie gefunden! In dieser
Situation scheint der rätselhafte Darius die Rettung zu sein. Er weckt in ihr
eine tiefe Verbundenheit und Leidenschaft, die ihr bisher völlig fremd waren.
Doch hat Lynn überhaupt die Chance auf eine Zukunft? Denn sie hütet ein
Geheimnis, das nicht nur ihre Liebe zerstören könnte, sondern womöglich auch
die gesamte Welt …
(Quelle. Amazon)
Bisher kannte ich die Autorin Nelly Mason noch nicht. Umso
gespannter war ich auf „Luchsseele“, den ersten Band der „BEAST – Reihe“. Vom
Cover und Klappentext her wurde ich hier sehr neugierig und begann eifrig mit
dem Lesen.
Die beiden Protagonisten Lynn und Darius sind der Autorin
sehr gut gelungen. Beide konnte ich mir vorstellen und die Handlungen
nachvollziehen.
Lynn ist mir während des Lesen unheimlich ans Herz
gewachsen. Sie hat ein ziemlich schweres Schicksal zu tragen, ist bereits seit
2 Jahren auf der Flucht. Lynn hat nur einen sehnlichen Wunsch, sie möchte ein
normales Leben führen. Doch ihre Vergangenheit holt Lynn schneller ein als sie
will. Mir gefiel es wie Lynn im Verlauf der Handlung immer mehr an sich glaubt
und stärker wird. Auch wenn sie ein Geheimnis verbirgt.
Darius ist Lynns Retter in der Not. Er wirkte auf mich
sehr geheimnisvoll und ja irgendwie auch mysteriös. Das ändert sich erst im
Verlauf der Handlung, da wurde mir Darius auch immer sympathischer. Auch er
verbirgt ein Geheimnis das erst nach und nach ans Licht kommt.
Neben den beiden genannten gibt es noch andere Charaktere
im Buch. Jeder von ihnen hat etwas ganz eigenes an sich, das neue Dinge ins
Geschehen hineinbringt. Und nicht jeder ist hier wirklich das was er zu sein
scheint.
Der Schreibstil der Autorin ist einnehmend und sehr
flüssig. Man wird hier schnell ins Geschehen hineingezogen und es wird niemals
langweilig.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen
Perspektiven. So folgt man hier unter anderem Lynn und auch Darius durch das
Geschehen. Die Autorin hat hierfür die personale Erzählperspektive verwendet.
So blickt man zwar von oben herab, kann aber immer gut folgen.
Die Handlung beginnt mit einem sehr spannenden Prolog.
Danach wollte ich unbedingt wissen wie sich die Geschichte entwickelt, ich war
gefesselt. Die Geschichte entwickelt sich sehr spannend, immer passiert hier
etwas. Action steht hier sehr hoch im Kurs. Nelly Mason hat immer wieder
Wendungen ins Geschehen eingefügt, so dass man als Leser wissen will wie sich
alles weiterentwickelt. Aber es gibt auch sinnliche, romantische Szenen, die
sich sehr gut ins Geschehen einfügen.
Das Ende ist so wie es hier dargestellt wird genau
richtig. Es passt zur Gesamtgeschichte und ich habe nun die Hoffnung, dass es
eine Fortsetzung geben wird.
Letztlich gesagt ist „Luchsseele“ von Nelly Mason ein
wirklich gelungener erster Band der „BEAST – Reihe“ der Autorin, der mich
gefesselt hat.
Gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig lesbarer
einnehmender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und actionreich
gehalten ist, in der es aber auch romantische Szenen gibt, haben mir tolle Lesestunden
beschert und mich wunderbar unterhalten.
Absolut zu empfehlen!
Mein Dank geht an die Autorin für das eBook und die gemeinsame Leserunde!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.