Gelesen: „Hit the Boss: The H(e)artbreaker“ von Pea Jung

Taschenbuch: 420 Seiten
Verlag: Books on Demand (7. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3744855678
ISBN-13: 978-3744855679

Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch kaufen – Kindle
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Treffer versenkt!
Vor lauter Aufregung versetzt Sharon auf der Straße einem Geschäftsmann versehentlich einen Schlag.
Ausgerechnet dieser Mann platzt kurze Zeit danach in ihr Vorstellungsgespräch und benimmt sich in ihren Augen völlig daneben.
Wäre nicht ihre unerfreuliche Vergangenheit mit ihrem Exfreund, hätte sie mit den eindeutigen Avancen des Kerls weniger Probleme. So aber will sie nur eines: ihn auf Abstand halten.
Leider geht das nicht so einfach. Der Typ taucht immer wieder auf und die Offenbarung seiner Identität macht alles noch viel komplizierter.
Eine romantische Liebesgeschichte mit Witz, Drama und ein bisschen Krimi!
(Quelle: amazon)

Die Autorin Pea Jung war mir bisher komplett unbekannt. Nun bekam ich die Chance ihr neuestes Werk „Hit the Boss: The H(e)artbreaker“ zu lesen. Das Cover empfinde ich als sehr gelungen und der Klappentext versprach mir bereits sehr viel.

Die hier auftauchenden Charaktere empfand ich als gelungen. Auf mich wirkten sie sehr gut ausgearbeitet und nachvollziehbar beschrieben.
Sharon ist eine Protagonistin, die ich sehr gerne gemocht habe. Ihre Art wie sie sich gibt ist sehr sympathisch. Sie ist ein ziemlicher Tollpatsch und hat gerade erst einen neuen Job bekommen. Manches Mal redet sie doch ziemlich viel und bringt sich so in ziemlich schwierige Situationen.
Gionata wirkte auf mich wie ein richtig typischer Karrieretyp. Er machte einen kühlen und unnahbaren Eindruck auf mich, der zudem sehr viel Temperament besitzt.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenso gut ins Geschehen einfügen. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und ihren Handlungen so folgen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich wirklich sehr gut lesen. Ich habe das Buch angefangen und bereits nach kurzer Zeit hatte ich es zu Ende gelesen.
Die Handlung selbst hat mich sehr gut unterhalten. Als Leser erwartet einen hier eine Mischung aus Humor, Liebe und einiger Spannung. Man wird von Beginn an ins Geschehen hineingezogen und kann alles um einen herum vergessen. Immer wieder geschehen hier neue Dinge, die Wendungen herbeiführen und den Leser so an die Seiten binden. Der Einstieg gelingt hier mühelos, dann baut sich die Handlung nach und nach auf, steigert sich auch so immer weiter.
Allerdings nicht alles im Buch wirkte wirklich authentisch auf mich. So hatte ich beispielsweise ein paar Probleme mit Gionatas Eltern. Mit ihnen wurde ich nicht wirklich warm. Und leider kam mir auch der angesprochene Krimi ein wenig zu kurz. Hier hätte es gerne ein wenig mehr sein dürfen.

Das Ende ist gelungen so wie es ist. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, schließt sie gut ab und macht sie rund.

Zusammengefasst gesagt ist „Hit the Boss: The H(e)artbreaker“ von Pea Jung ein Roman, der mich leider nicht komplett von sich überzeugen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, deren Handlungen nachvollziehbar waren, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die eine Mischung aus Humor, Liebe und Spannung darstellt, deren Krimielemente mir aber leider etwas zu kurz kamen, haben mir hier unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

 

3 Kommentare

  1. Das Buch klingt interessant. Auch wenn es nicht für 5 volle Sterne reicht… ich glaube ich werde es mal versuchen. Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße
    Corinna

  2. Liebe Manja, vielen Dank für diese tolle Rezension. Es müssen nicht immer fünf Sterne sein und ich finde, du hast deine Kritikpunkt gut dargelegt. Vielen Dank, dass du dich bereiterklärt hast, eines meiner Bücher vorab zu lesen und zu bewerten. Liebe Grüße von Pea

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.