Gelesen: „Aquila“ von Ursula Poznanski

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2721 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (14. August 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook


Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.
Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn …
Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?
Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers.
(Quelle: Loewe Verlag)

Die Autorin Ursula Poznanski war mir keine Unbekannte, ich habe bereits ein paar ihrer Bücher gelesen. Nun also ist ihr neuestes Werk „Aquila“ erschienen und als ich die Chance bekam es zu lesen konnte ich nicht nein sagen.
Das Cover und der Klappentext haben mir sehr gut gefallen und so begann ich neugierig mit dem Lesen.

Die Charaktere dieser Geschichte sind gelungen. Ich konnte deren Handlungen gut nachvollziehen und die Gedanken und Gefühle richtig gut verstehen.
Nika als Protagonistin war mir sehr sympathisch. Allerdings war dies nicht von Beginn an der Fall. Sie kann sich nicht mehr an das letzte Wochenende erinnern. Als Leser fragt man sich was wohl mit ihr passiert ist. Nach und nach aber lernt man sie besser kennen. Nika ist eine starke Persönlichkeit, die Dinge hinterfragt und sich auch mal in Situationen begibt, die nicht so ganz einfach sind. Ihr Handeln ist zu keiner Zeit unüberlegt und genau das macht Nika aus.

Der Schreibstil der Autorin ist mitreißend und sehr flüssig. Ich war gefangen und musste immerzu lesen, wollte ich doch herausfinden was mit Nika passiert ist.
Geschildert wird das Geschehen aus personaler Sicht. Ich empfand es nicht immer ganz passend, gerne hätte ich währenddessen in Nikas Gedanken und Gefühle geblickt. So bleibt eine gewisse Distanz, man schaut von oben herab.
Die Handlung hat mich von Anfang an gefesselt. Sie hat einen regelrechten Lesesog auf mich ausgeübt, der mich nur ganz schwer wieder losgelassen hat. Dadurch habe ich dieses Buch dann auch in einem durch gelesen.
Die Spannungskurve blieb das gesamte Buch über konstant auf einem sehr hohen Niveau. Doch nicht nur das hat mir hier unheimlich gefallen, auch die Umgebung, die Stadt Siena, in der das Geschehen angesiedelt ist, hatte es mir sehr angetan. Ursula Poznanski beschreibt diese Stadt sehr anschaulich und vorstellbar, wirklich klasse.
Im Handlungsverlauf habe ich mitgerätselt, doch irgendwie kam ich auf keinen Nenner. Ursula Poznanski hat es immer wieder geschafft mich auf völlig falsche Fährten zu locken.

Das Ende mit der Auflösung ist dann einfach genial. Für mich kam es überraschend. Es ist schlüssig und hat mir persönlich sehr zugesagt. Der Schluss macht diesen Jugendthriller rund und stellt den Leser zufrieden.

Insgesamt gesagt ist „Aquila“ von Ursula Poznanski ein Jugendthriller, der mich von Anfang an gefesselt hat.
Eine verdammt gut beschriebene sehr starke Protagonistin, der leicht zu lesende mitreißende Stil der Autorin und eine Handlung, die durch ihre konstant hohe Spannungskurve einen immensen Lesesog auf mich ausgeübt hat und deren Abschluss ist als überraschend aber sehr schlüssig empfand, haben mich hier einfach rundum überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

 

Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte Vorab – eBook!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.