Review „#herzleer – Was ich noch sagen wollte“ [Blogtour Tag 4]

Hallo meine lieben Blogtour – Leser,
ich begrüße euch zum heutigen 4. Tag unserer Tour zur Anthologie
„#herzleer – Was ich noch sagen wollte“

Begonnen hat unsere Tour bei Lena, die euch das Buch mal genauer vorgestellt hat.
Danach war Kati dran, wo ihr bereits eine Review lesen konntet.
Und gestern war Jean dran, mit ihrem Themenbeitrag „Eine Nachricht aus der Vergangenheit“.
Morgen gehts weiter bei Katja, die einen Themenbeitrag mit dem Titel „Surprise“ vorbereitet hat.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Bei mir gibt es heute eine Review zum Buch.

Gelesen: „#herzleer – Was ich dir noch sagen wollte“

–    Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
–    Verlag: Oetinger (20. März 2017)
–    Sprache: Deutsch
–    ISBN-10: 3789104957
–    ISBN-13: 978-3789104954
–    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 – 16 Jahre
Was bleibt, wenn die Liebe geht. Acht letzte Nachrichten
geliebter Menschen und die Geschichten, wie es zu dieser jeweils letzten
Nachricht gekommen ist. Acht Autorinnen verleihen jugendlicher Melancholie eine
Stimme und schreiben von der Liebe in ihren unterschiedlichsten Formen. Einer
Liebe, die so intensiv ist, dass sie einem den Atem raubt, einer Liebe, die
schmerzt, die zerreißt, die nicht sein darf oder zu der es nie gekommen ist. Am
Ende bleibt stets die Frage: Was wäre, wenn?
Das zeitlose Thema Liebe modern aufbereitet und mit Leidenschaft von neuen,
mutigen Stimmen im Bereich Jugendbuch erzählt.
(Quelle: Oetinger)
Die Anthologie „#herzleer – Was ich noch sagen wollte“
enthält insgesamt 8 Geschichten von 8 verschiedenen Autorinnen. Die Geschichten
im Einzelnen:
– Die letzte Nachricht – Lena Gorelik
– Herz Pogo – Anke Weber
– Herzspieß – Sabine Schoder
– Sockenkonferenz – Ruth Olshan
– Nur einmal – Tanja Heitmann
– Erdbeermond – Katrin Zipse
– Ungesagtes – Jennifer Benkau
– Ein halber Sommer lang – Maike Stein
Ich war wirklich gespannt, immerhin kannte ich ein paar
der Autorinnen bereits vor dieser Sammlung hier. Das Cover passt perfekt zur
Thematik des Buches und so begann ich neugierig mit dem Lesen.
Die 8 Geschichten sind alle samt sehr verschieden. Direkt
Geschichte Nummer 1 hat mich kalt erwischt. Sie ist doch sehr traurig und ich
wurde hier sehr berührt. Gleichzeitig hat mich dieser Einstieg wirklich
überrascht.
Die weiteren Geschichten dieses Buches sind sehr
vielfältig, zum Teil ziemlich traurig und die Emotionen werden hier sehr groß
geschrieben.
Die vorkommenden Handlungsorte und Themen versprechen
Hoffnung, zeigen Trauer oder sind voller Liebe.
Von der Länge her empfand ich die Kurzgeschichten als
ideal. Es sind immer so zwischen 25-30 Seiten, man kann sie so zwischendurch
lesen, wenn es sich gerade mal anbietet. Durch die gewählte Länge wirkten die Geschichten
sehr intensiv und auch berührend. Und in manchen erkennt man sich als Leser
durchaus auch wieder.
Meine Lieblingsgeschichten sind „Erdbeermond“ von Katrin
Zipse, „Herzspieß“ von Sabine Schoder und „Ungesagtes“ von Jennifer Benkau. In
diesen 3 Geschichten habe ich mich einfach wiedergefunden, sie haben mich auf
besondere Weise angesprochen. Was aber nicht heißen soll, das die anderen
schlecht sind. Es ist eben auch stimmungsabhängig.
Abschließend gesagt ist „#herzleer – Was ich noch sagen
wollte“ ein Kurzgeschichtensammlung, die sich ideal für Liebhaber dieser
Geschichten eignet und in der sich wohl jeder irgendwie wiederfindet.
Es geht hier sehr gefühlvoll, emotional und bewegend zu.
Alle Geschichten wirken authentisch und ein paar Perlen
sind auch zu finden.
Absolut zu empfehlen!

