Gelesen: „I fight for you: Gefährliches Spiel“ von Madlen Schaffhauser

–    Taschenbuch: 250 Seiten
–    Verlag: Romance Edition (7. April 2017)
–    Sprache: Deutsch
–    ISBN-10: 3903130303
–    ISBN-13: 978-3903130302

Was bist du bereit, zu riskieren, wenn es nicht mehr viel
für dich zu verlieren gibt?
Nach dem Selbstmord ihres Bruders Dean muss sich Sue
allein um ihren Bruder kümmern. Um diesem ein halbwegs normales Leben zu
ermöglichen, bricht sie ihr Studium ab und verdient als professionelle
Autodiebin ihr Geld.
Den Schmerz darüber, von ihrer großen Liebe Kane
verlassen worden zu sein, als sie ihn am meisten brauchte, betäubt Sue mit
Alkohol. Drei Jahre später steht er plötzlich vor ihr – so anziehend und heiß
wie sie ihn in Erinnerung hatte – und verspricht ihr, Deans Tod zu rächen. Es
fällt ihr schwer, ihm auch nur ein Wort zu glauben. Doch als sie der Wahrheit
jener verhängnisvollen Nacht näherkommt, bleibt ihr keine Wahl, als ihm erneut
ihr Vertrauen zu schenken …
(Quelle: Romance Edition)
Bisher war mir die Autorin Madlen Schaffhauser vollkommen
unbekannt. Nun hatte ich die Chance ihren Roman „I fight for you: Gefährliches
Spiel“ zu lesen. Das Cover gefiel mir richtig gut und der Klappentext versprach
mir tolle Lesestunden.
Die Charaktere sind der Autorin in meinen Augen richtig
gut gelungen. Sie beschreibt sie alle samt vorstellbar und gut.
Sue, die Protagonistin, ist eine sehr verzweifelte junge
Frau. Sie muss für sich selbst und für ihren jüngeren Bruder Jayson sorgen.
Daher schlägt sie eine Richtung ein, die nicht unbedingt gut ist für eine Frau
wie sie. Nach außen mag sie sich vielleicht stark geben, ganz tief im Inneren
aber ist Sue aber gebrochen. Sie ist zerrissen, was man als Leser auch ganz gut
nachvollziehen kann.
Kane ist ein Kerl, der ziemlich genau weiß was er will.
Er steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden und tut wirklich alles dafür
seine Ziele auch zu erreichen. Ich mochte ihn von seiner Art her sehr gerne,
auch wenn er irgendwie geheimnisvoll zu sein scheint. Das aber macht ihn in
meinen Augen aus.
Neben den beiden genannten Protagonisten gibt es noch
andere Charaktere, wie beispielsweise die Gangmitglieder, die hier auch genauer
beleuchtet werden. Insgesamt sind alle Nebenfiguren gut beschrieben, so kann
man sie sich als Leser wirklich gut vorstellen.
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Ich war
von Anfang an drin und bin dann sehr flüssig durch das Geschehen gekommen,
konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von
Sue und Kane im Wechsel. Für beide hat Madlen Schaffahsuer die Ich-Perspektive
verwendet. Ich empfand diese als sehr passend, werden die beiden Protagonisten
dem Leser so doch noch viel näher gebracht.
Die Handlung ist sehr spannend gehalten. Mir gefiel das
sehr gut, auch wenn es für mich schon recht früh ein wenig vorhersehbar wurde.
Das tat dem Lesespaß aber keinen Abbruch. Neben der Spannung gibt es auch
Action und erotische Szenen. Diese fügen sich gut ins Geschehen ein, wirkten auf
mich gut und überzeugend beschrieben.
Das Ende ist gut so wie es ist. Ich empfand es als
passend gewählt, denn es macht die Handlung rund und schließt sie sehr gut ab.
Zusammenfassend gesagt ist „I fight for you:
Gefährliches Spiel“ von Madlen Schaffhauser ein Roman, der mich richtig
gut unterhalten hat.
Glaubhaft beschriebene Charaktere, ein flüssig zu
lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die sowohl Spannung als auch
Action und ebenso erotische Szenen beinhaltet, haben mir sehr unterhaltsame
Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich beim Verlag und der NAB für das zugesandte Rezensionsexemplar!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.