Gelesen: „Harte Schale, weiches Herz: A Greenwater Hill Love Story“ von Sarah Saxx

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2007 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorinwww.amazon.de


Maya Hunter traut ihren Augen nicht, als vier Jahre nach einem unvergesslichen One-Night-Stand der gut aussehende Ryan Hawthorne wieder vor ihr steht. Denn eigentlich hatte sie gedacht, dass sie den Navy SEAL nie wiedersehen würde – schon gar nicht als Praktikant in ihrer Kindergartenklasse.
Doch Ryan ist nicht mehr der Mann von damals. Seine schroffe, abweisende Art verunsichert und verletzt Maya, auch wenn sich ihre Gefühle für ihn nicht ändern wollen. Werden Maya und Ryan zu dem Zauber jener Nacht zurückfinden, oder sind die Schatten, die Ryans Vergangenheit auf die Beziehung wirft, zu undurchdringlich?
(Quelle: Homepage der Autorin)

Von Sarah Saxx habe ich bisher alle ihre Romane gelesen und auch immer geliebt. Sie schafft es doch immer wieder mich mit ihren Geschichten vollkommen zu begeistern. Nun durfte ich ihr neuestes Werk „Harte Schale, weiches Herz“ lesen und war natürlich sehr neugierig darauf. Es ist der nun schon 6. Teil der „Greenwater Hill Lovestories“ und vom Cover her kann man die Reihenzugehörigkeit sehr gut nachempfinden. Auch der Klappentext ist sehr gelungen und so begann ich hier gespannt mit dem Lesen.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin ein weiteres Mal mehr als gelungen. Sie alle sind sehr gut beschrieben und somit sind auch die Handlungen zu jeder Zeit nachzuempfinden.
In diesem 6. Teil trifft man als Leser auf die Protagonisten Maya und Ryan. Besonders Maya war mir bereits sehr gut bekannt. Sie ist Deans Schwester und sie plappert was das Zeug hält. Das hat sie schon immer getan, das macht Maya einfach aus. Außerdem ist ihr Kleidungsstil ein wenig anders als der anderer. Maya war mir unheimlich sympathisch, von ihrer Art wie sie sich gibt. Ihr Job ist ihr sehr wichtig, sie liebt es mit Kindern zu arbeiten, das ist ihre Bestimmung.
Ryan ist zu Anfang des Romans noch ein SEAL. Kurz darauf macht er eine Ausbildung zum Kindegärtner. Ryan wirkt nach außen ziemlich tough und fast schon unnahbar. Seine Schale ist wirklich ziemlich hart, sein Innerstes aber ist weich und sehr sensibel. Er musste eine schlimme Erfahrung machen die bis heute an ihm nagt. Ich mochte ihn total gerne, wie er mit den Kindern umgeht und auch sonst wie er sich gibt. Er ist ein liebenswerter Brummbär, den man einfach ins Herz schließen muss.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch viele andere Charaktere in der Geschichte. Ich empfand sie alle als richtig toll beschrieben, die Handlungen waren für mich immer zu verstehen. Besonders schön fand ich auch das Wiedersehen mit bereits bekannten Gesichtern aus den anderen Teilen der Reihe. Es ist immer wieder eine Rückkehr zu Freunden, denn jeder von ihnen hat einen besonderen Platz in meinem Leserherz.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach unverwechselbar. Ich mag Sarah Saxx‘ Stil total gerne, ihre Romane lesen sich immer leicht und locker. Man merkt hier gar nicht wie die Seiten an einem vorbeifliegen so gefangen in man im Geschehen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Maya und Ryan. Beide Sichtweisen sind in der Ich-Perspektive geschrieben, so lernt man beide noch viel besser kennen, ist ihnen einfach noch viel näher und bekommt einen Einblick in die Gedanken und Gefühle der beiden.
Die Handlung hat mich abgeholt und erst am Ende kam ich wieder in der Realität an. Ich habe diesen Roman in einem Rutsch gelesen.
Zu Anfang wird man als Leser Zeuge des ersten Aufeinandertreffens von Maya und Ryan. Danach gibt es einen Zeitsprung von 4 Jahren. Man erlebt besonders bei Ryan eine 180 Grad Drehung. Es gibt hier erneut sehr viel Liebe aber auch viel dramatische Szenen. Immer wenn ich dachte jetzt endlich haben sie sich baute Sarah Saxx Wendungen ein, die mich vollkommen überrascht haben.
Greenwater Hill als Kulisse ist wirklich ganz wunderbar. Ich habe diese Stadt nun von Beginn an wachsen sehen und jedes Mal ist es für mich aufs Neue schön zurückzukehren. Ihr Charme und ihre Bewohner sind in meinen Augen etwas ganz Besonderes.

Das Ende hat mir ein „hach“ entlockt. Der Weg war steinig und schwer, ich habe auch das ein oder andere Tränchen vergossen, habe mich den Protagonisten mitgefiebert bis zum Schluss.
Dieses Ende ist wie für Maya und Ryan gemacht, es passt, wackelt und hat Luft. Schon jetzt freue ich mich auf eine erneute Rückkehr nach Greenwater Hill.

Kurz gesagt ist „Harte Schale, weiches Herz“ von Sarah Saxx ein rundum gelungener 6. Teil der „Greenwater Hill Lovestories“.
Ganz wunderbar ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin, der den Leser unweigerlich immer tiefer ins Geschehen hineinzieht sowie eine Handlung, die ganz viel Liebe aber auch Drama beinhaltet und deren Kulisse vorstellbar beschrieben ist, haben mich schlicht überzeugt und ganz wunderbar unterhalten.
Absolut zu empfehlen!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin für das Vorab – eBook!

 

Weitere Teile der Reihe:
„A Place to Remember: Chloe & Hugh“ (inoffizielle Vorgeschichte)
„Ein bisschen mehr als Liebe“ (Teil 1)
„Ein Kuss für Clara“ (Teil 2)
„Zweimal mitten ins Herz“ (Teil 3)
„Außergewöhnlich verliebt“ (Teil 4)
„Küssen verboten, lieben erlaubt“ (Teil 5)

 

 

Ein Kommentar

  1. Liebe Manja,
    deine Rezi ist unglaublich toll und sehr gelungen! Dieses Buch ist wie die gesamte Reihe wunderschön!

    Liebe Grüße
    Katharina

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.