Gelesen: „Zwei Küsse für Himmelreich: Amors Four (Band 2)“ von Andrea Bielfeldt

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1966 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 206 Seiten
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin

 

Zwischen Kochtöpfen, Kühen und Knochen ist es deinem Herzen egal, in wen es sich verliebt …
4 Freundinnen – 1 Mission
Und die ganz große Liebe
Ronja Engel ist eine begnadete Köchin, immer auf der Suche nach neuen Rezepten – und nach dem richtigen Mann. Als ein Ausgrabungsteam in Himmelreich Einzug hält, bekommt Ronja die Aufgabe, die Forscher zu versorgen.
Der Job macht Spaß, wäre da nur nicht der ruppige Archäologe Tjark. Nichts gegen gut gebaute Norweger, aber der Typ geht Ronja gehörig auf den Keks.
Zwischen Kaffee, Kochtöpfen und ausgegrabenen Knochen muss Ronja jedoch mit dem ungehobelten Klotz auskommen – bis ausgerechnet die Frau dazwischen grätscht, die Ronja mal so gar nicht leiden kann. Am Ende ist Ronja völlig durcheinander. Was zur Hölle soll sie nur von dem wortkargen Kerl mit den blauen Augen halten?
(Quelle: amazon)

„Zwei Küsse für Himmelreich“ stammt von der Autorin Andrea Bielfeldt. Es ist bereits der zweite Band der zweiten Staffel der „Amors Four“ – Reihe. Bereits der erste Teil hatte mir gut gefallen und als sich mir jetzt die Chance bot weiterzulesen konnte ich nicht anders. Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil und der Klappentext versprach mir sehr unterhaltsame Lesestunden.

Die hier handelnden Charaktere sind sehr gelungen. Sie alle sind sehr gut beschrieben, man kann sie sich als Leser richtig gut vorstellen.
Ronja ist Lesern der ersten Staffel bereits bekannt. Damals war sie eher eine Nebenfigur, jetzt endlich hat sie ihre eigene Geschichte. Sie ist unheimlich sympathisch. Als Köchin ist sie für das leibliche Wohl zuständig. So versorgt sie auch das Ausgrabungsteam, das in Himmelreich eingefallen ist.
Tjark ist ein sehr interessanter Charakter. Sein nordischer Charakter passt richtig gut ins Geschehen hinein, seine Art macht ihn richtig sympathisch.

Auch von den Nebenfiguren war ich hier sehr angetan. Jeder von ihnen hat einen festen Platz, bringt eigene Dinge mit ins Geschehen und bereichert es so.

Der Schreibstil der Autorin ist herrlich leicht und locker. Ich bin förmlich durch das Buch geflogen, habe das Buch innerhalb kürzester Zeit ausgelesen.
Die Handlung ist eine sehr gelungene Mischung aus Humor und großen Gefühlen. Es gibt eine Grundthematik, die dann von den verschiedenen Autorinnen auf ihre ganz eigene Art und Weise ausgeschmückt wird. Andrea Bielfeldt hat es geschafft mich von Anfang bis Ende gefesselt, ich habe mich wieder einmal sehr wohl gefühlt in Himmelreich. Die hier beschriebene Liebesgeschichte ist typisch für die Autorin, man erkennt hier ganz klar ihre Handschrift.
Auch das Dörfchen Himmelreich ist wieder sehr anschaulich beschrieben, man fühlt sich als Leser mittendrin, kann sich anhand der Beschreibungen alles sehr gut vorstellen.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Es passt ganz wunderbar zur hier erzählten Geschichte, schließt sie ab und macht sie einfach rund.

Abschließend gesagt ist „Zwei Küsse für Himmelreich“ von Andrea Bielfeldt ein wirklich gelungener zweiter Band der zweiten Staffel der „Amors Four“ – Reihe.
Vorstellbare sehr gut beschriebene Charaktere, ein leicht und locker zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die eine richtig tolle Mischung aus Humor und Gefühlen darstellt, haben mich kurzweilig ganz wunderbar unterhalten und begeistert.
Absolut zu empfehlen!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte eBook!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.