Blogtour ·Buchvorstellung

Buchvorstellung „Falsche Haut“ von Leon Sachs – Blogtour „Falsche Haut“ [Blogtour – Auftakt]

Hallo ihr lieben Blogtour – Freunde,

ich begrüße euch zum heutigen Auftakt der Blogtour zu

„Falsche Haut“

von Leon Sachs.

Im Rahmen unserer Tour werdet ihr so einiges rund um diesen Thriller erfahren.
Morgen schon zieht der Tourbus weiter zu Anja, wo ihr mehr über den Protagonisten Alex Kaufmann erfahren könnt.

Den gesamten Tourplan könnt ihr hier finden.

******************************************************************

Zum heutigen Auftakt gibt es bei mir

– die Buchvorstellung –

Das Cover:


Ich empfinde dieses Cover als sehr gut. Die gelbe Schrift springt sofort ins Auge und das darunter liegende Haus macht neugierig.
Man kann auch erkennen das es hier düster zugehen wird.


Eckdaten zum Buch:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3589 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Emons Verlag (17. März 2016)
Sprache: Deutsch

Kaufen könnt ihr das Buch als Kindle Version , als ePub oder als Taschenbuch.
Hier ist das Buch beim Verlag.


Der Klappentext:

Frag einen Franzosen nie, was im Zweiten Weltkrieg wirklich passiert ist. Er wird es nicht mögen – und dich auch nicht. Alex Kauffmann kennt dieses Sprichwort. Doch als seine beste Freundin Natalie bedroht wird, schlägt der junge Geschichtsprofessor jede Warnung in den Wind und gerät ins Zentrum einer tödlichen Hetzjagd. Zu spät realisiert Alex, was sein Gegner alles zu tun bereit ist, um die letzten Beweise für eine der größten Vertuschungsaktionen in Frankreichs Geschichte endgültig zu vernichten.
(Quelle: Emons Verlag)

Hier gibt es eine Leseprobe.

Ich habe diesen spannenden Thriller bereits gelesen und für sehr gut befunden.
Als Leser erwarten euch hier nicht nur tolle Charaktere, die man sich gut vorstellen kann. Es gibt zudem auch einen sehr packenden Schreibstil, einige Informationen rund um den 2. Weltkrieg und komplett unerwartete Wendungen.
Sprich, es ist alles vorhanden was einen richtig guten Thriller ausmacht.

 

Mein Fazit:
Insgesamt gesagt ist „Falsche Haut“ von Leon Sachs ein Thriller, der mich richtig gehend gepackt und für sich gewonnen hat.
Vorstellbare sympathisch ausgearbeitete Charaktere, ein fesselnder flüssig zu lesender Stil des Autors und eine Handlung, die von vorne bis hinten spannend gehalten ist und in der man nicht weiß was als Nächstes passieren wird, haben mich auf ganzer Linie überzeugt.
Unbedingt lesen!

Meine Rezension findet ihr hier.

******************************************************************

Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es:

Hauptpreis:

Je eine signierte Ausgabe von „Falsche Haut“ und „Eleven“ (sobald erschienen)

2. + 3. Preis:

Je eine signierte Ausgabe von „Falsche Haut“

Um in den Lostopf für einen der Preise zu hüpfen beantwortet bitte die nachstehende Frage hier unter diesem Beitrag in einem Kommentar.

Für eure Bewerbung habt ihr Zeit bis einschließlich 23.07.2017!

Die Gewinner werden dann unter www.netzwerk-agentur-bookmark.com bekanntgegeben.

Tagesfrage:

Wie ist euer erster Eindruck zur oben verlinkten Leseprobe?
Bitte beschreibt uns diesen in 3-4 Sätzen!

 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

6 Gedanken zu „Buchvorstellung „Falsche Haut“ von Leon Sachs – Blogtour „Falsche Haut“ [Blogtour – Auftakt]

  1. Die Leseprobe liest sich sehr flüssig. Der Schreibstil lädt dazu ein mehr lesen zu wollen. Die Leseprobe hat mich schon so in den Bann gezogen, dass ich unbedingt wissen möchte wie es weiter geht. Die ersten Seiten versprechen einen guten Thriller, den man nicht so schnell aus der Hand legen möchte 🙂

  2. Eine richtig tolle Leseprobe. Mir haben vor allem die toll ausgearbeiteten Charaktere sehr gut gefallen. Richtig spannend und bestimmt sehr lesenwert.

    PS: Von dem neuen Recaptcha bin ich überhaupt kein Fan – funktioniert bei mir oft gar nicht und wenn nur mit dem nervigen Audio.

  3. Hallo,
    also es geht ja echt spannend los mit „er würde sterben“ und dann passiert es auch, aber was hat dieser Mann getan, um so leiden zu müssen? Und dann dieser Wechsel und wir lernen Alex kennen. Aber der Vater von Natalie scheint ja nicht der Tote zu sein, aber wie hängt alles zusammen? Tolles Setting, klasse Leseprobe, guter Schreibstil.

    lg, Jutta

  4. Der Anfang ist ganz schön brutal, was ich bei einem Krimi eigentlich nicht unbedingt brauche. Wenn man aber weiterliest, lässt sich eine Familiengeschichte erahnen, die noch dazu in Frankreich spielt. Das sind die Elemente, die das Buch für mich reizvoll machen.

  5. Der erste Eindruck ist meeega! Due leseprobe ist sehr vielversprechend 🙂 hat mich richtig gepackt 🙂 ich erwarte mir viiiel spannung und dadurch einen.richtigen leseflow 💛

    Liebe grüße Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.