Gelesen: „Secret Elements 4: Im Spiel der Flammen“ von Johanna Danninger

Achtung:
Dies ist der finale Teil der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!
–   Format: Kindle Edition
–   Dateigröße: 2907 KB
–   Seitenzahl der
Print-Ausgabe:
321 Seiten
–   Verlag: Impress
(1. Juni 2017)
–   Sprache: Deutsch

**Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …**

Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die
Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten
Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das
Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu.
Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu
öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein
Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um
Jay zu beeinflussen…
(Quelle: Impress)

 

Bisher konnte mich die Geschichte rund um die „Secret
Elements“ von Johanna Danninger immer begeistern. Ich habe die 3 bisherigen
Teile mit sehr viel Freude gelesen. Nun war es soweit, der finale 4. Teil, der
den Titel Im Spiel der Flammen“ trägt, ist erschienen. Das Cover hat mir wieder
einmal richtig gut gefallen, dass es eine Reihe ist, ist sofort ersichtlich.
Und der Klappentext versprach mir richtig tolle Lesestunden.
Die handelnden Charaktere sind mir während der Lesezeit
sehr ans Herz gewachsen. Sie alle haben sich ganz wunderbar weiterentwickelt,
hier passt alles zusammen, ist alles schlüssig.
Aherra durchläuft hier mehrere Seiten. Er bleibt sich
aber immer selbst treu. Als Leser kann man auch immer sein Innerstes gut
erkennen, kann verstehen warum er ist, wie er ist.
Doch nicht nur Aherra hat mir richtig gut gefallen, auch
die anderen Figuren sind richtig klasse. Jeder passt hier einfach ins Geschehen
hinein, hat seinen festen Platz und darf einfach nicht fehlen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd und
flüssig. Ich war innerhalb kurzer Zeit durch diesen finalen Teil durch, konnte
kurzzeitig alles um mich herum vergessen.
Die Handlung hat mich von Beginn an gepackt. Man ist als
Leser direkt mittendrin, es geht sofort spannend los. Diese Spannung ist auch
während des gesamten Geschehens konstant auf ganz hohem Niveau. Doch als Leser
findet man hier nicht nur spannende Szenen vor, es gibt auch sehr viele
romantische Momente, die sich ganz wunderbar einfügen.
Die von der Autorin geschaffene Welt hat mich sehr
fasziniert. Ich habe mich sehr wohl gefühlt, wollte gar nicht mehr weg.
Das Ende hat mich komplett überzeugt. Es passt einfach
zur gesamten Reihe, macht sie rund und schließt sie perfekt ab. Und auch wenn
es schwerfällt, nun heißt es Abschied nehmen. Ich werde aber sicherlich noch
eine Weile zurückdenken.

 

Alles in Allem ist „Secret Elements 4: Im Spiel der
Flammen“ von Johanna Danninger ein perfekter Abschluss der Reihe rund um die 4
Elemente.
Charaktere, die mir sehr ans Herz gewachsen sind, ein
flüssiger sehr fesselnder Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend aber
auch romantisch gehalten ist, haben mich sehr glücklich gestimmt und wunderbar
unterhalten.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.