Gelesen: „Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung“ von Stefanie Hasse

Achtung:
Dies ist der 2. Teil der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–    Format: Kindle Edition
–    Dateigröße: 2020 KB
–    Seitenzahl der
Print-Ausgabe:
328 Seiten
–    Verlag: Impress
(4. Mai 2017)
–    Sprache: Deutsch

**Wenn eine Prophezeiung die ganze Welt verändert**
Noch immer gelingt es Nadiya nicht, Seth den wahren Grund
ihrer besonderen Verbindung zu offenbaren. Doch aufgeben ist für die Schicksalsträgerin
keine Option und so versucht sie weiter, Seth von seinem grausamen Vorhaben
abzuhalten. Zutiefst verletzt durch den vermeintlichen Verrat Nadiyas versucht
der dunkle Prinz nämlich alles, um sein Leid zu vergessen und jeden spüren zu
lassen, welch großes Loch sie in seiner Brust hinterlassen hat. Die Zukunft hat
jedoch ihre ganz eigenen Pläne für Nadiya und Seth und so bringen
geheimnisvolle Visionen und überraschende Begegnungen den Lauf der Geschichte
erneut ins Wanken…
(Quelle: Impress)
Nachdem mir bereits Band 1 „Graues Herz“ der Dilogie
super gefallen hatte war für mich klar, den Abschluss „Nadiya & Seth:
Dunkle Hoffnung“ muss ich auch unbedingt lesen. Das Cover ist unverwechselbar
und der Klappentext machte mich sowas von neugierig.
Die Charaktere sind Stefanie Hasse einfach verdammt gut
gelungen. Als Leser trifft man hier nicht nur auf Nadiya und Seth, auch andere
sehr gut bekannte Figuren finden einen Platz im Geschehen.
Die Protagonisten Nadiya und Seth haben mir bereits im
ersten Teil unheimlich gut gefallen. Beide entwickeln sich hier merklich
weiter. Ihre Handlungen werden von ihrer Bestimmung geleitet. So ist Nadiyas
Seele befindet sich im Licht, Seths im Dunkel. Beide Charaktere sind sehr
tiefgründig und umfassend ausgearbeitet, man kann sie eigentlich gar nicht
fassen, entdeckt immer wieder neue Seiten an ihnen. Und genau das macht sie so
besonders.
Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Darian und Viktoria,
sind ebenso richtig wunderbar. Jeder von ihnen bringt ganz eigene Dinge mit ins
Geschehen hinein, ist so einzigartig.
Der Schreibstil der Autorin hat mich umgehauen. Ich war
von Beginn an komplett weg, in einer anderen Welt. Ich habe alles vergessen was
um mich herum war, nur noch die Geschichte zählte. Stefanie Hasse schreibt
unglaublich flüssig und fesselnd, man fühlt sich einfach als Teil des Ganzen.
Die Handlung schließt an Band 1 an. Daher diesen bitte
vorher unbedingt lesen, man kann sonst nicht folgen. Es geht hier erneut sehr
spannend und temporeich zu. Im Geschehen gibt es Wendungen, die ich so rein gar
nicht erwartet hatte. Die Handlung ist sehr komplex aufgebaut und so ganz
nebenbei wird auch der Zusammenhang zwischen Darian und Viktoria und dieser Dilogie
hier verdeutlicht. Es ist alles schlüssig und wirklich klasse.
Das Ende, hach ja, ich empfehle jedem Taschentücher parat
zu haben. Der Schluss passt und macht alles rund. Nun aber bin ich wirklich
traurig, denn es heißt Abschied nehmen von Nadiya und Seth und von Darian und
Viktoria und all den anderen wirklich tollen Figuren. Sie werden aber immer
einen Platz in meinem Herzen haben.
Kurz gesagt ist „Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung“
von Stefanie Hasse eine Fortsetzung, die mich förmlich umgehauen hat.
Bekannte und sehr beliebte Charaktere, die sich hier
nochmals merklich entwickeln, ein fesselnder sehr flüssig zu lesender Stil der
Autorin sowie eine Handlung, die spannend und sehr temporeich gehalten ist und
in der man als Leser Wendungen vorfindet, die unvorhersehbar sind, haben mich
begeistert und rundum glücklich gestimmt.
Uneingeschränkte Leseempfehlung!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.