Gelesen: „Chosen 2: Das Erwachen“ von Rena Fischer

Achtung:
Dies ist der zweite Teil der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 8781 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (20. Juni 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – gebundene Ausgabe
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook / Die Autorin bei Facebook

 


Romantasy trifft X-Men: Eine packende Geschichte um Liebe und Verrat
Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?
(Quelle: Planet!)

Nachdem mir bereits der erste Band der „Chosen“ – Dilogie von Rena Fischer gut gefallen hatte war ich sehr neugierig auf „Chosen 2: Das Erwachen“. Ds Cover passt ganz wunderbar zum ersten Band und der Klappentext sprach mich sehr an. Also begann ich gespannt mit dem Lesen.

Die hier handelnden Charaktere waren mir bereits sehr gut bekannt. Ich habe sie bereits im ersten Band gerne gemocht und musste nun wissen wie es mit ihnen weitergeht.
Emma hat sich enorm entwickelt. Am Anfang war sie noch unentschlossen und wusste nicht so genau wohin mit sich, nun aber ist sie stark und selbstbewusst. Außerdem geht sie ihren Zielen nach und möchte was erreichen.
Aidan ist ein richtig toller Charakter. Auf der einen Seite ist er doch ziemlich gefährlich, er kann aber auch total liebenswert und sympathisch sein.
Jacob gefiel mir ebenfalls richtig gut. Er ist ein absolut liebenswerter Kerl, der das Herz am richtigen Fleck hat.

Die Nebencharaktere sind richtig gut beschrieben. Sie alle wirkten sehr lebendig und glaubhaft auf mich, deren Handlungen ich gut nachvollziehen konnte.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und lässt sich richtig gut lesen. Somit gelingt der Einstieg ins Geschehen mühelos und flott.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Emma, Aidan und Jacob. Als Leser bekommt man so einen richtig guten Überblick und kann das Geschehen sehr gut nachvollziehen.
Die Handlung dieses zweiten Teils knüpft nahtlos an den ersten Band an. Sofort ist man als Leser wieder mittendrin, es beginnt auf Anhieb sehr spannend. Es gibt kaum Wiederholungen, man muss also Teil 1 vorher gelesen haben, sonst kann man nicht folgen bzw. alles verstehen. Es geht hier spannender zu als noch im ersten Teil. Zwischendrin gibt es zwar auch mal etwas ruhiger Passagen, diese werden aber immer wieder von schnelleren Szenen abgelöst. Die Mischung ist wirklich gelungen.

Das Ende ist in meinen Augen wirklich toll. Es schließt die Dilogie rund um Emma, Aidan und Jacob sehr gut ab und macht sie rund.
Ganz am Schluss gibt es noch eine tolle Übersicht wer zu welchem Clan gehört. So kann man das nochmals Revue passieren lassen bzw. sich während des Lesens informieren.

Abschließend gesagt ist „Chosen 2: Das Erwachen“ von Rena Fischer ein richtig gelungener Abschluss der Dilogie, der mich von Anfang an gefangen genommen hat.
Charaktere, die mir bereits an Herz gewachsen waren und deren Entwicklung nachvollziehbar dargestellt ist, ein sehr gut zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die nahtlos an Band 1 anknüpft und die spannend und sehr interessant fortgesetzt wird, haben mich begeistert und dieses Mal wirklich überzeugt.
Sehr lesenswert!

 

Rezension zum ersten Band „Chosen 1: Die Bestimmung“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.