Gelesen: „Azur 3: Behüterin der Träume“ von Sabine Schulter

Achtung:
Dies ist der 3. Teil der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3231 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Ein weiteres Abenteuer erwartet die legendäre Azur und ihre Freunde!
Nachdem Saphirs Diebesgilde auf so spektakuläre Weise gesprengt wurde und Jess endlich ihre Freiheit zurückerlangt hat, hofft sie auf ein friedliches Leben an Cedrics Seite. Doch als manipulierte Traumperlen auf dem Schwarzmarkt auftauchen, muss sie sich erneut einer Aufgabe stellen, die sie an ihre körperlichen Grenzen bringt.
Überraschenderweise reicht ihre Gabe, die so viel stärker ist als der Durchschnitt, nicht aus. Nur Adam, einer ihrer Behüteranwärter, scheint in der Lage zu sein, ihr und Cedric bei dieser neuen Gefahr zu helfen. Genauso wie die neu erwachte Diebesgilde.
(Quelle: amazon)

Mit den bisherigen Teilen über die Traumdiebin Azur konnte mich Sabine Schulter richtig begeistern. Nun endlich ist auch der 3. Teil mit dem Titel „Azur 3: Behüterin der Träume“ erschienen und ich war unheimlich neugierig darauf was mich hier erwarten würde.
Das Cover gefiel mir erneut richtig gut und der Klappentext versprach mir sehr viel. Also habe ich mich gespannt ans Lesen gemacht.

Die Charaktere haben mir hier richtig gut gefallen. Es gibt alte Bekannte genauso wie man als Leser neue Figuren kennenlernt.
Jess und Cedric dürfen natürlich nicht fehlen. Die beiden mochte ich bereits in den Vorgängern total gerne.
Jess ist viel reifer geworden. Ihre Entwicklung gefiel mir sehr gut und sie ist sehr nachvollziehbar beschrieben. Ja und Cedric ist noch immer irgendwie ein Bad Boy, auch wenn er in Jess‘ Näher ganz anders ist als sonst. Er ist mutig und stark, eben genauso wie ich ihn in Erinnerung hatte.
Auch nicht fehlen durften hier die anderen Behüter, Leander, Vincent und Julian. Die drei sind einfach total klasse, ich mag sie unheimlich. Sie nehmen auch hier eine wichtige Rolle ein.

Neben den Bekannten gibt es, wie auch schon erwähnt, auch neue Charaktere, die sich wunderbar ins Geschehen einfügen. Hier sind mir besonders Olive und Adam aufgefallen. Während sie eher ruhig und schüchtern dargestellt wird ist Adam eher der impulsiv handelnde, der so einiges durcheinanderbringt.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar leicht und flüssig zu lesen. Kaum hatte ich angefangen war ich mittendrin und bin dann regelrecht durch das Geschehen geflogen.
Die Handlung hat mich echt begeistert. Es war wie nach Hause kommen für mich. Der 3. Teil kann eigenständig gelesen werden, wer aber die beiden anderen Bücher kennt will diesen auch unbedingt lesen.
Bereits nach ein paar Seiten war ich wieder komplett gefangen in der Geschichte. Es geht hier erneut sehr spannend zu, die Idee hinter der Geschichte begeistert mich völlig. Sabine Schulter hat sich hier ein paar Dingen einfallen lassen, die Wendungen hervorrufen, die man so nicht erwartet. Neben der Spannung gibt es auch wieder vielerlei andere Emotionen, die ins Geschehen eingebaut sind.

Das Ende hat mich dann richtig gut gefallen. In meinen Augen passt es ganz wunderbar zur Gesamtgeschichte, es schließt sie nun wirklich gut ab und macht letztlich alles rund und stimmig.

Kurz gesagt ist „Azur 3: Behüterin der Träume“ von Sabine Schulter ein Abschluss, der mich vollkommen gefangen genommen hat.
Altbekannte Charaktere, die sich wunderbar entwickelt haben ebenso wie neu eingeführte Figuren, ein flüssiger sehr locker zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend und auch emotional empfand und die mich von der Idee her richtig begeistert hat, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und mich rundum überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

 

Ich bedanke mich bei der Autorin und der NAB für das bereitgestellte eBook!

 

Rezension Teil 1
„Azur: Wenn eine Diebin liebt“

Rezension Teil 2
„Azur: Eine Diebin bricht aus“

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.