Blogtour

„Die Ausgestoßenen“ – Blogtour „In Between. Das Geheimnis der Königreiche“ [Blogtour – Tag 3]

12. Juli 2017

Hallo meine lieben Blogtour – Leser,

ich begrüße euch zum heutigen 3. Tag unserer Blogtour zum Impress – eBook

„In Between. Das Geheimnis der Königreiche“

von Kathrin Wandres.

Gestern war unsere Tour zu Gast bei Laura-Katharina, wo ihr mehr über Keylah erfahren konntet.
Morgen zieht der Tourbus weiter zu Ann-Sophie, wo sich alles um den Weltenaufbau drehen wird.

Hier findet ihr den gesamten Tourplan nochmals zum Nachlesen.

********************************************************************************************

Bei mir dreht sich heute alles um

– Die Ausgestoßenen –

Bevor ich mich komplett dem Thema widme ganz kurz zum Einstieg:
Was bedeutet eigentlich ausgestoßen sein?
Wenn man ausgestoßen ist, dann ist man nicht mehr willkommen. Die Gesellschaft möchte einen nicht mehr, man darf sich in bestimmten Gebieten nicht mehr aufhalten. Wenn man es doch tut bringt es meist eine Strafe mit sich.

Genauso ist es auch in „In Between. Das Geheimnis der Königreiche“.
Auch hier gibt es die Ausgestoßenen. Sie sind der Abschaum des Landes, werden quasi nicht mehr als Menschen betrachtet. Damit man sie von den anderen unterscheiden kann bekommen die Ausgestoßenen ein Brandmahl auf der Stirn. Dadurch werden sie dann unwiderruflich aus der Gemeinschaft verbannt, es gibt keine Möglichkeit mehr für sie zurückzukehren.

Im Land hat sich im Laufe der Zeit „Das Gesetz der Ausgestoßenen“ entwickelt. Es beinhaltet zwei Verbote, an die man sich halten soll. Wer sind nicht daran hält wird aus der Lebensinsel ausgestoßen und für immer verbannt.
Die Verbote sind Mord und Hochverrat.
Wenn man eines davon begeht bekommt man das Brandmahl und wird verbannt.

Die Ausgestoßenen leben in den dunklen Wäldern, verborgen vor anderen. Nach dem Ausstoß überleben nicht viele wirklich lange, meist nur ein paar Tage. Ein paar aber schaffen es und überleben länger. Die sind das die eigentliche Gefahr für andere, da die Ausgestoßenen vor nichts zurückschrecken.

Bildquelle: Pixabay

Es gibt auch noch das sogenannte „Tal der Ausgestoßenen“. Hier leben die Ausgestoßenen, die ihr Vergehen mit Vorsatz gemacht haben. Also ganz skrupelose Mörder und Verräter. Wer hier dazu gehören möchte muss ein Aufnahmeritual bestehen. Wenn man es nicht schafft ist man Feind auf Lebenszeit.

Einer der Ausgestoßenen ist Deven. Er trägt das Brandmahl, ist aber nicht stolz darauf. Deven lebt in einer Hütte in den Bäumen um dunklen Wald. Die Hütte ist verborgen, ganz weit oben, von unten sieht man sie nicht. Er schämt sich ein Ausgestoßener zu sein, verhält sich komplett anders als andere Ausgestoßene. Seine Haare trägt er immer so das sie das Brandmahl überdecken.
Euch kann ich es ja gestehen … ich mag Deven unheimlich gerne. Von ihm würde ich mich auch gerne das ein oder andere Mal retten lassen.

Bildquelle: Pixabay

****************************

Ich hoffe nun ich konnte euch mit meinen Ausführungen noch neugieriger auf das eBook machen.
Ich kann es euch wirklich nur Wärmstens empfehlen!

********************************************************************************************

Eckdaten zum Buch:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3685 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 232 Seiten
Verlag: Impress (6. Juli 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch beim Verlag

Klappentext:
**Prinzessin der Wälder**
Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…
Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.
(Quelle: Impress)

Meine Rezension findet ihr hier.

********************************************************************************************

Das Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr:

1. Preis:
eBook, Kette + Goodiepaket

2. Preis:
eBook + Goodiepaket

Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet bitte die nachstehende Tagesfrage in den Kommentaren hier unter dem Tourbeitrag.

Für eure Bewerbung habt ihr Zeit bis einschließlich 16.07.2017!

Die Gewinner werden dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.de bekanntgegeben.


Tagesfrage:

Stellt euch vor ihr seid eine Ausgestoßene / ein Ausgestoßener. Wie würdet ihr leben wollen? Lieber im Wald, verborgen oder doch im Tal?
Bitte begründet eure Antwort kurz!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

Only registered users can comment.

  1. Ich würde dann lieber im Wald leben wollen, weil ich die Natur wahnsinnig mag und mir es dort richtig gemütlich machen würde.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. Hey 🙂

    Ein sehr schöner Beitrag 🙂
    Ich würde den Wald vorziehen … ich mag die Natur und da würde ich mich tatsächlich auch ein bisschen wohlfühlen können.
    Ich wäre verborgen vor den anderen und hätte meine Ruhe, um die Natur zu genießen 😉

    LG Andrea

  3. Huhu

    Ich wähle den Wald. Auch wenn es in einem Tal vielleicht einfacher sein könnte, würde ich nicht mit den Schlimmsten der Schlimmsten zusammebleben wollen. Und das Aufnahmeritual ist sicher auch nicht angenehm.

    Gruß Isbel

  4. Hallo und guten Tag,
    ja sorry auch ich nehme jetzt mal den Wald, der hoffentlich nicht wegen Überfüllung geschlossen werden muss..grins…

    Aber wenn ich dann schon zur Gruppe der Ausgestoßen gehöre , bitte richtig ohne Möglichkeit zur Kontaktaufnahme für ein, möglicherweise, besserer Leben….was ja auch nicht gesagt ist bei den Vorstellungen die die Gegenseite hat.

    Ein ruhiges, stilles Fleckchen im Wald ist O.K.

    LG..Karin..

  5. Hallo,

    also ich würde lieber im Wald leben wollen. Dort könnte ich mich gut verstecken und für mich sein. Außerdem leben im Tal die wirklich schlimmen Verbrecher und Mörder. Dort würde ich mich nicht Wohlfühlen und hätte viel zu viel Angst!

    Liebe Grüße
    Anna

  6. Ich würde dann lieber im Wald leben wollen. Da kann man sich besser verstecken und ich könnte mir ein Baumhaus bauen. Außerdem vermute ich, dass es da mehr zu essen geben könnte, das man suchen oder jagen kann.

    LG Jessy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.