Vorstellung von „Callie & Nathan“ – Blogtour „Meghan“ von Maria C. Brosseit [Blogtour Tag 2]

Hallo meine lieben Blogtour – Freunde,
ich begrüße euch an diesem Diesntag zum heutigen zweiten Tag unserer Blogtour zu
„Meghan“
dem zweiten Teil der
„Whisky-Reihe“
von Maria C. Brosseit.

Unsere Tour ist gestern gestartet, bei Katja mit der Vorstellung des ersten Teils „Calliope“.
Morgen geht die Tour dann weiter bei Eva mit der Vorstellung vom zweiten Teil „Meghan“.
*******************************************************************
Bei mir dreht sich heute alles um
Callie & Nathan
die beiden Protagonisten des ersten Bandes.

Die Protagonisten Callie & Nathan sind zwei komplett
unterschiedliche Persönlichkeiten. Beide wirken sehr authentisch und glaubhaft,
Maria C. Brosseit haucht ihren Protagonisten in „Calliope“ sehr viel Leben ein,
beschreibt sie richtig gut.
Allgemein kann man sagen, sie können eigentlich nicht mit
aber irgendwie auch nicht ohne einander. Und auch wenn oder besser gerade weil
sie so verschieden sind, mir sind sie im Verlauf der Handlung doch sehr ans
Herz gewachsen.
Lasst uns doch Callie & Nathan mal genauer
betrachten.
Fangen wir mit Calliope, die schlicht Callie genannt
wird, an.
Sie ist die Tochter von Graham, dem Verlobten von Nathans
Mutter. Callie ist eine sehr liebenswerte, absolut sympathische junge Frau. Sie
ist sehr charmant und hat ihre ganz eigenen Ecken und Kanten.
So ist Callie beispielsweise nicht auf den Mund gefallen.
Sie weiß ziemlich genau was sie will, steht dann zu ihren Entscheidungen und
auch zu ihrer persönlichen Meinung. Callie ist zudem sehr souverän und kann
Nathan durchaus die Stirn bieten. Sie schafft es ja sogar ihn komplett um den
Finger zu wickeln, mit ihrer einfachen und unkomplizierten Art. Callie genießt
ihr Leben
in vollen Zügen und sie mischt die Familie von Nathan sehr auf.
Das erste Mal treffen sie und Nathan aufeinander als dieser
seine Familie besucht. Er hält sie für das Hausmädchen, was sich Callie aber
nicht bieten lässt. Sie ist sehr schlagfertig, das merkt Nathan dann natürlich
auch ganz schnell.
Wie ihr lesen könnt, Callie hat es wirklich faustdick
hinter den Ohren
.

Nathan ist das komplette Gegenteil von Callie. Er ist ein
Biochemiker und Forensiker. Er bewohnt mit seinem guten Freund James eine WG in
London. Nathan ist kein Freund von Veränderungen. Diese bahnen sich aber an und
so sieht er sich gezwungen seine Familie nach 4 Jahren mal wieder zu besuchen.
Nathan ist ziemlich kompliziert, zu Anfang wirkt er schon
fast arrogant und eingebildet. Vom Charakter her kann man Nathan auch als
schwierig und eigenbrötlerisch bezeichnen. Seine Stimmungsschwankungen machen
einem als Leser ganz schön zu schaffen. Nathan kennt nur schwarz oder weiß, dass es auch
Dinge dazwischen gibt ist ihm nicht bewusst, er will diese Dinge auch gar nicht
sehen. Was Callie mit Nathan macht, macht ihm Angst. Eigentlich ist er nicht bindungsfähig,
sie löst aber Gefühle in ihm aus die er nicht einschätzen kann.
Sicherlich denkt ihr jetzt man kann Nathan nicht wirklich
mögen. Ich kann euch aber versprechen, es geht. Gerade auch in Verbindung mit
Callie verändert sich Nathan mit der Zeit. Er lernt dazu, sieht Dinge dann mit
anderen Augen.
Ich hoffe nun, ich konnte euch die beiden Protagonisten
aus „Calliope“ näherbringen und ihr seid nun gespannt und wollt den Roman
lesen.

