Gelesen: “Hotline of Love” von Mia Brown

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1146 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Elysion Books (31. August 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook / Die Autorin bei Facebook


Ein neuer Lebensabschnitt und eine dunkle Stimme, die ihr ein heißes Kribbeln über die Haut jagt …
Nie im Leben hätte Louisa gedacht, dass ihr der frisch angetretene Job Vergnügen bereiten könnte, ihr die unanständigen Dinge gefallen würden, die sie den Anrufern der Erotik-Hotline ins Ohr flüstert.
Besonders ein Kunde hat es ihr angetan. Zwischen dem Unbekannten und ihr sprühen während der Telefonate die Funken, und irgendwann bekommt Louisa den Mann einfach nicht mehr aus dem Kopf. Da hilft es leider wenig, ihm plötzlich unerwartet in einem Nachtklub gegenüberzustehen.
Kein Zweifel: Bei dem umwerfend attraktiven Kerl handelt es sich eindeutig um ihren Hotlinepartner, den Mann, dessen Stimme sie unter Tausenden erkennen würde. Leider verbieten die Regeln der Agentur, für die sie arbeitet, sich auf einen Kunden einzulassen. Da ist der Ärger vorprogrammiert, vielmehr, als Louisa ahnt…
(Quelle: Elysion Books)

Vin Mia Brown kannte ich bereits einen Roman, der mich begeistern konnte. Nun durfte ich ihr neuestes Werk „Hotline of Love“ lesen und war sehr neugierig auf das was mich hier erwarten würde.
Das Cover gefiel mir richtig gut und der Klappentext sprach mich sehr an. Also habe ich mich rasch ans Lesen gemacht.

Von den Charakteren war ich sehr begeistert. Sie alle wirkten auf mich gut beschrieben und somit konnte ich sie mir auch gut vorstellen.
Im Mittelpunkt steht hier Louisa. Sie ist frisch geschieden Mitte zwanzig und Mama eines kleinen Sohns. Louisa wagt hier eine Neunanfang. Ich mochte sie sehr gerne, mir war Louisa wirklich sympathisch.
An Louisas Seite ist Hanna, ihre Freundin. Sie steht ihr bei in der Zeit nach der Scheidung und die Agentur war auch Hannas Idee.

Auch die Nebenfiguren sind der Autorin ebenso richtig gut gelungen. Sie alle passen sehr gut ins Geschehen hinein. Vor allem Mister Unbekannt hatte es mir ja auch angetan.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und richtig super zu lesen. Ich bin leicht durch die Geschichte gekommen. Besonders die erotischen Szenen sind sehr ansprechend beschrieben, sie fügen sich wunderbar ins Geschehen ein.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Louisa. Die Autorin hat hier die Ich-Perspektive verwendet. Diese passt hier wirklich gut, denn man kann sich so gut in Louisa einfühlen.
Die Handlung selbst hat mir wirklich gefallen. Ich konnte mich gut in Louisa wiederfinden. Als Leser kann man die Höhen und Tiefen, die hier wunderbar wiedergegeben werden, sehr gut nachempfinden. Jeder trägt sein Päckchen, so wie im richtigen Leben eben auch.

Das Ende ist gelungen. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht sie rund und schließt sie ab. Ich hätte mir hier nichts Besseres wünschen können.

Letztlich gesagt ist „Hotline of Love“ von Mia Brown ein Roman, der mich wirklich gefangen genommen hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich mit vielen verschiedenen Emotionen und ansprechend beschriebenen erotischen Szenen für sich gewinnen konnte, haben mich überzeugt und wunderbar unterhalten.
Absolut zu empfehlen!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin und dem Verlag für das bereitgestellte eBook!

 

 

1 Kommentar zu „Gelesen: “Hotline of Love” von Mia Brown“

  1. Sabine Bürger

    Herzlichen Dank für die schöne Rezension. Es freut mich sehr, dass es dir gefallen hat <3 Liebe Grüße sendet Mia Brown

Kommentarfunktion geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.