Gelesen: “Ein Sommer fürs Leben” von Katie Jay Adams

Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Printausgabe: 296 Seiten
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Die Autorin bei Facebook



Was tust du, wenn du nur eine einzige Chance hast, dein Glück zu finden?
Ein gebrochenes Herz und ein Jetset-Leben, das einem Scherbenhaufen gleicht – viel schlimmer hätte es für die junge Emily Carsen nicht kommen können. Voller Tatendrang versucht sie in ihrer Heimatstadt einen Neuanfang, und das auf engstem Raum mit ihrem hypochondrischen Vater und ihrer gehbehinderten Schwester. Ganz unverhofft erhält sie ein lukratives Jobangebot, das alles verändern könnte – wäre nicht zuerst ein streng gehütetes Geschäftsgeheimnis zu lüften. Als sie dem ebenso hitzköpfigen wie gut aussehenden Chris MacGowan begegnet, der mehr mit ihrem neuen Job zu tun hat, als ihr lieb ist, steht Emily aus heiterem Himmel vor der größten Chance ihres Lebens.
***Nach »Sommer ins Glück« (BILD-/ Kindle-Jahresbestseller 2016), jetzt der neue Roman von Katie Jay Adams.***
(Quelle: amazon)

Bereits der erste Sommerroman von Katie Jay Adams hatte mir richtig gut gefallen. Nun also ist ihr neuestes Werk „Ein Sommer fürs Leben“ erschienen und ich habe ihn gelesen. Das Cover ist in meinen Augen ein absoluter Traum und der Klappentext macht sehr neugierig.

Die geschaffenen Charaktere sind der Autorin gelungen. Jeder von ihnen trägt sein ganz eigenes Päckchen mit sich herum, ist geprägt durch besondere Erlebnisse.
Emily, die Protagonistin, mochte ich sehr gerne. Sie kehrt wieder nach Hause zurück, ein Schritt der ihr sehr schwer gefallen ist. Dennoch versucht sie das Beste darauf zu machen, will auf eigenen Beinen stehen. Zu Anfang doch eher hilflos mausert sich Emily zu einer tollen Persönlichkeit. Dabei lässt sie aber kaum ein Fettnäpfchen aus, ihre Tollpatschigkeit macht sie sehr menschlich.
Chris hat mich fasziniert von seiner Art her. Er ist charmant und sieht gut aus, hat aber gleichzeitig auch so seine Geheimnisse. Gerade das aber hat mich immer weiter vorangetrieben, denn ich war echt neugierig was er alles verbirgt.

Auch die Nebencharaktere sind der Autorin sehr gelungen. Hier ist mir besonders Emilys Schwester Kim in Erinnerung geblieben. Sie ist so herzensgut und liebenswert. Aber auch die anderen sind vorstellbar und mit viel Tiefe beschrieben.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig klasse. Ich bin flüssig und flott durch die Seiten der Geschichte gekommen, wurde hier von Beginn an in den Bann der Geschichte gezogen. Ich wollte und konnte nicht aufhören, denn ich war so gespannt wie sich das Geschehen entwickeln würde.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Emily. Hierfür hat die Autorin die personale Erzählperspektive verwendet. So schaut man quasi von oben herab auf das Geschehen, ist aber dennoch immer ganz nah dran und kann alles mitverfolgen.
Die Handlung hatte es mir wieder einmal richtig angetan. Es ist ein Roman, der wirklich alles zu bieten hat was man sich als Leser wünscht. Es gibt viel Liebe, Gefühl, Spannung aber auch Schicksalsschläge müssen überwunden werden. Und immer ist man als Leser mittendrin statt nur dabei. Anhand der Beschreibungen von Katie Jay Adams kann man sich sehr gut hineinfühlen und fiebert richtig gehend mit den Charakteren mit.
Das Geschehen zeigt dem Leser das nicht alles immer gut verläuft, man muss auch mal Rückschläge in Kauf nehmen, längere Wege gehen um ans Ziel zu kommen. Dabei darf man aber nicht aufgeben, niemals die Hoffnung verlieren, denn nur dann kann man das, was man sich vornimmt auch wirklich erreichen. Diese Botschaft ist sehr gut verpackt und dennoch immer deutlich heraus lesbar.

Die hier vorherrschende Atmosphäre, die Umgebung der Handlung, ist einfach richtig toll. Katie Jay Adams beschreibt alles anschaulich, vorstellbar, mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Man fühlt sich als wäre man vor Ort, würde in Kalifornien verweilen oder die Weinberge vor sich sehen.

Das Ende ist Happy, ich hatte es auch nicht anders erwartet. Doch vorher kommt hier noch ein Knall, der mich doch überrascht hat. Dieser passt aber ganz wunderbar zur Geschichte und nach dem Epilog, der richtig gelungen ist, kann man den Reader zufrieden zur Seite legen.

Kurz gesagt ist „Ein Sommer fürs Leben“ von Katie Jay Adams ein Roman der mich von Anfang bis Ende vollkommen gefangen genommen hat.
Charaktere, die sehr gut ausgearbeitet sind und die mir ans Herz gewachsen sind, je weiter ich im Geschehen vorankam, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die viel Liebe, Gefühl und Spannung bereithält, haben mich rundum begeistert und wunderbar unterhalten.
Absolut zu empfehlen!

 

Ich danke der Autorin für das zugesandte eBook!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.