Gelesen: „Himmelreich mit Herzklopfen: Amors Four (Band 1)“ von Jo Berger

–    Format: Kindle Edition
–    Dateigröße: 2821 KB
–    Sprache: Deutsch 
–    Seitenzahl der Printausgabe: 284 Seiten

Wenn du deinem Herzen
verbieten musst, wonach es sich so sehr sehnt …

4 Freundinnen – 1 Mission
Und die ganz große Liebe
In Himmelreich ist die Hölle los!
Eine Fabrik für Gertruds Halspastillen soll entstehen, doch dann bringt ein
spektakulärer Fund die Bauarbeiten zum Erliegen. Das ganze Dorf gerät in
Aufregung. und mittendrin versucht die Großstädterin Fee, sich an das Landleben
zu gewöhnen.
Köchin Ronja und Hochzeitsplanerin Nicole erweisen sich als neue Freundinnen,
doch gleichzeitig muss Fee sich mit dem unausstehlichen Bauleiter David
herumschlagen, der immer dann auftaucht, wenn sie ihn am wenigsten brauchen
kann. Und da ist noch der tätowierte Bad Boy Marlon, der ihr Herz wider Willen
höherschlagen lässt …
(Quelle: amazon)
„Himmelreich mit Herzklopfen: Amors Four (Band 1)“ von Jo
Berger war nicht mein erster Roman der Autorin. Es ist der Auftaktband der 2.
Staffel und ich empfinde das Cover als wirklich sehr gelungen. Der Klappentext
versprach mir zudem tolle Lesestunden und so begann ich neugierig, wie ich nun
mal bin, mit dem Lesen.
Die Protagonistin Felicia, die von allen einfach nur Fee
genannt werden möchte, war mir auf Anhieb unheimlich sympathisch. Gerade ist
sie von Frankfurt nach Himmelreich gezogen, möchte dort als Kellnerin arbeiten.
Von der Art her ist Fee einfach unverwechselbar. Sie ist ziemlich impulsiv,
handelt oftmals bevor sie denkt und eckt so schon das ein oder andere Mal auch
an.
Die anderen Charaktere sind der Autorin auf wirklich
gelungen. Mit Ronja und Nicole stellt sie Fee zwei tolle Freundinnen an die
Seite. Und die beiden Herren David und Marlon empfand ich als sehr interessant
ausgearbeitet. Die Mischung der Figuren ist hier wirklich richtig klasse.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und ich
bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Ich habe mich unheimlich wohl gefühlt,
alles ist toll beschrieben, man ist mittendrin statt nur dabei.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sicht von Fee. Jo
Berger hat hierfür die Ich-Perspektive verwendet. Das passt wie die Faust aufs
Auge, als Leser fühlt man sich so sehr mit Fee verbunden.
Die Handlung ist einerseits sehr humorvoll, dafür sorgt
Fee schon von ganz alleine. Außerdem spielen Gefühle auch eine große Rolle.
Fees Herz wird hier immer wieder aufs Neue einbezogen, immer dann wenn sie es
nicht erwartet schlägt es plötzlich schneller. Dieses Auf und Ab hat mich
begeistert, ich musste einfach wissen wie dieser erste Band ausgeht.
Mit dem Dorf Himmelreich hat Jo Berger einen Handlungsort
erschaffen, den ich einfach nur klasse fand. Mein Kopfkino lief auf Hochtouren,
ich war wirklich selbst vor Ort.
Das Ende hat mich überzeugt. Ich empfand es als passend
und wirklich gut, es macht alles rund und schließt perfekt ab. Nach dem Beenden
war ich sehr zufriedengestellt.
Zusammengefasst gesagt ist „Himmelreich mit Herzklopfen:
Amors Four“ von Jo Berger ein verdammt toller Auftakt der 2. Staffel, der mich
rundum glücklich gestimmt hat.
Authentische Charaktere, ein flüssiger sehr leicht zu
lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die humorvoll ist und mich sehr
gut unterhalten konnte, haben mich begeistert und überzeugt.
Absolut zu empfehlen!
Ich bedanke mich bei der Autorin für das Vorab – eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.