Gelesen: “Until You: July” von Aurora Rose Reynolds

Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Romance Edition (13. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3903130389
ISBN-13: 978-3903130388
Originaltitel: Until July

Der Biker Wes Silver, dem sein Ruf als Bad Boy vorauseilt, genießt seine Freiheit in vollen Zügen – bis ihm July Mayson bei der ersten Begegnung wortwörtlich den Boden unter den Füßen wegreißt. Die quirlige Blondine stellt seine Welt in einem Atemzug auf den Kopf, und je mehr Zeit er mit ihr verbringt, desto stärker wird sein Wunsch, sie zu der seinen zu machen.
Alles, was nun noch getan werden muss, ist ihren Vater Asher Mayson ebenfalls davon zu überzeugen, dass July und Wes zusammengehören …
(Quelle: Romance Edition)

Nachdem mir die „Until Love“ – Reihe von Aurora Rose Reynolds bereits richtig gut gefallen hatte war ich sehr gespannt auf „Until You: July“. Jetzt geht es also mit dem Nachwuchs weiter. Das Cover gefällt mir soweit gut, auch wenn die Frau auf dem Cover nicht ganz zur Protagonistin passt. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und so habe ich mich neugierig ans Lesen gemacht.

Die Charaktere haben mir wirklich sehr gut gefallen. Ich konnte sie mir alle samt richtig gut vorstellen und die Handlungen waren für mich nachvollziehbar und verständlich.
July Mayson ist 26 Jahre alt und die Tochter von Asher Mayson. Mit ihm ist damals die Reihe gestartet und dass es nun seine Tochter ist, die als erstes vom Nachwuchs ihre eigene Geschichte bekommt, gefiel mir richtig gut. Ich mochte July, sie hat sehr viel von ihrem Vater. Der wiederum hat es ja echt nicht ganz so leicht mit all den Mädels. July hat sich ihren Traum erfüllt, sie arbeitet als Tierärztin. Und July liebt, sehr zum Leidwesen ihres Dads, das Motorradfahren. Und July kann auch sehr eigensinnig sein, ihr Temperament geht auch des Öfteren mit ihr durch.
Wes ist ein Biker und Bad Boy durch und durch. Und ja Wes kann ganz schön hart sein, das merkt man als Leser immer wieder. Aber Wes hat auch eine ganz andere Seite, kann richtig liebenswert und charmant sein. July schafft es das genau diese Seite immer wieder zum Vorschein kommt, öfter vielleicht als wes es selbst möchte.

Auch die anderen Charaktere haben mir richtig gut gefallen. Und davon gibt es hier wirklich reichlich. Zum einen tauchen hier immer wieder die anderen Biker auf, dann sind da Julys Schwestern, ihre Eltern und all die anderen der Familie Mayson. Es ist ein großes Familientreffen, anders kann man es nicht bezeichnen.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Ich bin durch die Seiten geflogen, habe jeden Satz wirklich genossen. Hinzu kommt noch der tolle Humor von Aurora Rose Reynolds, er passt einfach total gut hier hinein.
Geschildert wird das Geschehen zum einen aus der Sichtweise von July. Sie nimmt hier den größten Teil ein. Aber auch Wes kommt immer mal wieder zu Wort. So lernt man auch ihn immer besser kennen und kann in seinen Kopf schauen.
Die Handlung hat mich von der ersten Seite an gepackt. Ich hatte ja so einige Erwartungen und ja sie wurden wirklich erfüllt. Es ist ein stetiges Auf und Ab, die beiden Protagonisten machen es einem als Leser echt nicht leicht. Es ist eine richtig schöne Liebesgeschichte, gewürzt mit einer guten Portion Erotik, die sich aber auch noch mit einem anderen wichtigen Thema befasst. Hier wird es nicht nur einmal richtig gefährlich.

Das Ende empfand ich als sehr passend. Es schließt Julys Geschichte wirklich gut ab und macht sie rund. Ich bin schon jetzt auf den nächsten Teil, wo Jax die Hauptrolle spielen wird, gespannt. Dieser erscheint dann im Januar 2018.

Zusammengefasst gesagt ist „Until You: July“ von Aurora Rose Reynolds ein Roman, der mich von Anfang an packen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine schöne Liebesgeschichte mit einer guten Portion Erotik beinhaltet, in der es aber auch ernsteres Thema gibt, haben mir hier ganz wunderbare Lesestunden beschert.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.