Gelesen: „Facebook Romance oder nach all den Jahren“ von Mila Summers

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2479 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Montlake Romance (19. September 2017)
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen bei Amazon
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Der Liebesroman von Mila Summers steckt voller Romantik, Humor und Herzschmerz, sowohl digital als auch analog.
Nachdem Vater Frank schwer erkrankt, hat er an seine beiden Mädchen nur einen Wunsch: Findet Dörte! Der Alt-Hippie hat seine Jugendliebe in den Wirren der 68er Bewegung vollkommen aus den Augen verloren, aber vergessen hat er sie nie. Um von seiner Krankheit abzulenken und seine beiden Töchter zu beschäftigen, schickt er sie auf die Suche.
Im Zeitalter von Facebook und Co. sollte die Mission eigentlich kein Problem sein. Doch was Marianne und ihre Schwester alles erwartet, damit hätten sie nicht gerechnet. So findet sich etwa Marianne schon bald mit Oma Käthe und den anderen Damen der Kittelschürzengang in Paris wieder. Dort wollen sie Dörte aufspüren. Doch im Gepäck haben sie die eigenen Sorgen und Nöte, für die es ebenfalls eine Lösung zu finden gilt.
(Quelle: amazon)

Bereits mit dem ersten Teil ihrer Liebesroman-Trilogie konnte mich Mila Summers bereits begeistern. Nun durfte ich Band 2, der den Titel „Facebook Romance oder nach all den Jahren“ trägt, lesen und war natürlich sehr gespannt auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde. Das Cover passt ganz wunderbar zum ersten Teil und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Die Charaktere waren mir bereits richtig gut bekannt aus Band 1. Es war so toll sie wiederzutreffen, erneut mit ihnen Zeit zu verbringen.
So durfte ich erneut zu Marianne, Frank, Louise und vor allem Oma Käthe. Sie alle sind herrlich gezeichnet, ich konnte sie mir vorstellen, sie haben Ecken und Kanten, wirkten auf mich authentisch und glaubhaft dargestellt. Es geht drunter und drüber, diese Familie ist einfach absolut klasse.
Vor allem hat mich ja Oma Käthe erneut mehr als beeindruckt. Sie legt hier nochmal ordentlich einen drauf, manche Dinge haben mich förmlich überrascht.

Auch die Nebenfiguren sind wieder richtig toll eingebracht. Hier gehört einfach jeder dazu, hat seinen festen Platz im Geschehen.

Der Schreibstil der Autorin begeistert mich immer wieder aufs Neue. Mila Summers schreibt flüssig und locker, man fliegt förmlich durch Seiten, kann der Geschichte leicht folgen und hat richtig Spaß dabei.
Die Handlung empfand ich wie aus dem Leben gegriffen. Ich habe mich unheimlich wohlgefühlt in dieser Geschichte. Es geht hier sowohl spannend aber auch sehr abwechslungsreich zu. Es gibt vielerlei humorvolle Szenen, man kann als Leser mitbangen, mithoffen und mitlachen. Das gute an der Trilogie, man kann die Geschichten unabhängig voneinander lesen und verstehen. Ich empfehle aber allen die Teile der Reihe nach zu verschlingen, es macht einfach total viel Freude den Charakteren zu folgen.

Das Ende passt. Ich war ja ganz ehrlich ein wenig traurig, dass ich schon wieder gehen musste. Teil 3 erscheint im November und ich bin bereits jetzt schon tierisch neugierig darauf.

Insgesamt gesagt ist „Facebook Romance oder nach all den Jahren“ von Mila Summers ein Roman, der mich wirklich gefesselt hat.
Ganz wunderbare Charaktere, die alle auf mich authentisch und glaubhaft wirkten, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die wie aus dem Leben gegriffen scheint und mich mitlachen oder auch mitbangen ließ, haben mir sehr viel Lesefreude bereit und mich ganz wunderbar unterhalten.
Unbedingt lesen!

 

Rezension Teil 1
„Instafame oder Gummistiefel in Acryl“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.