Rezension

Buchvorstellung „Als ich Amanda wurde“ von Meredith Russo [Blogtour Auftakt]

1. September 2017

Einen wunderschönen Guten Morgen ihr lieben Blogtour – Leser,

und Herzlich Willkommen zu heutigen Auftakt unserer Blogtour zum Roman

„Als ich Amanda wurde“

von Meredith Russo.

Wie ihr dem Tourplan hier enthnehmen könnt hält unsere Tour einige sehr spannende Themen für euch bereit.
Morgen gehts schon weiter zu Nadine, wo ihr Amanda kennenlernen werdet.

*************************************

Bei mir dreht sich heute alles um das Buch selbst.

Das Cover:

Ich finde dieses Cover passt sehr gut zum Titel. Es zeigt eine junge Frau, man kann erahnen das es Amanda ist.
Der Titel ist um das Gesicht herum geschrieben, so ist dieses sehr gut zu erkennen.
Er wirkt schlicht und schnörkelos, anhand des Titels kann man schon erkennen worum es im Buch wohl gehen wird.

Eckdaten zum Buch:
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (8. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423717491
ISBN-13: 978-3423717496
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: If I was your Girl

Wie ihr lesen könnt ist das Buch noch nicht erschienen.
ET ist der 08. September 2017.
Ihr könnt es dann hier kaufen.
Und hier findet ihr es beim Verlag.

Der Klappentext:
Amanda Hardy hieß nicht immer Amanda. Früher war sie Andrew. Jetzt hat sie endlich die Operationen hinter sich und ist auch biologisch ein Mädchen. Bei ihrem Vater in Tennessee, wo niemand sie kennt, möchte sie ein neues Leben beginnen. Zunächst scheint das auch zu klappen: Plötzlich gibt es Freundinnen statt Mobbing und bewundernde Blicke von Klassenkameraden. Doch dann verliebt sich Amanda. So richtig. Mit Grant erlebt sie eine wunderschöne Zeit. Er vertraut ihr und eigentlich will Amanda auch ihm vertrauen und ihm von ihrem früheren Leben erzählen. Nur wie? Amanda setzt auf Zeit – ein gefährliches Spiel …
(Quelle: dtv Verlagsgesellschaft)

Hier findet ihr eine Leseprobe

Meine Eindrücke zum Roman:
Meredith Russo widmet sich hier einem Thema das mir so noch nicht begegnet ist. Ich habe mich auch bisher kaum mit dem Thema „Transgender/Transexualität“ auseinander gesetzt (mehr darüber gibt es dann bei Ramona).
Die Autorin beschreibt ihre Charaktere sehr vorstellbar. Die Handlungen sind zu jeder Zeit nachzuvollziehen.
Ich habe Amanda ins Herz geschlossen. Es gibt hier einen tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.
Meredith Russo schreibt sehr flüssig und leicht. Sie schafft es den Leser zum Nachdenken anzuregen.
Es ist aber nicht immer nur ein leichter Roman, es gibt noch zahlreiche andere Themen, die hier angesprochen werden. So zum Beispiel der Suizid und auch das Erwachsen werden, das Finden zu sich selbst spielt eine Rolle.
Man merkt dem Buch an, dieses Thema liegt der Autorin sehr am Herzen.

Mein ganz persönliches Fazit:
Kurz gesagt ist „Als ich Amanda wurde2 von Meredith Russo ein Roman, der mich auf ganzer Linie überzeugt hat.
Die sehr gut beschriebenen vorstellbaren Charaktere, ein flüssiger sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die sich neben einem schwierigen Thema auch mit dem Erwachsen werden und dem zu sich Selbst finden beschäftigt, haben mir hier tolle Lesestunden beschert und mich zum Nachdenken angeregt.
Wirklich zu empfehlen!

Meine Rezension zum Buch werde ich am 08.09.2017 veröffentlichen. Ich kann euch aber versichern mir hat dieser Roman wirklich sehr gut gefallen. Ich kann ihn euch wirklich ans Herz legen.

*************************************

Unser Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr 3 x je 1 Printexemplar von „Als ich Amanda wurde“ von Meredith Russo.

Ihr habt bis zum Ende der Tour Zeit um in den Lostopf zu hüpfen.
Dafür müsst ihr jeweils die Tagesfrage unter den Tourbeiträgen beantworten!

Die Gewinner gibt es dann am 08.09.2017!

Tagesfrage:

Ich habe euch oben die Leseprobe des Verlags verlinkt.
Wie ist euer Eindruck dazu? Was glaubt ihr wie entwickelt sich das Geschehen weiter?
Beschreibt eure Meinung doch in ein paar Sätzen!

Teilnahmebedingungen:
– Du bist über 18 Jahre alt oder hast die Erlaubnis deines Erziehungsberechtigten hier teilnehmen zu dürfen!
– Teilnahme innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz!
– Keine Haftung für den Versandweg!
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
– Keine Barauszahlung des Gewinns möglich!
– Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir im Gewinnfall deinen Namen auf den Blogs veröffentlichen dürfen!
– Im Gewinnfall meldest du dich bitte innerhalb von 3 Tagen bei Ina. Mailadresse: inaslittlebakery@yahoo.de

! VIEL GLÜCK !

 

Only registered users can comment.

  1. Hey 😊

    Toller Start! Ich habe mich sooo gefreut, als ich sah dass zu diesem Buch eine Blogtour stattfinden wird.

    Die Leseprobe war bezaubernd. Ich finde es sehr gut das es in der Ich-Form geschrieben wird. So können wir viel mehr mitfühlen, was für mich ganz wichtig ist.
    Es wird auf jedenfall gefühlvoll und spannend weitergehen.

