Gelesen: „Ein Thron aus Knochen und Schatten“ von Laura Labas

Achtung:
Dies ist der 2. Teil einer Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–         
Format: Kindle Edition
–         
Dateigröße: 1702 KB
–         
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
480 Seiten
–         
Verlag: Drachenmond Verlag (20. März 2017)
–         
Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
/ ePub

Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Die Autorin bei Facebook

»Sie war die Hexenkönigin, die gekommen war, um erneut
ihren Thron aus Knochen und Schatten zu besteigen.«
Alisons schonungslose Ausbildung schreitet weiter voran,
obwohl sie und Dorians königliches Gefolge das Lager im Reich der Kaskaden
verlassen müssen.
Während sie versucht, die aufsteigenden Gefühle für ihren
Trainer tief in sich zu vergraben und ihrer neuen Rolle als Anführerin gerecht
zu werden, schmieden sowohl Dämonen als auch Menschen Pläne, die die Welt für
immer verändern könnten. Alison muss sich endgültig entscheiden, auf welcher
Seite sie steht. Die der Dämonen oder die der Menschen?
(Quelle: Drachenmond Verlag)
Nachdem ich bereits „Ein Käfig aus Rache und Blut“
gelesen und für gut befunden habe war ich nun wirklich gespannt wie es in „Ein
Thron aus Knochen und Schatten“ aus der Feder von Laura Labas wohl weitergeht.
Man sollte den ersten Teil auch unbedingt gelesen haben, da man sonst nicht in
den Genuss aller Einzelheiten kommt. Vom Klappentext her wurde ich sehr
angesprochen und so begann ich neugierig mit dem Lesen.
Die Charaktere sind hier erneut sehr gut gezeichnet. Im
Vergleich zum ersten Teil konnte ich eine wirklich enorme Steigerung
feststellen.
Alison ist wirklich klasse. Perfekt ist sie ganz und gar
nicht, doch genau das macht sie sympathisch. Sie plappert sehr gerne, meist
schneller als sie denkt. Und Alison ist bereit über sich hinauszuwachsen, sie
will verbessen besser werden. Es gibt aber auch eine andere Seite, wo Alison
sehr verletzlich und unsicher ist. Doch sie gibt nicht auf, sie setzt sich für
Freundschaft und Liebe ein.
Gareth ist der männliche Protagonist. Seine Schale ist
hart, der Kern dafür umso weicher. Was genau er gegen Alison hat, es ist nicht
so leicht zu verstehen. Er und Alison liefern sich hier einen Kleinkrieg vom
Feinsten, doch genau der konnte mich immer wieder zum Schmunzeln bringen.
Die anderen Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut
gefallen. Viele von ihnen kennt man bereits vom ersten Teil, über sie erfährt
man hier aber noch viel mehr.
Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Ich bin durch
diesen Teil gerauscht, habe ihn innerhalb kürzester Zeit gelesen. Laura Labas
schreibt flüssig und leicht, es ist alles verständlich und nachvollziehbar.
Die Handlung ist super. Wie bereits erwähnt, man sollte
Teil 1 vorher gelesen haben um alles auch wirklich zu verstehen. Dieser zweite
Teil ist sehr spannend und mitreißend. Es passiert sehr viel, es geht Schlag
auf Schlag. Einige Fragen werden hier bereits beantwortet, es kommen aber auch
neue hinzu, die dringend nach Antworten verlangen.
Die geschaffene Welt konnte mich hier noch mehr
begeistern als noch in Band 1. Sie ist magisch und einfach total super
beschrieben.
Das Ende ist wie es ist passend. Man fragt sich als Leser
aber wie sich alles im dritten und abschließenden Teil alles auflösen wird, wie
es ein stimmiges Ganzes geben wird. Ich bin gespannt und warte nun auf den
Abschluss.
Zusammengefasst gesagt ist „Ein Thron aus Knochen und
Schatten“ von Laura Labas eine Fortsetzung, die Band 1 sogar toppen kann.
Vorstellbare Charaktere, ein mitreißender Stil der
Autorin sowie eine Handlung die spannend gehalten ist und in einer sehr
magischen Welt angesiedelt wurde, haben mich begeistert und lassen mich nun
gespannt auf Band 3 warten.
Absolut zu empfehlen!
Ich danke der Autorin für das Vorab – Exemplar!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.