Gelesen: “Lost in Pain – Zurück zu dir” von Jennifer Wellen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1100 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS (20. Juni 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook
Die Autorin bei Facebook

 


Catlin macht sich auf die Suche nach Antworten … Aber findet sie neben der Wahrheit auch die Liebe?
Als Catlin O’Donnely Post mit einem Hinweis auf den Verbleib ihrer leiblichen Mutter erhält, will sie sofort dorthin. Die Frage ist nur wie? Weder hat sie ein Auto noch einen Führerschein und leidet zudem an Klaustrophobie. Somit bleibt ihr nur eines übrig – ihren einzigen Freund aus ihrer Vergangenheit im Waisenhaus um Hilfe zu fragen. Doch der Trip quer durch die USA wird für sie und Nick zu einer Flucht ins Ungewisse. Nick drängt auf Antworten, warum Catlin damals aus dem Waisenhaus geflohen ist. Zudem werden sie von einem alten Bekannten von Catlin verfolgt, der seinen Ring wiederhaben möchte. Denn sie ist nicht umsonst was sie heute ist – eine einsame, unstete Beischlafdiebin. Meile für Meile nähern die beiden sich somit der Wahrheit. Der Wahrheit, die ihr beider Leben verändern wird …
(Quelle: dp DIGITAL PUBLISHERS)

Der Roman „Lost in Pain – Zurück zu dir“ stammt von der Autorin Jennifer Wellen. Für mich war dies der erste Roman der Autorin. Besonders das Cover aber auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so begann ich neugierig mit dem Lesen.

Die hier handelnden Charaktere empfand ich als gut beschrieben. Im meinen Augen wirkten sie glaubhaft und sehr gut vorstellbar, die Handlungen konnte ich zu jeder Zeit sehr gut nachvollziehen.
Catlin ist eine Protagonistin, die ich sehr gerne gemocht habe. Sie ist auf ihrer Reise quer durch die USA auf der Suche nach sich selbst und möchte auch ihre Mutter finden. Ihre Vergangenheit ist nicht gerade ohne, sie musste bereits sehr viel aushalten. Sie ist dennoch aber eine starke junge Frau, die mich mit ihrer Art überzeugt hat.
Nick ist ebenfalls ein sehr sympathischer Kerl. Seine Art hat mir gut gefallen, er ist liebenswert und sehr hilfsbereit. Als er Catlin kennenlernt steht er ihr bei. So einen Mann wünscht man sich als Frau.

Die Nebenfiguren dieses Geschehens haben es mir auch sehr angetan. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen, sie passen alle richtig klasse ins Geschehen hinein, die Mischung stimmt.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich richtig gut. Der Roman liest sich locker und flüssig, man kann als Leser sehr gut folgen und ich habe mich wohlgefühlt im Geschehen. Jennifer Wellen hat es so auch geschafft mir Catlins Gefühle sehr nahezubringen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Catlin und Nick. So ist man als Leser beiden sehr nahe und bekommt einen guten Einblick in ihr Gefühlsleben.
Die Handlung selbst ist nicht so leicht wie man es vielleicht erwartet. Der Titel ist hier Programm, es wird schmerzhaft und dramatisch. Doch bei all dem Schmerz und der Dramatik gibt es auch Liebe, Romantik und viele Gefühle. Mir gefiel die Mischung hier sehr gut, ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Es sind keine leichten Dinge, mit denen sich die Autorin hier auseinandersetzt, sie macht dies aber wirklich gut und baut die Themen gut ins Geschehen ein. Immer wieder bekommt der Leser Einblicke in Catlins Vergangenheit, erfährt so was ihr damals passiert ist.

Das Ende konnte mich leider nicht überzeugen. War es zuvor alles sehr dramatisch und mitreißend, so ging es mir hier viel zu schnell. Es wirkte irgendwie als müsste die Geschichte schnell zu Ende gebracht werden. Hier wären ein paar Seiten mehr besser gewesen.

Zusammengefasst gesagt ist „Lost in Pain – Zurück zu dir“ von Jennifer Wellen ein Roman, der mich an sich mitgerissen hat.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, die ich mir gut vorstellen konnte, ein locker und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die sehr dramatisch und voller Gefühle und Liebe ist, deren Ende mir aber nicht so zugesagt hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

 

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte eBook!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.