Gelesen: „Wir leuchten im Dunkeln“ von Lina Wilms

–    Format: Kindle Edition
–    Dateigröße: 1464 KB
–    Seitenzahl der
Print-Ausgabe:
379 Seiten
–    Verlag: Forever
(5. Juni 2017)
–    Sprache: Deutsch

Eine bittersüße Love Story
Seit bei Rayas kleiner Schwester Alessandra ein
Immundefekt festgestellt wurde, hat sich Rayas Welt dramatisch verändert.
Nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat, übernimmt sie deren Rolle und
kümmert sich um Alessandra. Für mehr als eine lockere Affäre hat sie von da an
keine Zeit mehr. Deshalb hält sie alle Männer auf Abstand. Bis sie eines Tages
Nik trifft. Seine lockere Art fasziniert Raya vom ersten Augenblick an. Doch
die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Nik lebt in den Tag hinein und
plant große Reisen in die weite Welt. Aber Raya ist an ihr Zuhause gebunden.
Schon bald muss sie eine Entscheidung treffen …
(Quelle: Forever)
Ich kannte die Autorin Lina Wilms bereits von einem
anderen Roman, der mich damals wirklich begeistern konnte. Nun durfte ich ihr
neuestes Werk „Wir leuchten im Dunkeln“ lesen. Das Cover gefiel mir hier auf
Anhieb und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.
Die Charaktere hat die Autorin hier in meinen Augen
richtig gut gezeichnet. Ich konnte sie mir wirklich gut vorstellen und ihre
Handlungen waren für mich verständlich.
Raya gefiel mir wirklich gut. Sie kümmert sich
aufopferungsvoll um ihre Schwester Alessandra. Männer spielen in ihrem Leben
keine Rolle, wurde sie doch von ihrer bis dato großen Liebe sehr verletzt. Dann
aber begegnet Raya Nik und alles ist anders. Ich konnte mir sehr gut in Raya
hineinversetzen, einerseits will sie mehr von Nik, möchte aber gleichzeitig
auch ihre Familie nicht vernachlässigen. Ihr Zwiespalt ist in meinen Augen gut
ausgearbeitet.
Nik ist ein Traum von Mann. Er ist charmant, liebenswert
und sehr einfühlsam. Sein großer Traum ist es Musiker zu werden. Er hat aber
auch eine etwas kühlere, unnahbare Seite an sich. Diese kommt ab und an zum
Vorschein, das macht ihn aber nur menschlich.
Die Nebencharaktere, wie Rayas Familie, haben mir ebenso
richtig gut gefallen. Besonders Rayas Schwester Alessandra tat mir leid. Sie
muss immer wieder ins Krankenhaus, leidet doch sehr unter ihrem Immundefekt.
Der Schreibstil der Autorin gefiel mir von Anfang an. Ich
bin sehr flüssig und leicht durch das Geschehen gekommen, konnte ohne Probleme
folgen und alles ist verständlich gehalten. Die hier eingebrachten Gefühle
waren für mich nachvollziehbar.
Geschildert wird das Geschehen aus der Perspektive von
Raya. Ich empfand dies als sehr passend, da man so noch viel näher an ihr dran
ist.
Die Handlung ist in meinen Augen wirklich gut. Es ist ein
Hin und Her, ein Auf und Ab der Gefühle. Als Leser ist man mittendrin und weiß
nicht unbedingt ob es noch etwas wird mit Raya und Nik. Ich muss leider aber gestehen,
es war mir manches Mal dann doch zu viel des Guten. Manchmal wäre ich gerne ins
Buch gesprungen und hätte Raya gerne mal kräftig geschüttelt. Sie macht es
einem wirklich nicht leicht.
Zwischendrin sind hier immer wieder Sätze in Italienisch
zu lesen. Ich verstehe die Sprach zwar nicht, der Sinn lässt sich aber trotzdem
erschließen.
Über die Krankheit von Alessandra erfährt man als Leser
leider nicht ganz so viel. Hier hätte ich mir gerne ein paar
Hintergrundinformationen gewünscht.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Es mag vielleicht ein
klein wenig schnell kommen, in meinen Augen aber passt es gut zur Gesamtgeschichte.
Ich empfand es macht die Geschichte rund und schließt sie letztlich gut ab.
Abschließend gesagt ist „Wir leuchten im Dunkeln“ von
Lina Wilms ein Liebesroman, der mich bis auf einige kleine Dinge gefangen
genommen hat.
Gut ausgearbeitete vorstellbare Charaktere, ein flüssig
lesbarer lockerer Stil der Autorin sowie eine Handlung, in der ich die Gefühle
gut nachvollziehen konnte und die mich auf eine emotionale Achterbahnfahrt
geschickt hat, haben mir wirklich unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!
Ich bedanke mich beim Verlag und vorablesen für das zugesandte eBook!
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.