Gelesen: „Eversea – Mit dir kam der Sommer (Eversea-Reihe 3)“ von Natasha Boyd

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1676 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 408 Seiten
Verlag: LYX.digital (21. Juli 2017)
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook


Nach diesem Sommer wird nichts mehr so sein, wie es war …
Drei Jahre sind seit dem Sommer vergangen, in dem Jazz Fraser den größten Fehler ihres Lebens beging und sich in den Bruder ihrer besten Freundin verliebte. Drei Jahre seit Joey ihr das Herz brach. Drei Jahre bis sie erkennt, dass sie in Butler Cove niemals über ihn hinwegkommen wird. Sie will nach Kapstadt und alles hinter sich lassen. Doch ausgerechnet jetzt ist Joey zurück und mit einem Schlag schon wieder in ihrem Herzen …
(Quelle: LYX)

Die „Eversea – Reihe“ von Natasha Boyd hat mir bisher richtig gut gefallen. Jetzt hatte ich die Chance und durfte den 3. Teil „Eversea – Mit dir kam der Sommer“ aus ihrer Feder lesen. Angesprochen vom tollen Cover und einem ansprechenden Klappentext habe ich mich zügig ans Lesen gemacht.

Die Charaktere haben es mir hier wirklich angetan. Auf mich wirkten sie realistisch und glaubhaft beschrieben, ich konnte sie mir richtig gut vorstellen.
Die beiden Protagonisten hier sind Jazz und Joey. Wenn man die Vorgänger gelesen hat kennt man beide bereits, sie tauchten auch dort schon auf.
Jazz ist die beste Freundin von Keri Ann. Als Leser bekommt man hier viele Einblicke in die Vergangenheit ihrer Freundschaft, man lernt hier schnell, die beiden kann so schnell nichts entzweien. Jazz ist eine starke Persönlichkeit, ich habe sie im Verlauf wirklich sehr ins Herz geschlossen.
Joey ist Keri Anns Bruder und somit ist im auch Jazz gut bekannt. Er wirkte auf mich authentisch und sympathisch gezeichnet, er hat zudem einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt.

Die Nebenfiguren sind in meinen Augen auch sehr gut gelungen. Besonders gefallen hat mit das man hier Jack und Keri Ann wiedertrifft. Sie gehören für mich einfach in diese Reihe, daher ist es immer wieder toll sie auch weiter verfolgen zu können.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker zu lesen. Man kommt leicht durch die Seiten der Geschichte, kann ohne Probleme folgen, es ist alles sehr gut zu verstehen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Jazz und Joey. So lernt man beide gut kennen und bekommt zudem immer wieder auch Einblicke in die Vergangenheit von vor 3 Jahren.
Die Handlung konnte mich begeistern. Man kann diesen 3. Teil durchaus auch ganz ohne Vorkenntnisse lesen, es macht aber sicherlich viel mehr Spaß, wenn man Teil 1 und 2 sowie die kurze Weihnachtsgeschichte gelesen hat.
Es handelt sich hierbei um eine gefühlvolle Liebesgeschichte mit romantischen Szenen aber durchaus auch mit Humor gespickt. Es geht auf und ab, man kann sich als Leser wirklich gut hineinversetzen und mit den Charakteren mitfiebern.
Die Umgebung gefiel mir wieder sehr gut, Es ist toll nach so langer Zeit wieder nach Butler Cove zurückzukehren.

Das Ende ist soweit richtig gut. Es ist ein wenig schade, dass im Verlauf die Gegenwart etwas vernachlässigt wird, hier am Ende ist dann aber alle stimmig und gut. Mich hat es dann doch zufriedengestellt.

Zusammengefasst gesagt ist „Eversea – Mit dir kam der Sommer (Eversea-Reihe 3)“ von Natasha Boyd ein sehr guter dritter Teil der Reihe.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die emotional und gefühlvoll daherkommt und deren Umgebung ich mir sehr bildhaft vorstellen konnte, wissen hier sehr gut zu unterhalten.
Durchaus lesenswert!

 

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.