Gelesen: „Die Jäger der Götter“ von Jenna Liermann

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1993 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 315 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (28. September 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch beim Verlag
Dark Diamonds bei Facebook
Die Autorin bei Facebook


**Hüte dein Herz vor dem göttlichen Spiel des Schicksals**
Sie sind atemberaubend gut aussehend und spielen wie die Götter. Als die 21-jährige Kellnerin Jaelle zum ersten Mal die Rockband »The Hunting Gods« auftreten sieht, zieht es ihr fast den Boden unter den Füßen weg. Denn sie erkennt ausgerechnet im unfassbar attraktiven Leadsänger ihre ehemalige Jugendliebe Myles wieder – den Jungen, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat. Dass Myles sie nun wie eine Fremde behandelt, sie ihn und seine hübsche Bandkollegin aber dennoch mit Getränken versorgen muss, ist der vielleicht schwerste Moment ihres Lebens. Zumindest bis dahin. Denn Myles ist nicht nur auf der Bühne ein Gott, er dient auch einem. Und ob die beiden es nun wollen oder nicht, die Götter haben ihre Schicksale längst miteinander verknüpft…
(Quelle: Dark Diamonds)

Mit „Die Jäger der Götter“ ist im Carlsen Imprint Dark Diamonds Jenna Liermanns Debüt erschienen. Angesprochen vom wirklich gelungenen Cover und dem vielversprechend klingenden Klappentext habe ich mich hier schnellstmöglich ans Lesen gemacht.

Die Charaktere hat die Autorin hier wirklich sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und von den Handlungen her war alles nachvollziehbar.
Jaelle ist Studentin der Psychologie und nebenher arbeitet sie noch als Kellnerin. Hier trifft sie ausgerechnet auf Myles, ihre Jugendliebe und ab da gerät alles durcheinander. Jaelle ist ein Mensch der ein großes Herz hat, zudem ich sie noch kreativ und wissbegierig und ihr Leben wird eigentlich total vom Chaos bestimmt. Sie ist eben ein Mensch mit dem man sich sehr schnell identifizieren kann, den man schnell ins Herz schließt. Die Welt der Götter nimmt Jaelle vielleicht ein klein wenig zu schnell an, sie hinterfragt die Dinge nicht unbedingt. Und, dass sie eine Gabe bekommt gefiel mir richtig gut.
Myles gefiel mir ebenfalls richtig gut. Dass er etwas verbirgt merkt man als Leser doch recht schnell. Und eigentlich scheint bei ihm irgendwie alles vorhersehbar zu sein, aber eben nur eigentlich, denn mit manchen Dingen hatte ich dann doch nicht gerechnet. Ich empfand Myles als sympathisch, gut aussehend und mutig, er hat halt die Dinge, die Frauenherzen schneller schlagen lassen.

Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Neda und Ida, die beiden Jägerinnen, oder auch Lelex, der eine wirklich tolle Art an sich hat, sind der Autorin gelungen. Jeder von ihnen hat hier einen festen Platz im Geschehen, gehört einfach dazu.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Wenn man es nicht wüsste würde man gar nicht merken, dass es hier das Debüt der Autorin ist. Hinzu kommt eine gute Portion Humor, ich musste doch das ein oder andere Mal ziemlich schmunzeln.
Die Handlung selbst empfand ich als richtig gut ausgearbeitet. Es geht hier zu Beginn ein wenig ruhiger zu, dies ändert sich aber schon nach einigen Seiten gewaltig. Je weiter man vorankommt desto spannender und interessanter wird das Geschehen. Man lernt die Charaktere gut kennen, bekommt hier einen tollen Einblick in die Welt der griechischen Mythologie und kann sich richtig fallen lassen in der Geschichte. Doch es gibt nicht nur Spannung auch Gefühle und Emotionen werden hier großgeschrieben, es ist alles greifbar.

Das Ende kommt schnell und es ist ein Showdown, der wirklich gut passt. Hier werden alle Fragen, die während des Lesens entstanden sind, vollends ausgelöst, es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte und macht sie wirklich rund.

Insgesamt gesagt ist „Die Jäger der Götter“ von Jenna Liermann ein rundum gelungenes Debüt, das mich total mitgenommen hat.
Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als interessant und sehr spannend empfand und in der auch die Gefühle und Emotionen greifbar waren, haben mich hier wirklich begeistert und ganz wunderbar unterhalten.
Unbedingt lesen!

 

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.