Gelesen: „Glücksspuren im Sand“ von Rachel Bateman

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2499 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 337 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3453271491
Verlag: Heyne Verlag (26. Juni 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – gebundene Ausgabe
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook

 


Die unkonventionelle Storm war schon immer das Vorbild ihrer jüngeren Schwester Anna. Als sie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt, ist Anna am Boden zerstört. Doch dann findet sie eine Liste ihrer Schwester – eine Liste all der Dinge, die man in einem perfekten Sommer unbedingt tun muss. Dinge wie „Im Regen küssen“, „Ins Dive-In-Kino gehen“ (was auch immer das sein mag!) oder auch einfach: „Mutig leben“. Im Andenken an ihre Schwester und um ihre eigene Traurigkeit zu überwinden, macht Anna sich daran, die Aufgaben der Liste zu erfüllen. Ihr stets zur Seite: der Nachbarsjunge Cameron, der irgendwie immer schon da war. Der Storms engster Freund war. Und der vielleicht der Schlüssel zu einem neuen Glück sein könnte. Wenn es da nicht ein schlimmes Geheimnis gäbe.
(Quelle: Heyne Verlag)

Der Roman „Glücksspuren im Sand“ stammt von der Autorin Rachel Bateman. Es war mein erster Roman der Autorin, der mich besonders durch den Titel und das Cover angesprochen hat. Nachdem ich auch den Klappentext gelesen hatte wusste ich das ist ein Buch für mich.

Die Charaktere haben mir gut gefallen. Sie wirkten auf mich gut beschrieben, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und habe sie gerne begleitet.
Anna ist hier die Protagonistin. Sie hat ihre Schwester verloren, die Trauer nimmt sie sehr mit. Ich mochte Anna total gerne, ihre Art, wie sie sich gibt, stimmt einfach, ließ sie authentisch und glaubhaft wirken.
Cameron gefiel mir auch total gut. Auch er ist über Storms Tod geschockt, dieser macht im total zu schaffen, war er doch Storms engster Freund. Er ist sehr rücksichtsvoll und beschützt Anna.

Die Nebencharaktere in dieser Geschichte haben mir auch gut gefallen. Sie wirkten sehr gut ausgearbeitet und glaubhaft auf mich.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht zu lesen. Man kommt so gut ins Geschehen hinein, kann die Gefühle sehr gut nachempfinden.
Die Handlung ist gerade zu Anfang doch sehr traurig. Man begleitet Anna auf ihrem Weg durch die Trauer um ihre Schwester. Dabei erlebt man einen tollen Roadtrip und ist dabei wenn Anna die Liste abarbeitet. Dabei geht es beispielsweise um Dinge wie nackt baden oder auch sich zu verlieben. Der Roman ist voller Emotionen und Gefühle, die einen nicht selten auch mal schlucken lassen.
Themen wie Freundschaft oder auch die Familie sind ganz wunderbar ins Geschehen eingearbeitet, es passt alles wunderbar zusammen.

Das Ende kam überraschend für mich, als Leser überdenkt man so das gesamte Buch nochmals. Der Schluss passt auf jeden Fall zur Gesamtgeschichte und macht sie rund.

Zusammengefasst gesagt ist „Glücksspuren im Sand“ von Rachel Bateman ein emotionaler Roman, der mich von Beginn an für sich gewonnen hat.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und locker zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die verschiedene Themen aufgreift und in der die Gefühle für mich greifbar waren, haben mich überzeugt und rundum begeistert.
Absolut zu empfehlen!

 

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte eBook!

 

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.