*******************************************************************
Eckdaten zu dem Büchern:
 

–    Format: Kindle Edition

–    Dateigröße: 5152 KB
–    Seitenzahl der
Print-Ausgabe:
232 Seiten
–    ISBN-Quelle der Print-Ausgabe: 978-1508935780
–    Sprache: Deutsch
Das Buch könnt ihr
als Kindle
Version
oder als Taschenbuch
kaufen.
  

–    Format: Kindle Edition

–    Dateigröße: 1471 KB
–    Seitenzahl der
Print-Ausgabe:
172 Seiten
–    ISBN-Quelle der
Print-Ausgabe:
978-1521060810
–    Sprache: Deutsch
Das Buch gibt es als Kindle
Version
oder als Taschenbuch.

  




*******************************************************************

Das Gewinnspiel
Die Gewinne:
Platz 1:
„Calliope“ oder „Meghan“ in Print

Platz 2:
„Calliope“ und „Meghan“ als eBook

Platz 3:

Wahlweise „Calliope“ oder „Meghan“ als eBook

Um in den Lostopf für einen der Preise zu hüpfen beantwortet bitte die nachstehende Frage in den Kommentaren.

Bewerben könnt ihr euch bis 04.06.2017!

Die Gewinner werden dann am 05.06.2017 auf www.netzwerk-agentur-bookmark.de bekanntgegeben!

Tagesfrage:

Wenn ihr euch die beiden Protagonisten Callie & Nathan anschaut,
mit wem könnt ihr euch am ehesten identifizieren?
Und warum ausgerechnet mit dieser Person?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

8 Kommentare

  1. Huhu
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Ich kann mich sehr gut mit Callie identifizieren. Ich genieße mein Leben auch gerne in vollen Zügen und sage was ich denke. 🙂
    LG Doreen

  2. Hey!
    Ich kann vollstens mit callie identifizieren!
    Ich bin auch nicht auf den mund gefallen, ich genieße mein leben und habe meine eigene ecken und kanten….und wenn mir etwas gegen den strich geht dann kann ichs auch faustdick hinter den ohren hsben.?

    Liebe grüße Carina

  3. Callie gefällt mir sehr gut, weil sie das Herz am rechten Fleck trägt und immer ihre Meinung geradeaus sagt.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  4. Guten Morgen,
    es ist schwer sich mit einer der beiden zu identifizieren weil alles nicht zu mir passt. Ich kann niemanden die Stirn biten und bin auf den Mund gefallen aber ich bin auch nicht kompliziert und oder schwierig. Also nur in einem Punkt kann ich mich mit Callie identifizieren denn einfach und unkomplizierten sind wir beide. Und natürlich liebenswert also doch, ja mit Callie kann ich mich etwas identifizieren auch wenn ich nicht schlagfertig oder sonst was bin
    Liebe Grüße,
    Maike Rieck

  5. Hallo!
    Also ich kann mich eher mit Callie identifizieren, da sie unkompliziert und nett ist, aber dennoch weiß was sie will und wie sie dies bekommt. Dagegen wirkt Nathan auf den ersten Blick schon eher unsympathisch auch wenn ich mir sicher bin, dass hinter ihm noch viel mehr steckt.

    LG Jessy

  6. Mit Callie, weil sie sagt was sie denkt und ein Herzensguter Mensch ist wie ich auch!

    LG Jenny und gerne weiter mein Glück für ein Print versuche da ich keine ebooks mag und auch nicht lesen kann….

  7. Hey 🙂

    Puuh, schwierig, denn ich hab von beiden etwas gemeinsam. Mit habe ich diese Standfestigkeit und ich weiß genau was ich will.
    Doch auch mit Nathan habe ich etwas gemeinsam. Und zwar bin ich auch kein Freund von veränderungen.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

  8. Hallo,

    ich kann mich da nicht entscheiden, da ich mich mit keinem der beiden so richtig identifizieren kann. Bei Callie finde ich ihre Art toll, Nathan dagegen hat einen wirklich spannenden Job, der auch meinem Berufswunsch nahe kommt…

    LG

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.