Gelesen: „Im Wesen ein Löwe (Heart against Soul 5)“ von Anika Lorenz

Achtung:
Dies ist Teil 5 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–    Format: Kindle Edition
–    Dateigröße: 2419 KB
–    Seitenzahl der
Print-Ausgabe:
325 Seiten
–    Verlag: Impress
(6. April 2017)
–    Sprache: Deutsch

  
**Folge dem Gebrüll der Löwen…**
Mit ihrer neuen Rolle fühlt sich Emma vollkommen
überfordert. Zerrissen zwischen zwei Welten ist sie plötzlich nicht mehr nur
Gejagte sondern auch Jägerin und die Last der Verantwortung, die auf ihr ruht,
scheint sie zu erdrücken. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als die
Unterstützung und die Liebe des Grauwolfs, der ihr Herz höherschlagen lässt.
Doch nach seinem furchtbaren Verlust auf dem Schlachtfeld hat Nate sich
verändert. Der einst so starke, junge Mann ist kaum noch wiederzuerkennen.
Niemanden lässt er an sich heran, nicht einmal Emma – und dann verschwindet er
spurlos…
(Quelle: Impress)
Bisher haben mir Band 1-4 der „Heart against Soul“ –
Reihe aus der Feder von Anika Lorenz immer gut gefallen. Nun also stand Band 5
an, der den Titel „Im Wesen ein Löwe“ trägt. Das Cover fügt sich perfekt zu den
anderen und der Klappentext versprach mir erneut tolle Lesestunden.
Emma hat mir auch in diesem Teil wieder richtig gut
gefallen. Sie steht hier vor einer schweren Aufgabe, weiß aber stark und
selbstbewusst mit dieser Situation umzugehen. Endlich kann sie auch mal wirklich
aus sich herauskommen und ihre Gefühle zulassen. Ihre Entwicklung ist wirklich
beachtlich und gefällt mir einfach total gut. Sie ist merklich gereift,
erwachsener geworden.
Nate ist einfach ein richtig toller Typ. Ich mag ihn
total gerne, er ist mit einer der liebsten hier in dieser Reihe.
Auch die anderen Charaktere gefielen mir wieder sehr gut.
Besonders auch weil es auch hier im 5. Teil noch neue Figuren gibt, die man als
Leser kennenlernt. Egal ob man nun alt bekannte oder eben neue Charaktere nimmt,
sie alle gehören einfach in die Reihe.
Der Schreibstil der Autorin ist erneut sehr flüssig und
lässt sich herrlich leicht und locker lesen. Ich bin wieder durch das Geschehen
gerauscht und war schneller am Ende als ich es selbst wollte.
Die Handlung konnte mich auch wieder packen. Das Ende von
Teil 4 hat ja förmlich nach Teil 5 geschrien und es geht auch direkt so weiter.
Man sollte die Vorgängerteile auch gelesen haben, nur so kann man problemlos
der Handlung folgen.
Zu Beginn mag es noch ein wenig ruhig von statten gehen,
das ändert sich aber im Verlauf. Es kommt merklich Spannung auf und ich war
gefesselt, wollte immer wissen was weiter passiert.
Je näher das Ende kam desto gebannter las ich die
Geschichte. Es gibt hier immer wieder Wendungen, die mich überrascht haben.
Nicht immer lag ich mit meinen Vermutungen richtig, es gab wirklich Passagen wo
ich mit offenem Mund dasaß.
Das Ende kam unerwartet und ja es gibt auch hier wieder
einen Cliffhanger. Nun bin ich sehr gespannt darauf was im 6. und letzten Teil
der Reihe passieren wird.
Kurz gesagt ist „Im Wesen ein Löwe“ von Anika Lorenz eine
gelungene Fortsetzung der „Heart against Soul“ – Reihe.
Charaktere, die sich merklich entwickelt haben und mir
bis hierhin schon sehr ans Herz gewachsen sind, ein leicht und flüssig zu
lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die zu Anfang vielleicht eher
ruhig gehalten ist, deren Spannung aber immer mehr anzieht und in der es immer
wieder Wendungen gibt, die mich überrascht haben, haben mich wunderbar
unterhalten und begeistert.
Wirklich zu empfehlen!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.