Gelesen: „Träume, die im Regen splittern: Kurzgeschichten und Erzählungen “ von Kari Lessír

–    Format: Kindle Edition
–    Dateigröße: 892 KB
–    Verlag: Books on Demand (24. März 2017)
–    Seitenzahl der Printausgabe: 123 Seiten
–    Sprache: Deutsch

Träume sind magisch und alltäglich zugleich. Sie
begleiten uns nachts, mitunter auch tagsüber – dann in Gestalt von Tagträumen,
die oft zuckersüß und von Wünschen durchwoben sind. Was geschieht mit ihnen,
wenn wir innehalten und genauer hinschauen?  
Dann stehen wir plötzlich einer Frau gegenüber, hinter
deren Depressionen sich tiefe Trauer verbirgt. Oder wir treffen auf einen alten
Mann, der siebzig Jahre nach Kriegsende noch immer nicht im Heute angekommen
ist. Und was ist mit der Taxifahrerin, die zwar ein Unfallopfer rettet, sich
selbst jedoch nicht helfen kann?  
Dreiundzwanzig Kurzgeschichten, Märchen und Erzählungen
über alltägliche Situationen, von Kari Lessír wunderbar prägnant formuliert.
(Quelle: Homepage)
Von Kari Lessír habe ich bereits ein paar Romane gelesen.
Nun durfte ich „Träume, die im Regen splittern“ aus ihrer Feder lesen. Hierbei
handelt es sich um eine Sammlung von Kurzgeschichten und Erzählungen. Vom Cover
und dem Titel wurde ich sehr angesprochen und so begann ich neugierig mit dem
Lesen.
Insgesamt beinhaltet diese Sammlung 23 Kurzgeschichten,
Märchen und Erzählungen, die verschiedenen Kategorien zugeordnet sind. So gibt
es beispielsweise Kategorien wie Liebe, Märchen, Träume, Kindheit oder auch
Familie. Mal sind es mehr, mal nur ein paar Geschichten, die dann folgen.
Jede der Geschichten empfand ich als gelungen. Manch eine
von ihnen ist vielleicht etwas traurig, andere wiederum fröhlich oder aber auch
mal etwas düster angehaucht. Für jede Stimmung ist hier etwas dabei.
Der Stil von Kari Lessír ist hier sehr unterschiedlich.
Man bemerkt schon welche der Geschichten bereits etwas älter sind und welche
nicht. Ich fand es sehr schön so auch eine Entwicklung ihres Schreibstils
mitzuverfolgen. Immer aber lesen sich die Geschichten flüssig und gut, es ist
alles verständlich gehalten.
Am besten gefielen mir die Geschichten der Kategorie
Liebe, die hier sogar zweimal vertreten ist, und die der Märchen. Aber auch die
anderen sind nicht zu verachten. Sie alle sind irgendwie spirituell angehaucht,
was sie besonders macht. Das Spirituelle findet man als Leser in allen Romanen
der Autorin wieder, es ist quasi ihr Markenzeichen und etwas, das mir in ihren
Geschichten immer wieder aufs Neue richtig gut gefällt.
Hervorheben möchte ich hier auch das Nachwort (oder wie
es hier heißt den „Abgesang“). Hiermit wird diese Sammlung ganz wunderbar
abgeschlossen und als Leser erfährt man zudem ein paar Dinge, wie manch eine
der Geschichten/Erzählungen entstanden ist.
Abschließend gesagt ist „Träume, die im Regen splittern:
Kurzgeschichten und Erzählungen“ von Kari Lessír eine Sammlung von
Geschichten/Erzählungen, die mich überzeugen konnte.
In verschiedenen Kategorien findet man als Leser immer
das Passende für jede Stimmung und wird dabei wunderbar unterhalten.
Wirklich zu empfehlen!
Ich danke der Autorin für das bereitgestellte Vorab – eBook!

Ein Kommentar

  1. Danke vielmals für deine Meinung und dein Feedback. Das bedeutet mir wirklich sehr viel. 😀 Liebe Grüße
    Kari

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.