    Liebe Grüße
    Zeki

  2. Hallo Manja,
    eine tolle Leseprobe. Erst die Fahrt zum Vater, das Gedankenkarussell dreht sich und dann der Sprung drei Jahre zurück. Der letzte Satz der Mutter ist mir sehr nahe gegangen. Eine Leseprobe, die neugierig auf das Buch macht.

    Liebe Grüße, Jutta

  3. Ich glaube es ist sehr rührend und emotional geschrieben und ich bin gespannt wie die Verbindung zum Vater beschrieben ist und wie beide eben so zurecht bzw. klar kommen…..
    VLG Jenny

  4. Hallo,
    toller Einstieg in die Blogtour 🙂
    Für mich ist es ebenfalls der erste Kontakt mit dem Thema Transgender, deshalb bin ich sehr gespannt auf das Buch . Für so ein sensibles Thema ist Authentizität natürlich enorm wichtig, weshalb mir gleich in der Leseprobe aufgefallen ist , dass die Autorin selbst Transgender ist.
    Der Rückblick auf Gespräch mit der Mutter hatte es wirklich in sich und auch die neue Beziehung von Amanda und ihren Vater scheint noch sehr labil zu sein. Ich bin deshalb sehr gespannt, in welche Richtung sich diese entwickeln werden.
    LG Anna Ca.
    (caanna92@gmail.com)

  5. Huhu Manja!
    Oh ich freue mich auf das Buch! Die Leseprobe ist ja schonmal richtig toll geschrieben! Ich hoffe, dass ihr Umfeld lernt sie so zu akzeptieren wie sie ist und sie nicht mit unnötigen Problemen konfrontiert wird, weil ihre Mitmenschen intolerant sind, aber das wird sehr wahrscheinlich passieren… Ich bin echt gespannt, da ich noch nie ein Buch zu dem Thema gelesen habe!
    Liebe Grüße
    Henny

  6. Huhu Manja,

    vielen Dank für die Buchvorstellung!
    Ich habe das Buch auch schon ins Auge gefasst, denn ich liebe Bücher mit ernster Thematik.
    Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und ich mag Geschichten, die in der Ich-Perspektive geschrieben sind. Wie es weiter geht? Schwer zu sagen… Ich kann das wirklich überhaupt nicht einschätzen.

    Liebe Grüße
    Charleen

  7. Hallo,
    ich bin echt neugierig auf das Buch. Das Thema finde ich sehr interessant und gerade in unserer Zeit der Vielfalt freue ich mich sehr darüber, wenn es auch Bücher mit „Randgruppen“ als Protagonisten gibt.
    Das Gespräch mit der Mutter war ja echt heftig. Ich kann schon verstehen, dass das für Eltern und besonders auch für Väter alles andere als einfach ist. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Beziehung zu Amandas Eltern weiter ändern wird.

    LG Jessy

  8. Die Leseprobe ist wirklich schon total gut und das kurze Gespräch zwischen der Mutter und Amanda hat mir echt einen Kloß im Hals verschafft. Die Antwort der Mutter ist zauberhaft!
    Ich bin so gespannt, wie es für Amanda weiter ging und kann gar nicht einschätzen, was das Buch noch bereit hält. Ernste Themen haben ja immer auch einen steinigen Weg.
    Werde das Buch aber auch auf jeden Fall lesen!

  9. Hey!
    Eine tolle Buchvorstellung, ich bin auf jeden Fall super neugierig, zumal die Thematik für mich total neu ist.
    Das Cover finde ich auch ziemlich gelungen.

    Zunächst muss ich anmerken, dass ich es super cool finde, dass Autorin und Protagonistin Star Wars Fans sind, was aus der Leseprobe hervorgeht. Jetzt freue ich mich umso mehr. Ich bin sehr gespannt darauf, wie sie das in die Geschichte eingebaut hat 🙂

    „Aber es musste sich etwas ändern. Weil ich mich verändert hatte.“
    Alleine der Satz sorgt schon für Neugierde und Spannung.

    Dadurch, dass die Geschichte aus der Ich-Perspektive geschrieben hat bietet sich sicherlich ein intensiver, emotionaler Einblick.

    Liebe Grüße,
    Nicci

  10. Danke für diese tolle Blogtour!

    Mich hat die Leseprobe auch direkt gefesselt, weswegen ich umso gespannter auf das Buch bin. Ich denke, es wird mir ziemlich an die Substanz gehen, weil die Protagonistin es mutmaßlich nicht leicht haben wird. Aber ich möchte mehr über die Thematik lesen und meinen Horizont dadurch erweitern können, weshalb ich mich auf den Titel sehr freue!

  11. Hallo Manja,

    erstmal Dankeschön für deinen Beitrag und das Gewinnspiel.

    Die Leseprobe macht sehr neugierig und man möchte wissen, wie es weitergeht. Vor allem wie Amanda und ihre Eltern damit umgehen.
    Sehr schön finde ich auch, dass das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, so kann man die Gedanken und Gefühle von Amanda eher miterleben.

    Liebe Grüße

    Ruzi

    ruzicak25@gmail.com

  12. Hallo,

    ich finde es sehr interessant, dass das Thema Transgender in diesem Buch aufgegriffen wird. Das Gespräch mit der Mutter ging mir schon sehr nah. Ich bin sehr gespannt wie die Beziehung von Amanda zu ihrem Vater weiter geht. Die Zitate aus dem Buch finde ich gut gewählt. Dies ist sicher ein sehr emotionales Buch.

    LG
    SaBine

  13. Hallo,

    ich finde die Thematik des Buches wirklich klasse und finde es auch wichtig, dass man mehr dazu erfahren kann. Die Leseprobe gefällt mir auch und ist gleich sehr interessant, ich bin neugierig auf den weiteren Verlauf 🙂

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.