Gelesen: „Underground Kings: Kenton“ von Aurora Rose Reynolds

Gelesen: „Underground Kings: Kenton“ von Aurora Rose Reynolds

Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Romance Edition (4. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3903130346
ISBN-13: 978-3903130340
Originaltitel: Assumption: Underground Kings

Kenton Mayson ist nicht gerade begeistert, als er der draufgängerischen Autumn Freeman Schutz in seinem Haus gewähren soll. Die sexy Stripperin wurde Zeugin eines fünffachen Mordes und muss nun untertauchen, bis der Fall geklärt und der Auftragskiller von ihrer Spur abgekommen ist.
Während Kenton versucht, seine Meinung über Frauen im Allgemeinen und Autumn im Speziellen zu überdenken, hat er alle Hände voll zu tun, den süßen Hintern seines Schützlings zu retten. Aber nicht nur Autumn schwebt in Gefahr, auch sein Herz, denn die Anziehungskraft dieser besonderen Frau stellt alles Bisherige in den Schatten. Dabei muss Kenton bald auf die harte Tour lernen, dass der Schein manchmal trügt …
(Quelle: Romance Edition)

Bereits die „Until Love“ – Reihe von Antonia Rose Reynolds konnte mich überzeugen. Nun also ist ihr neuestes Werk „Underground Kings: Kenton“ erschienen und ich war schrecklich gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Das Cover ist wieder einmal genial und der Klappentext hat mir sehr neugierig gemacht.

Die Charaktere sind wirklich super gelungen. Besonders neugierig war ich natürlich auf Kenton, den ich bereits aus „Until Love: Nico“ kannte. Dort hatte er eine Nebenrolle, man konnte schon erahnen wer Kenton ist. Hier nun also seine Geschichte.
Kenton ist sehr liebe- und verständnisvoll. Er ist ein toller Typ, der einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt hat. Von Autumn ist er zunächst etwas abgeneigt, da sie als Stipperin gearbeitet hat. Das ändert sich aber im Verlauf der Handlung.
Autumn ist eine tolle junge Frau, die ein sehr großes Herz hat. Sie kann aber auch richtig stur sein und von Kenton lässt sie sich nicht so schnell etwas sagen. Er übt aber dennoch einen ziemlichen Reiz auf sie aus.

Auch die Nebencharaktere sind mit Nancy, Sid, Justin, Link und auch Nancy gut gelungen. Besonders Nancy, Kentons Mutter, gefiel mir und Viv, Kentons Großmutter, ist einfach klasse. Ich mochte jeden Einzelnen von ihnen, jeder bringt ganz eigene Dinge mit.

Der Schreibstil der Autorin war mir bereits gut bekannt. Auch hier ist er wieder sehr flüssig und leicht zu lesen. Kaum hatte ich das Buch begonnen war ich auch schon wieder durch. Ich bin durch die Seiten geflogen, bei der Autorin für mich schon Normalität.
Geschildert wird das Geschehen zum größten Teil aus der Sichtweise von Autumn. Ab und an bekommt man aber auch Einsicht in Kenton Perspektive, was ich richtig gut fand.
Die Handlung hat mich gefangen genommen. Ich war vollkommen abgetaucht und habe die Geschichte sehr genossen. Manch eine Szene konnte ich gar nicht vorhersehen, da gab es so manche Überraschung für mich. Das Geschehen ist sehr romantisch aber auch spannend und ein wenig brutal. Mir gefiel die Mischung sehr gut, da sich auch die eingebrachten Erotikszenen sehr gut integrieren.

Das Ende empfand ich persönlich als sehr passend gehalten. Es schließt das Geschehen sehr gut ab und macht es rund. Ich hoffe auf noch viele weitere Bücher der Autorin.

Kurz gesagt ist „Underground Kings: Kenton“ von Aurora Rose Reynolds ein Roman, der mich wieder einmal gefangen genommen hat.
Richtig tolle Charaktere, ein leicht und flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend und auch romantisch empfand, haben mich überzeugt und wunderbar unterhalten.
Sehr empfehlenswert!