Gelesen: „Couture: unerwartete Liebe“ von Emma S. Rose

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2442 KB
Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Carmen lebt für die angesagte Bar Couture. Hier arbeitet sie nicht nur, sie hat auch tolle Freunde gefunden – und einen Mann, mit dem sie sich regelmäßig trifft. Die Sache hat jedoch einen Haken: Er ist verheiratet und denkt gar nicht daran, seine Frau zu verlassen.
Als die Affäre sie in den Abgrund zu reißen scheint, bekommt Carmen Hilfe von ihren Freunden – und von Alexej, dem gutaussehenden, reichen und abweisenden Besitzer der Bar.
Sie lernen sich näher kennen, und plötzlich bemerkt sie, dass viel mehr in ihm steckt.
Aber ist sie überhaupt schon bereit für etwas Neues?
Soll sie sich wirklich auf ihren Chef einlassen?
(Quelle: amazon)

Nachdem ich bereits den ersten Teil richtig gerne gelesen habe war ich hier echt gespannt wohin mich „Couture: unerwartete Liebe“ aus der Feder von Emma S. Rose wohl führen würde.
Das Cover empfand ich als sehr richtig schön und der Klappentext versprach mir unterhaltsame Lesestunden.

Mit den Charakteren hat die Autorin hier mal wieder richtig tolle Persönlichkeiten ins Rennen geschickt. Ich empfand sie alle als sehr gut beschrieben und die Handlungen waren für mich gut zu verstehen.
Carmen mochte ich sehr gerne. Sie wirkte lebendig auf mich, hat sehr viel Temperament und ein wenig chaotisch ist sie auch. Sie hat einen sehr ausgeprägten Familiensinn und ihre Freunde sind ihr ebenso verdammt wichtig. Am Anfang wusste ich ja ehrlich gesagt nicht so wirklich was ihre Aktion zu bedeuten hat, doch mit der Zeit habe ich sie immer mehr ins Herz geschlossen.
Alexej wirkte zunächst eher kühl und distanziert auf mich. Er hat eine Fassade aufgebaut und erst nach und nach gelingt es dem Leser dahinter zu blicken. Nach außen hin wirkt er wirklich hart, innen ist er aber richtig liebenswert.
Lukas ist ziemlich rücksichtslos und irgendwie total unsympathisch, ich mochte ihn nicht unbedingt gerne. Im Vergleich auch zu Alexej ist er das komplette Gegenteil.

Die Nebencharaktere haben mir ebenso richtig gut gefallen. Es gibt hier unter anderem auch alte Bekannte, die man wiedertrifft. Man kann diesen Teil aber durchaus auch ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen Mit macht es aber viel mehr Freude.

Der Schreibstil der Autorin ist so herrlich leicht und locker. Man kommt super gut ins Geschehen hinein, kann ohne Probleme folgen, es ist alles sehr gut zu verstehen.
Die Handlung hat mich von Anfang an gepackt. Innerhalb kürzester Zeit war ich mittendrin statt nur dabei, habe mich beim Lesen pudelwohl gefühlt. Den Leser erwartet hier eine richtig gute Mischung aus viel Gefühl, großen Emotionen und einiges an Spannung. Ebenfalls eingearbeitet sich einige erotische Szenen, die sich jedoch nie aufdrängen. Es passt einfach alles ganz wunderbar zusammen, man will das Buch als Leser gar nicht zur Seite legen. Daher war ich auch nach einigen Stunden schon wieder durch.
Die Umgebungsbeschreibungen sind Emma S. Rose sehr gut gelungen. Sie beschreibt alles sehr bildhaft, man kann es sich super gut vorstellen.

Das Ende passt super zur Gesamtgeschichte. Es schließt ab und macht rund, danach habe ich meinen Reader sehr glücklich und zufrieden zur Seite gelegt.

Kurz gesagt ist „Couture: unerwartete Liebe“ von Emma S. Rose ein Roman, der mich Anfang bis Ende richtig gefangen genommen hat.
Vorstellbare glaubhafte Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine richtig tolle Mischung aus Emotionen, Gefühlen, Spannung und einer Prise Erotik darstellt, haben mir richtig unterhaltsame Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich empfehlenswert!

 

Ich danke der Autorin für das zugesandte Rezensions-eBook!

 

Rezension Teil 1
„Couture: Wenn Liebe stärker ist“

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.