Gelesen: “Chaosliebe (Die Chaos-Reihe 3)” von Teresa Sporrer

Achtung:
Dies ist der 3. Teil der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2504 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 382 Seiten
Verlag: Impress (7. September 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch beim Verlag
Impress Autoren bei Facebook
Die Autorin bei Facebook


**Eine magische Liebe, die im Chaos erblüht**
Die Götterdämmerung hat begonnen und die chaotische Hexe May hat in den letzten Monaten neben neuen Verbündeten auch zahlreiche neue Feinde gefunden. Jetzt zählt nur eins: Sie muss unbedingt stärker werden, um im Kampf zwischen Ordnung und Chaos eine Chance zu haben. Dabei wünscht sie sich in ihrem Herzen nichts mehr als ein bisschen Normalität mit ihrem Freund Noah. In der Hoffnung, dass ihre magischen Kräfte endlich vollends erwachen, reist sie mit ihm nach Ägypten, das Land ihrer göttlichen Wurzeln. Doch dort erwartet sie eine Wahrheit, die ein normales Leben für sie unerreichbar macht…
(Quelle: Impress)

Bereits mit Band 1 und 2 der „Chaos-Reihe“ konnte mich Teresa Sporrer richtig begeistern. Nun endlich gibt es mit „Chaosliebe“ den dritten Teil der Reihe und ich war unheimlich neugierig auf das, was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover gefiel mir richtig gut und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Die Charaktere habe ich im Verlauf der Reihe wirklich ins Herz geschlossen. Es ist jedes Mal aufs Neue wieder toll, wenn ich etwas über sie lese.
Allen voran ist es natürlich May, die einfach total genial beschrieben ist. Ihr Sarkasmus ist unbeschreiblich, sie hat immer einen Spruch auf den Lippen, ist ziemlich chaotisch, wirkt aber zur gleichen Zeit auch richtig liebenswert und wirklich toll. Für die Menschen, die ihr am Herzen liegen tut sie alles. In diesem 3. Teil ist May erwachsen geworden, sie entfaltet ihre ganzen Kräfte nun vollends. Mir gefiel diese Entwicklung wirklich total.

Doch nicht nur May ist klasse, auch die anderen Charaktere sind Teresa Sporrer gelungen. Egal ob man hier nun Noah nimmt, oder Mays Großmutter, oder Seth oder Harmony, sie alle wirkten auf mich ganz wunderbar beschrieben und sind alle samt vorstellbar.

Der Schreibstil der Autorin ist unverwechselbar. Teresa Sporrer schreibt sehr flüssig, es ist alles locker leicht zu lesen. Wenn man einmal anfängt kann man sich kaum bremsen und schwupp liest man das Buch in einem Rutsch durch.
Die Handlung empfand ich erneut als wirklich toll. Es geht hier fantastisch zu aber ebenso wirkte alles sehr realistisch auf mich. Es gibt viele Emotionen genauso aber auch Action, die diesen 3. Teil unverwechselbar machen.
Ich bin hier förmlich durch das Geschehen gerauscht, musste immerzu wissen wie es weitergeht. Und ja ich bin wirklich begeistert von dem, was Teresa Sporrer hier geschaffen hat.

Das Ende ist sehr gut. Okay, der Endkampf war vielleicht ein wenig einfach aber was solls, es passt hier trotzdem alles super zusammen. Der Schluss macht die Geschichte letztlich rund und schließt sie wunderbar ab.

Insgesamt gesagt ist „Chaosliebe“ von Teresa Sporrer ein rundum gelungener Abschluss der „Chaos-Reihe“.
Charaktere, die mir während des Lesens alle sehr ans Herz gewachsen sind, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine perfekte Mischung aus Fantasy, Action, Emotionen und eben auch Romantik darstellt, haben mich begeistert und wirklich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.