Rezension

Gelesen: „Ein neuer Anfang: (Die Starting-Over Trilogie, Buch 1)“ von Brenda Kennedy

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3912 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 209 Seiten
Verlag: Translantik Verlag (8. Juni 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook

 


Die romantische Liebesgeschichte einer starken Frau, die fernab von ihrem gewalttätigen Exfreund einen Neuanfang wagt und einem liebevollen Mann begegnet.
Teil 1 der dramatischen Bestseller-Trilogie aus den USA von Brenda Kennedy, der amerikanischen „Königin der Cliffhanger“ – ab Juni 2017 auch in Deutschland!
Eine romantische, herzergreifende Liebesgeschichte voller dramatischer Wendungen zwischen einer starken Frau, die fernab von ihrem gewalttätigen Exfreund einen Neuanfang wagt und einem verletzlichen Mann aus Florida, der sich nach einer gescheiterten Beziehung in seine Arbeit gestürzt hat und erst von seinen besten Freunden überredet werden muss, etwas Neues zu wagen.
Durch das Erbe ihrer Tante erhält Angela in Florida die Chance auf einen bitter nötigen Neuanfang. Sie zieht in das kleine Cottage am Siesta Key Beach und beginnt ihren neuen Lebensabschnitt, fernab von ihrer düsteren Vergangenheit und ihrem gewalttätigen Ex-Freund.
In ihren beiden Arbeitskolleginnen Brea und Sara findet sie schnell Freundinnen. Sie arrangieren für Angela ein Blind Date mit dem gutaussehenden Dr. Mason Myles, der seit dem Vertrauensbruch in seiner letzten Beziehung all seine Energie in die Arbeit im Krankenhaus steckt. Als sich eine neue Liebe zwischen den beiden anzubahnen scheint, merken sie jedoch schnell, dass sie ihre eigene Vergangenheit nicht so einfach hinter sich lassen können. Ein Kampf um die Liebe beginnt.
(Quelle: Translantik Verlag)

Der Roman „Ein neuer Anfang“ stammt von der Autorin Brenda Kennedy. Es ist der Auftakt der „Starting-Over Trilogie“. Angesprochen von Klappentext und Cover wurde ich neugierig auf die Geschichte. So begann ich gespannt mit Lesen.

Die Charaktere haben es mir wirklich nicht einfach gemacht. Nicht immer konnte ich mich in sie hineinversetzen bzw. ihre Handlungen folgen.
Angela ist geflohen, will sich ein neues Leben in Florida aufbauen. Ihr Ehemann war gewalttätig. Sie ist an sich gut beschrieben, nur leider kam ich nicht ganz an sie ran, wir wurden nicht ganz warm miteinander.
Mason ist sehr fürsorglich, was leider auf Dauer doch nervig war. Ich hätte ihn am liebsten mal geschüttelt und ihm gesagt er solle manche Sache einfach mal lassen. Sonst aber ist Mason recht sympathisch.

Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Masons Freunde, sind gut gezeichnet. Sie fügen sich sehr gut ins Geschehen ein, auch wenn ich immer wieder den Eindruck hatte, dass sie etwas zu glatt gehalten waren.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gewöhnungsbedürftig. Ich war erst nach etwa der Hälfte im Geschehen drin, hatte aber dennoch immer wieder Probleme richtig zu folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Angela und Mason. Dies gefiel mir richtig gut, denn so erhält man als Leser einen Einblick in die Gefühle der beiden.
Die Handlung konnte mich leider nicht wirklich einfangen. Es fehlten die Emotionen im Geschehen, es wirkte doch alles sehr kalt auf mich. Das ist wirklich schade, denn die Grundidee gefiel mir richtig gut. Die Autorin verschenkt hier einiges an Potential. Hier hätte sie sehr viel mehr Spannung einbringen können.

Das Ende ist ein Cliffhanger, der richtig gemein ist. Man will wissen was weiter passieren wird und möchte am liebsten Teil 2 direkt im Anschluss lesen. Ich denke ich werde diesem eine Chance geben, auch um herauszufinden ob sich die Autorin steigern kann.

Insgesamt gesagt ist „Ein neuer Anfang“ von Brenda Kennedy ein Trilogieauftakt der mich zwiegespalten zurücklässt.
Charaktere, die gut beschrieben sind, ein guter angenehm zu lesender Stil und eine Handlung, der es leider doch an Spannung fehlte und deren Emotionen ziemlich auf der Strecke bleiben, konnten mich leider nicht ganz überzeugen. Die Autorin verschenkt einiges an Potential.
Schade!

 

Ich bedanke mich beim Tranlantik Verlag und Blogg dein Buch für das bereitgestellte eBook!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.