Gelesen: „Love hits harder: 1“ von Josie Charles

–    Format: Kindle Edition
–    Dateigröße: 928 KB
–    Seitenzahl der
Print-Ausgabe:
462 Seiten
–    ISBN-Quelle für
Seitenzahl:
1520118996
–    Sprache: Deutsch
Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch

 

Ein neuer Auftrag führt die Journalistin Megan Clark in
den Club Ivory. Schnell stellt sie fest, dass sie keineswegs über feierwütige
Menschen recherchieren soll. Anstelle einer Tanzfläche findet sie einen
Kampfkäfig vor, in dem der berühmt-berüchtigte MMA-Fighter Harley Jones gerade
einen Gegner K.o. schlägt. Obwohl Megan hin- und hergerissen ist, nimmt sie den
Job an und taucht ein in einen Strudel aus Leidenschaft und Siegeswillen. Dabei
stellt sie fest, dass Harley mehr ist als ein brutaler Schläger. Er trägt ein
Geheimnis mit sich herum, das nicht nur für ihn eine Gefahr bedeutet. Ist
Megans Liebe stark genug, um Harleys Herz zu gewinnen? Oder verliert sie ihn an
seine dunkle Vergangenheit?

(Quelle: amazon)

Die Autorin Josie Charles war mir bereits gut bekannt. Nun durfte ich „Love
hits harder: 1“ aus ihrer Feder lesen und war sehr neugierig drauf wohin mich
die Geschichte wohl führen würde. Das Cover und der Klappentext versprachen mir
tolle Lesestunden, also begann ich gespannt mit Lesen.
Die Protagonistin Megan gefiel mir auf Anhieb. Ihre Art und Weise, wie sie
sich gibt hat mich fasziniert. Zudem ist Megan sehr intelligent und wirklich
klug. In ihrer Vergangenheit aber hat sie so einige Dinge erfahren müssen, die
sie noch immer belasten.
Harley ist ein sogenannter MMA-Fighter. Er ist stark und mutig und ganz
ehrlich hinter seiner Fassade steckt so viel mehr als man zunächst glauben mag.
Harley ist sehr gerecht, macht aber auch so einiges mit sich selbst aus. Ich
mochte auch ihn total gerne.
Besonders gut gefiel mir das sich die beiden Protagonisten je weiter man in
der Geschichte vorankommt, immer mehr entwickeln. Diese Entwicklung ist auch
immer nachvollziehbar.
Die Nebencharaktere sind hier mindestens genauso gut gelungen wie die
beiden Protagonisten. Hier muss man genauer hinschauen um manch einen auch
wirklich zu verstehen. Sie wirkten auf mich authentisch und gut vorstellbar.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und es hat mich von Beginn an
gepackt. Josie Charles schreibt wirklich locker, wodurch ich förmlich durch die
Seiten geflogen bin.
Hauptsächlich wird das Geschehen aus Sicht von Megan geschildert. So ist
man ihr sehr nahe, lernt sie umso besser kennen und einzuschätzen. Immer wieder
wird das Ganze durchbrochen von kurzen Szenen aus Harleys Perspektive. Diese
sind ideal um auch seine Gefühlswelt kennenzulernen.
Die Handlung selbst ist klasse. Ich kann es wirklich nicht anders beschreiben.
Es kommt hier viel Spannung auf, immer wieder habe ich mich gefragt was wohl
weiter passieren wird. Josie Charles hat mich hier auf eine Achterbahnfahrt der
Gefühle geschickt. Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen
und mit ihnen mitfühlen. Diese Emotionen, ich konnte sie förmlich spüren. Und
nicht selten wurde ich komplett überrascht.
Das Ende ist passend. Mir gefällt es genau so wie es ist, es schließt gut
ab und macht das gesamte Geschehen einfach rund. Ich bin ja gespannt, was im
zweiten Teil dieser Reihe alles passieren wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Love hits harder: 1“ von Josie Charles ein
absolut gelungener Auftakt der Reihe, der mich komplett gepackt hat.
Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein mitreißender leicht zu
lesender Stil der Autorin, sowie eine Handlung, die sehr spannend gehalten ist
und in der ich die Emotionen richtig spüren konnte, haben mich begeistert und
machen ungeheuer viel Lust auf mehr.
Wirklich zu empfehlen!

Mein Dank geht an die Autorin für das eBook!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.