Ich bedanke mich beim Verlag und der NAB für das Rezensionsexemplar!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Das Gewinnspiel
Die Gewinne:
eines von insgesamt 3 Büchern „#herzleer“ in Print

Um in den Lostopf zu hüpfen,

beantwortet bitte die nachstehende Frage in den Kommentaren. 

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 07.05.2017!

Die Gewinnerbekanntgabe findet dann am 08.05. statt. 
www.netzwerk-agentur-bookmark.de




Tagesfrage:

In „#herzleer“ sind 8 Autorinnen vereint.

Mich würde interessieren,
kennt ihr bereits eine davon?
Wenn ja, welche Geschichten/Bücher habt ihr gelesen?
Wenn nein, welche der Autorinnen reizt euch besonders von ihren Geschichten her?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
 

11 Kommentare

  1. Bis jetzt habe ich noch von keiner der Autorinnen was gelesen. Mich würde am meisten die Geschichten von Jennifer Benkau reizen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. Anke Tanja und Jennifer kenne ich durch FB wo ich auch Folge,die anderen sagen mir noch nichts-werde aber gleich mal bei Fb schauen gehen 😉

    VLG..Jenny

    • von den Geschichten her eher Jennifers und ich meinte noch Katrin und nicht Anke 😉 bei so vielen Autoren kann man ja schnell mal den Überblick verlieren 😉

  3. Guten Abend,
    Also bisher muss ich gestehen noch nichts bewusst von einer der Autoren zu kennen ? aber das könnte sich ja jetzt auch noch ändern 😉
    Liebe grüße

  4. Halli hallo 🙂

    Ich kenne leider noch keine der autoren :/ aber ich hoffe dass sich das ändern wird 🙂 ich muss sagen ich finde den titel “erdbeermond“ genial….ich wills unbedingt lesen ?

    Liebe grüße Carina

  5. Guten Morgen,
    gelesen habe ich noch kein Buch der Autorinnen, aber von Tanja Heitmann subbt eines und darum bin ich auch auf ihre Geschichte etwas neugieriger. Aber ich freue mich vor allem auf die bunte Mischung.

    Liebe Grüße, Jutta

  6. Hallo,

    von Jennifer Benkau habe ich bereits "Himmelsfern" gelesen und auf ihre Geschichte bin ich auch schon sehr gespannt. 🙂

    LG
    SaBine

  7. Ich kenne leider noch keine der Autorinnen….
    Aber am meisten interessieren würde mich wohl "Ungesagtes".

    Es ist ja im realen Leben oft so, dass man viele Dinge nicht ausspricht, obwohl sie einen so beschäftigen.
    Wenn es dann zu spät ist, ärgert man sich darüber, dass man die Chance nicht mal ergriffen hat.

    Danke für diesen tollen Blogbeitrag

  8. Dark Canopy von Jennifer Benkau habe ich bereits zuhause, aber noch nicht gelesen. Die anderen Autoren kenne ich noch nicht, oder nur nach Namen. 😉

    Danke für eure Blogtour!
    LG, Celina

  9. Hallo,

    ich kenne Jennifer Benkau, habe aber noch kein Buch von ihr gelesen, dafür habe ich von Tanja Heitmann Schattenschwingen gelesen 🙂

    LG

  10. Tanja Heitmann kenne ich bisher durch
    "Nachtglanz" und "Morgenrot";
    beide haben mir sehr gefallen
    LG Louise

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.