Gelesen: „Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer“ von Jason Segel & Kirsten Miller

Achtung:
Dies ist der 3. Teil der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
–         
Verlag: Dressler (20.
Februar 2017)
–         
Sprache: Deutsch
–         
ISBN-10: 3791519492
–         
ISBN-13: 978-3791519494
–         
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 – 12 Jahre
–         
Originaltitel: Nightmares (3)

Furioses Finale mit Gänsehautgarantie! Mit seinen eigenen
Albträumen kommt Charlie inzwischen gut zurecht. Was aber tun, wenn man
plötzlich in einen fremden Traum gerät? Seit Kurzem landet Charlie nämlich in
ICKs Träumen. Dabei hatte er gehofft, dieses seltsame Zwillingsmädchen, das mit
seiner Schwester die Anderwelt fast zerstört hätte, endlich los zu sein.
Charlie ist sich sicher: Die beiden führen auch dieses Mal nichts Gutes im
Schilde.
Abschluss der Trilogie mit Suchtfaktor und genialer Gänsehaut-Garantie von
Hollywood-Star Jason Segel: Spannung, Abenteuer und Freundschaft in einer
fantastischen Alptraumwelt!
(Quelle: Dressler)
Nachdem ich Band 1 und 2 der „Nightmares! – Trilogie“ von Jason Segel &
Kirsten Miller bereits für sehr gut befunden habe, war ich nun wirklich
gespannt auf das große Finale mit dem Titel „Die Stunde der Ungeheuer“. Die
beiden Vorgänger sollte man vorab aber unbedingt gelesen haben, denn nur so
kommt man in den Genuss sämtlicher Dinge.
Die Charaktere der Geschichte sind bereits gute alte Bekannte. Für mich war
es schön zu lesen wie Charlie sich im Verlauf der 3 Teile entwickelt hat bzw.
entwickelt. Er ist ein richtig liebenswerter Junge, den ich total in mein Herz
geschlossen habe. Er und sein jüngerer Bruder Jack sind hier besonders die
Helden der Geschichte. Beide sind gut beschrieben und die Handlungen sind
nachvollziehbar.
Auch die anderen Charaktere kannte ich bereits gut. Charlies Freunde der
Anderwelt sind ebenso mit von der Partie, jedoch nicht so sehr wie noch in den
Vorgängern. Und es gibt noch einen neuen Charakter, eine neue Lehrerin. Ihr
Name ist Ms. Abott, sie wirkte auf mich recht witzig und bringt Humor in die
Handlung hinein.
Der Schreibstil der beiden Autoren ist leicht und gut zu verstehen. Er ist
altersgerecht gehalten, man kommt flüssig durch die Seiten der Geschichte.
Geschildert wird das Geschehen, wie bereits die beiden Vorgänger auch
schon, aus Sicht von Charlie. So ist man wieder sehr nah bei ihm und verfolgt
das Geschehen durch seine Augen.
Die Handlung knüpft an Band 2 an. Man ist direkt wieder in der Anderwelt
drin. ICK und INK spielen hier in diesem Teil eine sehr große Rolle, wollen sie
doch die reale Welt vernichten. Allerdings nichts ist hier so wie es scheint.
Es gibt in diesem dritten Teil sehr viele Überraschungen, mit denen ich so
nicht gerechnet habe. Es geht sehr spannend zu aber auch die Geschwisterliebe
steht hoch im Kurs. Die Autoren zeigen auf es kommt auf den Zusammenhalt an und
davon gibt es zwischen Charlie und seinem Bruder reichlich, auch wenn sie sich
immer wieder auch streiten.
Das Ende hat mir wirklich sehr gefallen. Auf mich wirkte es klasse, so wie
es ist, ist es einfach sehr gut gelöst. Es schließt nicht nur den dritten Teil,
sondern die komplette Trilogie wunderbar ab. Nun heißt es Abschied nehmen von
Charlie, Jack, der Anderwelt und all den anderen. Ich tue es mit einem
weinenden und einem lachenden Auge.
Kurz gesagt ist „Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer“ von Jason
Segel & Kirsten Miller ein rundum gelungener
Abschlussband der Trilogie.
Lieb gewonnene Charaktere, die sich merklich
entwickelt haben, ein flüssiger kindgerechter Stil der Autoren sowie eine
Handlung, die spannend gehalten ist und in der es unvorhersehbare Wendungen
gibt, haben mich begeistert und wunderbar unterhalten.
Absolut zu empfehlen!
Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Ein Kommentar

  1. Klasse Rezension! Das Cover allein ist ja schon sehr ansprechend und auffällig gestaltet ! LG Scarlet ( httpss://scarlettheredsite.wordpress.com/ )

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.