Gelesen: „MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks“ von Valentina Fast

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2178 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Impress (6. Juli 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Das Buch beim Verlag
Impress Autoren bei Facebook
Die Autorin bei Facebook


**Hüte dich vor dem Gesang der Sirenen**
Farbenprächtige Seepferde und verborgene Unterwasserschätze. Auch wenn Adellas zum Greifen nahe liegende Chance, wieder zum Menschen zu werden, mit dem Kampf im Pazifikmeer zunichte gemacht wurde, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Denn es gibt noch ein weiteres Königreich unter Wasser, in dem sie fündig werden könnte. Seine Könige sind jedoch nicht ohne und gewähren keine Hilfestellung, ohne ein besonderes Geschenk zu erhalten. Daher macht sich die neugeborene Meerjungfrau auf den Weg zum gefährlichen Bermudadreieck, um einen seltenen Schatz zu finden. Unter ihren neuen Gefährten befindet sich auch diesmal der undurchdringliche Nobilis, dessen Gegenwart sie mehr verunsichert, als sie es jemals zugeben würde…
(Quelle: Impress)

Bisher haben mich die beiden ersten Teil der „MeeresWeltenSaga“ aus der Feder von Valentina Fast richtig gut unterhalten. Nun ist der 3. Teil, der den Titel „In den endlosen Tiefen des Atlantiks“ trägt, erschienen und ich war sehr neugierig wie die Geschichte wohl weitergehen würde. Das Cover passt richtig gut zu den zwei ersten Teilen, die Reihenzugehörigkeit ist klar erkennbar. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Die Charaktere haben mir auch in diesem Teil wieder richtig gut gefallen. Da es notwendig ist die Vorgänger vor diesem Teil hier zu lesen kennt man sie bereits gut.
Adella will nach wie vor nur sehr wenig Verantwortung übernehmen. Sie macht auch hier im 3. Teil nicht so einen Sprung wie ich es mir erhofft hatte, sondern entwickelt sich eher etwas zurück. Ihre Naivität kommt wieder zum Vorschein, sie steht sich quasi selbst im Weg.

Auch die anderen Charaktere sind bereits gut bekannt. Und ich muss ja zugeben ohne sie wäre diese Saga nicht das was sie ist. Sie alle haben für mich einen festen Platz im Geschehen, gehören einfach dazu.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und gut zu lesen. Ich bin auch hier wieder sehr flott durch das Geschehen gekommen, konnte problemlos folgen.
Geschildert wird das Geschehen zum großen Teil aus Sicht von Adella. Ab und an aber gibt es auch Einblicke von anderen, die zusätzlich für interessante Zusatzinfos sorgen.
Die Handlung schließt nahtlos an den Vorgänger an. Daher ist es, wie bereits erwähnt, notwendig die Vorgänger zu kennen. Nur so erschließen sich alle Zusammenhänge vollständig und man kommt im Geschehen mit.
Leider bleibt dieser 3, Teil doch um einiges hinter Band 1 und 2 zurück. Es passiert hier nicht ganz so viel, die Spannung bleibt zum großen Teil doch auf der Strecke. Ab und an blitzt sie durch, das reicht aber leider nicht um mich richtig mitzureißen. Auf mich wirkte es leider auch recht langgezogen, irgendwie zu gewollt. Vieles bleibt leider auf der Strecke, was ich doch sehr schade fand.

Das Ende kann ein wenig herausholen. Es passt sehr gut zum hier dargestellten Geschehen und macht gleichzeitig sehr neugierig auf Band 4, der mich dann hoffentlich wieder besser unterhalten kann.

Alles in Allem ist „In den endlosen Tiefen des Atlantiks“ von Valentina Fast ein dritter Teil der „MeeresWeltenSaga“, der mich leider nicht ganz so mitgerissen hat.
An sich gut beschriebene Charaktere, ein guter sehr angenehm zu lesender Stil sowie eine Handlung, die mir leider etwas zu gewollt gewirkt hat und in der die Spannung leider nicht vollkommen zum Tragen kommt, konnte mich nicht wirklich begeistern. Hier wird Potential verschenkt, leider.
Schade!

 

Rezension Teil 1
MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Rezension Teil 2
MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.