Rezension

Gelesen: „True North – Wo auch immer du bist“ von Sarina Bowen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1490 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 449 Seiten
Verlag: LYX.digital (24. April 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook

 


Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.
Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach …
(Quelle: LYX Verlag)

Die Autorin Sarina Bowen war mir keine Unbekannte. Als sich mir die Chance bot den Auftakt der „Vermont-Reihe“ zu lesen konnte ich nicht widerstehen. Das Cover ist nicht ganz so mein Geschmack, der Klappentext aber sprach mich auf Anhieb sehr an. Also habe ich mich neugierig ans Lesen gemacht.

Die Charaktere hat die Autorin hier sehr gut ausgearbeitet. Sie ergeben zusammen eine gute Mischung, man kann sie sich gut vorstellen und die Handlungen nachvollziehen.
Audrey ist eine sehr starke junge Frau. Auf mich wirkte sie mit ihrer Art, das sie auch mal tollpatschig ist, richtig sympathisch und liebenswert.
Griffin wirkte auf Anhieb ebenfalls sympathisch auf mich. Er ist jemand der seine Familie liebt, für sie würde er alles tun. Außerdem strahlt Griffin eine gewisse Geborgenheit aus, was wünscht sich Frau mehr.

Die Nebenfiguren der Geschichte fügen sich gut ins Geschehen hinein. Auf mich wirkten sie ebenso gut ausgearbeitet wie die beiden Protagonisten.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und locker. Ich bin super durch die Seiten gekommen, konnte ohne Probleme folgen und es war für mich alles gut zu verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus zwei Perspektiven. Audrey und Griffin erzählen die Geschichte hier abwechselnd, was ich sehr passend empfand. So lernt man beide zum einen noch besser kennen und bekommt einen guten Einblick in deren Gedanken und Gefühle.
Die Handlung hat es mir in gewisser Weise sehr angetan. Sie ist witzig und humorvoll, ich kam ziemlich flott ins Geschehen hinein. Außerdem findet man als Leser viel Liebe und Romantik vor, die Mischung ist wirklich gelungen.
Sehr gut gelungen sind auch die Umgebungsbeschreibungen. Ich konnte mir hier alles gut vorstellen, es war quasi so als wäre auch ich dort.
Allerdings der Wow-Effekt blieb bei mir aus, es hat mir doch das gewisse Etwas gefehlt. Ich kann noch nicht mal genau benennen was es war, dieses Gefühl bliebe einfach während des Lesens konstant.

Das Ende ist gut so wie es ist. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht sie rund und schließt sie gut ab. Und dennoch bin ich neugierig auf Band 2, den ich auch schon hier liegen habe.

Zusammengefasst gesagt ist „True North – Wo auch immer du bist“ von Sarina Bowen ein richtig guter Auftakt der „Vermont-Reihe“.
Sehr schön dargestellte Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die humorvoll gehalten ist, in der es aber auch nicht an Liebe und Romantik mangelt, haben mich hier richtig gut unterhalten und machen Lust auf Band 2.
Durchaus lesenswert!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.